20.05.2017 - Autor: Eberhard Fuhr

Lebensraum Schule aktiv mitgestalten

Landesschülerpfarrer Wolfgang Ilg (links) und Landesreferent Oliver Pum bringen bei der Delegiertenversammlung des EJW am 20.05.2017 im EJW-Tagungszentrum Bernhäuser Forst das "Grundlagenpapier schulbezogener Jugendarbeit des EJW" ein.

Jugendwerk erwartet verlässliche Rahmenbedingungen und Ressourcen für das Engagement evangelischer Jugendarbeit an Schulen

„Den Aufbruch wagen – im Lebensraum Schule präsent sein“ – unter diesem Titel verabschiedete die Delegiertenversammlung des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg (EJW) am 20. Mai 2017 ein Grundlagenpapier zur schulbezogenen Jugendarbeit. Die 156 Vertreter des größten konfessionellen Jugendverbands in Baden-Württemberg erwarten von der Landes- und Kommunalpolitik, die Finanzmittel zur Anstellung zusätzlichen Personals zur Verfügung zu stellen und – wie beim Ganztagsgipfel am 15. Mai in Kornwestheim den außerschulischen Partnern von Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann in Aussicht gestellt – die Rahmenbedingungen für eine qualitativ hochwertige und verlässliche schulbezogene Jugendarbeit zu schaffen. Das höchste Gremium der evangelischen Jugendarbeit in Württemberg fordert die Verantwortlichen in Kirche und Jugendarbeit auf,  „verstärkt an Schulen präsent zu sein, offene Ohren und Herzen für die Kinder und Jugendlichen zu haben und in ihrem Interesse den Lebensraum Schule mitzugestalten“, wie es in dem Papier heißt. „Die Stärke kirchlicher Angebote liegt in den persönlichen Beziehungen und der Förderung der Gemeinschaft unter Schülerinnen und Schülern“, teilte Oberkirchenrat Werner Baur von der Evangelischen Landeskirche in Württemberg mit. Die Mitarbeitenden können somit den Lebensraum Schule aktiv mitgestalten, Begegnungen ermöglichen und Freiräume für das Miteinander öffnen.

Beitrag zur Persönlichkeitsbildung und Wertevermittlung

Wie eine solche Kooperation an öffentlichen Schulen aussehen kann, erläuterte Andreas Lämmle, ehrenamtlicher Vorsitzender des EJW. „Unsere Angebote an der Schule sind weltanschaulich positioniert“, zitierte er aus dem Papier und verdeutlichte, dass evangelische Jugendarbeit auch an der Schule mit einem konfessionellen Profil auftritt. „Die kirchlichen Jugendverbände bringen auf der Grundlage des christlichen Glaubens ihr Potenzial zur Persönlichkeitsbildung und Wertevermittlung an den Schulen gerne ein.“

Gemäß der Rahmenvereinbarung der Kirchen mit dem Kultusministerium könnten staatliche Fördermittel für Angebote eingesetzt werden, die der Förderung christlicher Bildungs- und Kulturwerte dienen. Die schulbezogene Jugendarbeit basiere auf dem im Grundgesetz verankerten Prinzip der Religionsfreiheit. Deshalb könne der persönliche Glaube an den Schulen auch gelebt und bezeugt werden. Die schulbezogene kirchliche Jugendarbeit achte jedoch die unterschiedliche religiöse Herkunft der Schüler und fördere gegenseitige Wertschätzung verschiedener Religionen und Weltanschauungen.

Download:

Weitere Informationen:

Ich bin dabei!

Ich bin dabei!

Ingo Rust

Finanzbürgermeister Stadt Esslingen

"Evangelische Jugendarbeit gehört zu den besten Schulen für Führungskräfte in Wirtschaft und Gesellschaft. Das durfte ich selbst erleben und unterstütze deshalb auch heute noch die Arbeit des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: