"Von Gipfelerlebnissen und Tiefenerfahrungen" - Das Programm der Fachtagung Erlebnispädagogik 2014

Vom 21. bis 22. Februar 2014 findet im Bernhäuser Forst eine bundesweite Fachtagung zur Erlebnispädagogik im christlichen Kontext statt. Dabei geht es um Gipfelerlebnisse und Tiefenerfahrungen und wie die Methoden der Erlebnispädagogik Glaubenszugänge und  Räume für Gottesbegegnungen eröffnen können. Gemeinsam mit dem Institut für Erlebnispädagogik der CVJM-Hochschule gestaltet der Fachausschuss Erlebnispädagogik im EJW diese Fachtagung. Eingeladen ist, wer sich in der Themenstellung wiederfindet und sich mit anderen austauschen und vernetzen will. 

Wo Erlebnispädagogik in guter Weise mit christlichen Inhalten in Beziehung gesetzt wird, kann sich ganz Besonderes ereignen: Glaubenszugänge, Räume für Gottesbegegnungen öffnen sich, Glaubensinhalte werden erfahren und damit womöglich verstanden, Menschen begegnen der Sinnhaftigkeit von Leben. In Vorträgen, Workshops und Sessions wollen wir uns intensiv damit auseinandersetzen, welchen Mehrwert eine Erlebnispädagogik bietet, die gezielt im christlichen Kontext stattfindet.

Dabei leiten uns die Fragen: Wie kann christlicher Glaube in der Erlebnispädagogik Gestalt gewinnen? Welche erlebnispädagogischen Methoden und Medien helfen uns dabei? Wie sieht dieser Mehrwert konkret aus? Wie bekommen Gipfelerlebnisse Tiefe? Wie wirken Tiefenerfahrungen in unser Leben? Wie und wo können wir Räume zur Gottesbegegnung schaffen?

Prof. Dr. Barbara Schellhammer (CVJM-Hochschule) wird am Freitag das Tagungsthema entfalten. Dr. Hans-Gerd Bauer (Jugendpfarrer EJ Bayern, Visionssuche-Leiter) gewährt uns Einblicke in sein Spezialgebiet der Visionssuche und der Ritualarbeit in der Natur. Jürgen Einwanger (Leiter der Akademie des OeAV, Autor „Mut zum Risiko“) zeigt uns auf, welche Bedeutung das Thema „Risiko“ für uns hat, wie handlungsorientierte Aktivitäten spannend und dennoch risikobewusst gestaltet werden können und wo sich diese Themen- und Fragestellungen mit einer Erlebnispädagogik im christlichen Horizont verbinden. Zu den Referenten.

Die zwei Tage werden sehr abwechslungsreich gestaltet. In Vorträgen wollen wir wesentliche Impulse erhalten, die dann auch weiter diskutiert werden können. Workshops nehmen bestimmte Themen auf und vertiefen diese oder zeigen, wie zum Beispiel eine spirituelle Übungs-Einheit mit GPS-Geräten ganz konkret aussehen kann. Die Sessions geben die Möglichkeit, dass Themen, Fragestellungen, die aus der Tagung heraus entstehen, von Interessierten weiter bearbeitet oder auch vorbereitete Praxismodelle dargestellt und ausprobiert werden können.

Als besonderes Schmankerl bieten wir eine unterhaltsame Autorenlesung mit Peter Brunnert an: Höhenangst – Das Leben ist kein Schnupperkurs!

Das Programm im Überblick:

Freitag, 21. Februar 2014 Samstag, 22. Februar 2014
ab 9:30 Uhr Anreise der Tagungsteilnehmer 8:00 Uhr Frühstück
11:00 Uhr Start der Fachtagung 9:15 Uhr "Mut zum Risiko" - Vortrag Jürgen Einwanger
11:15 Uhr "Mehrwert von Erlebnispädagogik im christlichen Kontext"<br />Vortrag Prof. Dr. Barbara Schellhammer 11:00 Uhr Sessions Phase 3
12:30 Uhr Mittagessen 12:30 Uhr Mittagessen
13:45 Uhr Kennenlernen der Tagungsteilnehmer 14:00 Uhr Workshops
14:30 Uhr Kaffeepause 15:45 Uhr Abschluß der Fachtagung
15:00 Uhr Sessions Phase 1+2 ab 16:00 Uhr Abreise der Tagungsteilnehmer
17:30 Uhr "Ritualarbeit in der Natur und Visionssuche" <br />Vortrag von Dr. Hans-Gerd Bauer
18:30 Uhr Abendessen
20:30 Uhr "Höhenangst - das Leben ist kein Schnupperkurs!"<br />Lesung von Peter Brunnert
Änderungen vorbehalten. Stand: 12.2.2014.
Spenden
Kontakt

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (ejw) gehört zu: