Workshops - Praxisprojekte kennenlernen und erleben

Praktische Projekte, Ansätze und Themen im Rahmen unserer Workshops am Samstagnachtmittag um 14 Uhr kennenlernen.

Mit der Online-Anmeldung zur Fachtagung wählen die Teilnehmer einen der folgenden Workshops aus. Hinweis: Die Workshops haben eine Teilnehmerbegrenzung und es kann sein, dass einzelne Workshops bei Anmeldung bereits ausgebucht und somit nicht mehr auswählbar sind.

Folgende Workshops stehen zur Auswahl - - - Für Details die einzelnen Workshops bitte anklicken:

Eine Art “Führung vom Himmel aus” hat schon Abraham in der Bibel erlebt –  ähnlich helfen die GPS Geräte bei der Übung MyPlace sich zu orientieren. In Anlehnung an Abraham gestalten wir in der Natur persönliche Orte, die von den anderen Teilnehmenden mittels GPS nacheinander aufgesucht und entdeckt werden können. [Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen]

Workshopleitung: Jörg Wiedmayer, Fachausschuss Erlebnispädagogik im EJW / Dobelmühle in Aulendorf

PädagogInnen und Eltern müssen sich wieder zunehmend der Herausforderung stellen, authentische Freiräume für Risikolernen zuzulassen, damit wirksames Intervenieren in erlebnisorientierten Settings wieder möglich wird. Im Rahmen des Workshops werden anhand praktischer Übungen mögliche Herangehensweisen erarbeitet. [Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen]

Workshopleitung: Jürgen Einwanger, Österreichische Alpenvereinsjugend

Im CVJM Pfalz werden seit Jahren immer mal wieder ehrenamtliche Mitarbeitende zu "CVJM Outdoor-Guides" ausgebildet. An 3 Wochenenden wird den Teilnehmenden die Grundlage von Erlebnispädagogik sowie Outdoor-Aktivitäten (z.B. Kanu fahren, Klettern, Orientierungslauf, GPS) vermittelt. Die Mitarbeitenden erhalten ein internes Zertifikat und werden dann bei Schultagungen und EP-Angeboten der Johannishöhe als Honorar-Kräfte eingesetzt. Im Workshop wird das Konzept vorgestellt. [Maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen]

Workshopleitung: Ronald Rosenthal, CVJM Pfalz

Das Labyrinth ist ein uraltes Symbol, es kann Räume öffnen für Erlebnisse unterschiedlichster Art. In der Vorbereitung, im Begehen und in der Reflexion des Labyrinths kann Unausgesprochenes in Worte gefasst werden, Unsichtbares sichtbar werden und Blockierendes gelöst werden. Es können völlig neue Gedanken entstehen und eine tiefere Erkenntnis über das eigene Selbst, das Gottesbild und den persönlichen Glauben gewonnen werden. Im Rahmen des Workshops begeht jede/r Teilnehmer/in nach einer thematischen Hinführung das Labyrinth, danach werden die Erfahrungen reflektiert und ausgetauscht. [Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen]

Workshopleitung: Stefan Westhauser, CVJM Hochschule | Institut für Erlebnispädagogik

Wo Menschen in Bewegung kommen entwickelt sich ihr Leben. Das ist ein zentrales Anliegen Gottes, immer wieder fordert er Menschen heraus aufzubrechen. Dabei entdecken sie weiten Raum in ihrem Leben und ihre Gottesbeziehung wandelt sich in eine tiefe Verbindung. Erlebnispädagogische Formen können dabei unterstützen. Der Workshop gibt dazu Anregungen, allerdings keine fertigen Konzepte. [Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen]

Workshopleitung: Siegfried Hornung und Christina Hornung, Quest - Institut für erleben-bilden-trainieren

Aus einfachsten Holzklötzchen (Parketthölzchen) lassen sich für jede Gruppe zu den unterschiedlichsten Themen faszinierende Erlebnisräume öffnen. Ohne die aufwendige Fahrt zu speziellen Orten, ohne kompliziertes Fachwissen, ohne teures Material und zeitraubende Aufbauten geben wir euch Raum und Anregung, eure eigenen Erfahrungen gemeinsam als Gruppe oder auch als Individuum auszubauen. Jede Gruppe kann sich ihr eigenes Thema frei gestalten oder unter einer Vorgabe bauen. Wir hätten Lust auf Brückenbauen, Impulsoptimierung oder eine Baustelle „Traum-Gemeinde“. [Maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen]

Workshopleitung: Karin Roth, ZIP - Zentrum für interaktive Projekte | Andreas Lindauer, CVJM-Ostwerk e.V. LV Berlin-Brandenburg

In einer Live-Videokonferenz stehen Bildungsprofis Rede und Antwort zu Fragen rund um den GPS-Einsatz und Geocaching in der Jugendbildung. Praxisbeispiele, Ideen zum Erstellen von Geocaches sowie Tipps und Tricks ergänzen den Workshop. [Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen]

Workshopleitung: Jörg Lohrer (Religionspädagoge, Leitungsteam rpi-virtuell), Comenius-Institut rpi-virtuell

Beteiligte:
Andrea Janssen (Dipl. Kulturpädagogin, Medienpädagogin, Evangelische Akademien Thüringen und Sachsen-Anhalt )
Andreas Ziemer (Religionspädagoge und Dozent am Pädagogisch-Theologischen Institut der EKM/Drübeck) Sachsen-Anhalt
Tobias Thiel (Studienleiter für Jugendbildung an der Ev. Akademie Sachsen-Anhalt e.V.)

 

 

 

Spenden
Kontakt

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (ejw) gehört zu: