Führungen

Kostenlose Eintrittskarten für die Führungen können ab April unter
www.landesposaunentag.de/fuehrungen gebucht werden.
Die Karten werden an den Infoständen ausgegeben. Voraussetzung für den Erwerb ist der Kauf eines Einlass-Bändel der am Handgelenk befestigt werden muss. Restkarten werden am Infostand auf dem Münsterplatz ausgegeben.

Ausnahme: Restkarten zur Führung für Kinder gibt es direkt am Treffpunkt (Haus der Begegnung).
Keine Teilnahme an den Führungen ohne Eintrittskarte!

Beeindruckend ist die Führung durch die Altstadt.
Verwinkelte Gassen, reizende Plätze, romantische Brücken über Bäche, man fühlt sich zurückversetzt in eine vergangene Zeit ...

Führung durch die Altstadt mit Fischerviertel, Weinhof und Rathaus.

Treffpunkt: Stadthaus rechts neben dem Haupteingang

12.00 – 13.30 Uhr (Kartenreservierung)
12.30 – 14.00 Uhr (Kartenreservierung)
13.00 – 14.30 Uhr (Kartenreservierung)
13.30 – 15.00 Uhr (Kartenreservierung)

(jeweils max. 25 Personen)

http://www.tourismus.ulm.de

Führung durch die gleichnamige Ausstellung.
Hans und Sophie Scholl gelten als Inbegriff für den Jugendwiderstand gegen das Hitler-Regime. Aber es gab auch noch andere Jugendliche, die widerständig waren und sich selbst treu geblieben sind.
Die Ausstellung vermittelt Einblicke in das Leben der Jugendlichen von 1933 bis 1945.
Führung mit Dr. Andreas Lörcher

Treffpunkt: Volkshochschule, Foyer

13.45 – 15.15 Uhr (Kartenreservierung)

(max. 25 Personen)

www.vh-ulm.de

2009 feierten die Städte Ulm und Neu-Ulm die Fertigstellung Ihrer Bundesfestung vor 150 Jahren. Von dieser ehemals größten Festungsanlage Europas existieren noch heute viele Forts, Mauern, Tore und Wallanlagen.
Die Rundfahrt führt mit dem Bus zu verschiedenen Bauwerken.

Treffpunkt: Busparkplatz Steinerne Brücke

12.30 – 14.30 Uhr (Kartenreservierung)

(max. 50 Personen)

http://www.tourismus.ulm.de

Ein kultureller Streifzug nordöstlich des Münsters, um Gänstor, Zeughäuser, Grabenhäusle und Frauentor. Farbtupfer bilden Erklärungen über das Alte Spital, die Sebastianskapelle, das Sondersiechenhaus, das Ulmer Kriminal, das Griesbad oder die kuriose Adresse „Auf dem Kreuz“ ...

Treffpunkt:vor dem JAM

13.30 - 15.00 Uhr (Kartenreservierung)

Wichtig: nur Restkarten aus dem Besucherpaket

http://www.tourismus.ulm.de  

Wussten Sie, dass Luther einmal persönlich in Ulm war, leider bevor es einen Landesposaunentag gab?
Die Führung zeigt überraschende Spuren der Reformation vor Ort.

Führung mit Dr. Wolfgang Schöllkopf, landeskirchlicher Beauftragter für Kirchengeschichte

Treffpunkt: Münster Brauttor

12.15 - 13.45 Uhr (Kartenreservierung)

(max. 25 Personen)

 

 

  

Ein Thema, das international höchst aktuell ist, und das zugleich eines der ältesten der Menschheit ist: Wasser. Es ist elementar für das menschliche Leben und ein unveräußerliches Gut das knapp zu werden droht. 700 Millionen Menschen auf dieser Welt haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Wasser verbindet. Und zugleich steigt die Gefahr blutiger Konflikte um die Ressource Wasser.Die Ausstellung beleuchtet die vielen Aspekte durch Fakten und Informationen aber auch durch Arbeiten von vier international bekannter Künstler.

Treffpunkt: Museum der Brotkultur - Foyer

13.00 - 13.45 Uhr (Kartenreservierung)

(max. 25 Personen)

www.brotmuseum-ulm.de

Diese Führung durch die gesamte Dauerausstellung gibt einen Überblick über die vielfältigen Themen der Brotkultur. „Aus Korn wird Brot“: Hier wird die Brotherstellung vom Getreideanbau bis zum Backvorgang erläutert. Darüber hinaus wird viel Wissenswertes über den Verkauf sowie über die Zünfte der Müller und Bäcker vermittelt. „Der Mensch und das Brot“: Dabei geht es um das Brot in der Religion und dessen Mangel im Alltag.

Treffpunkt: Museum der Brotkultur - Foyer

14.00 - 15.00 Uhr (Kartenreservierung)

(max. 25 Personen)

www.brotmuseum-ulm.de

 

 

Jüdisches Leben spielte sich in Ulm in denselben Phasen wie in den anderen Orten des Raumes ab. Und dennoch war Ulm etwas Besonderes.
Im Mittelalter spielte es in der Buchmacherei und -malerei eine bedeutende Rolle. Auch die Geschichte des Münsters selbst ist mit der jüdischen Gemeinde in Ulm eng verknüpft.
In der Neuzeit sind es Personen wie Julius Baum und Albert Einstein, die weit über ihre ihren Bereich hinaus markant wirkten, über die ebenso gesprochen wird, wie über die neue Gemeinde und die Synagoge, die seit 2012 auf dem Weinhof steht.

Führung mit Christoph Maihoefer, Religionspädagoge

Treffpunkt: Münster, Hauptportal

12.00 - 13.30 Uhr (Kartenreservierung)
13.45 - 15.15 Uhr (Kartenreservierung)

(jeweils max. 25 Personen)

Auf der Suche nach Kaufmann Rinkelmann’s Geldkatze erfahren wir viel Spannendes über das Leben der Kinder und ihrer Familien im mittelalterlichen Ulm. Wie sah es damals in Ulm aus? Womit haben die Kinder gespielt, welche Mahlzeiten kamen auf den Tisch und welche Berufe konnten erlernt werden?

Für Kinder von 8-12 Jahren

Treffpunkt: Haus der Begegnung

12.00 - 13.30 Uhr (Kartenreservierung)
13.45 - 15.15 Uhr (Kartenreservierung)

(jeweils max. 25 Personen)

http://www.tourismus.ulm.de

 

  

 

 

Spenden
Kontakt

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (ejw) gehört zu: