Haus der Begegnung


Treffpunkt Familie

Willkommen beim Treffpunkt Familie, dem Angebot für Mütter, Väter, Omas, Opas, Tanten, Onkel und natürlich alle Kinder, die den Landesposaunentag in familiengerechter Atmosphäre gemeinsam erleben möchten. Im und um das „Haus der Begegnung“ herum gibt es folgende Aktionen:


„Ich will dich trösten“
Gottesdienst für die ganze Familie

10.00 Uhr Haus der Begegnung, großer Saal

Mit Andrea Holm, Bezirksjugendpfarrerin, Ulm und Stefan Krauter, Pfarrer, Ulm

Bläser des Landesposaunentages *
Posaunenchor Dietersweiler
Musikalische Leitung: Matthias Böhringer, Chorleiter und Bezirksposaunenwart, Freudenstadt

Die Teilnehmer dieses Gottesdienstes haben die Gelegenheit, den Gottesdienst bläserisch mitzugestalten – auch gerne mit Kindern auf dem Schoß.
Der Gottesdienst richtet sich inhaltlich schwerpunktmäßig an Kinder.

* Probe für diesen Gottesdienst ab 9.00 Uhr
Das musikalische Gottesdienstprogramm entspricht in verkürzter Form den anderen Gottesdiensten.

(Eine Liste der Bläserstücke findet ihr hier.)


Spielmobil des Kreisjugendring Alb-Donau e. V.

11.30 - 15.00 Uhr vor dem Haus der Begegnung

Auch in diesem Jahr können die kleinen Besucher des Landesposaunentags die Pausen nutzen und sich beim Haus der Begegnung austoben.

Dafür haben wir eigens das Spielmobil des Kreisjugendrings Alb-Donau anfahren lassen. Das knallbunte, ehemalige Feuerwehrauto ist prall gefüllt mit vielen großen und kleinen Spielen und Aktivitäten, wie zum Beispiel , Waveboards, ein Riesenschwungtuch, Swingcart, Streethockey, viele verschiedene Bälle, Jonglierutensilien, Riesenmikado, Springseile, Riesenmemory, Balancebrett.

Mit am Start ist auch eine Hüpfburg zum Austoben!


Der kleine Ritter

12.15 – 13.15 Uhr  und  13.45 – 14.45 Uhr
Haus der Begegnung, kleiner Saal

Der kleine Ritter wohnt mit seinen Eltern, der Ritterin und dem Ritter, in einer Burg mit Türmen und Zinnen. Nachts, wenn er nicht schlafen kann, spielt er mit den Burggespenstern Verstecken. Der kleine Ritter soll reiten lernen, aber er fürchtet sich vor Pferden. Also reitet er einfach auf der Burgziege. Und die weiß alle Tricks, sogar, wie man kleine Ritter auf große Pferde bringt.

Eine feine, kleine Geschichte über die Art von Mut, die man kleinen Menschen manchmal ein bisschen unterschummeln muss.

Alles braucht seine Zeit. Mit Respekt und Mitgefühl begleiten wir den kleinen Ritter durch seine inneren Konflikte und helfen ihm mit Humor, Prusten, Kichern und Lachen sich von seinen Ängsten zu lösen.

Stabmarionettenspiel von Daniela Römer und Susanne Wechdorn für Kinder von 3 bis 8 Jahren mit dem Kindertheater „Topolino“, Ulm

 

 


Gerechtigkeit in der einen Welt
Ein Spiel für die ganze Familie

13.00 - 14.00 Uhr  und  14.00 - 15.00 Uhr, Haus der Begegnung Clubraum

Internationale Handelsbeziehungen sind kompliziert und gerechter Handel erst recht. Anhand eines „Weltspiels“ mit großer Weltkarte können wir die Zusammenhänge des weltweiten Handels erkennen. Mit überraschenden und erfahrbaren Methoden wollen wir spielerisch dem, was sich hinter dem Schlagwort „Globaler Handel“ verbirgt, auf die Spur kommen.

Leitung: Andrea Holm, Bezirksjugendpfarrerin, Ulm


Stadtführung für Kinder
Wer hat Kaufmann Rinkelmann‘s Geldkatze geklaut?

12.00 - 13.30 Uhr und 13.45 - 15.15 Uhr, Start am Haus der Begegnung

Auf der Suche nach Kaufmann Rinkelmann’s Geldkatze erfahren wir viel Spannendes über das Leben der Kinder und ihrer Familien im mittelalterlichen Ulm. Wie sah es damals in Ulm aus? Womit haben die Kinder gespielt, welche Mahlzeiten kamen auf den Tisch und welche Berufe konnten erlernt werden?

  


Psalmen singen auf schwäbisch

12.30 - 13.30 Uhr, Haus der Begegnung Chorraum

Psalmen bringen das Leben, Fühlen und Denken in Liedern vor Gott. In Lob und Klage, Vertrauen und Bitte singen und sagen ihm die Israeliten, was sie bewegt. Und seit Davids Zeiten tun das viele Menschen bis heute, auch in Schwaben. Manche tun es sogar in ihrer Muttersprache, weil sie damit ihr Ergehen und Erleben besonders gut ausdrücken können. Hermann Kiedaisch hat viele Psalmen in seine schwäbische Muttersprache übertragen, natürlich auch in Liedform. Beim Landesposaunentag lädt er ins Haus der Begegnung zum Mitsingen ein. Für die musikalische Begleitung sorgt ein bewährtes Bläserquartett aus dem Göppinger Raum. Weil wir nicht am Stück singen können, kommen zwischendurch einige biblische Geschichten in schwäbischen Reimen zu Gehör. Wer schon letztes Mal dabei war, darf sich auch auf ein paar neue Texte einstellen.

Hermann Kiedaisch: Pfarrer im Ruhestand, 1988 bis 2000 Landeslektorenpfarrer, 1990 bis 1998 Vorsitzender des EJW, 2005 bis 2014 Vorsitzender des Fördervereins Posaunenarbeit im EJW.


EJW-Weltdienst-Atempause
Partnerschaften machen stark – in Nigeria und Eritrea

13.45 - 15.00 Uhr, Haus der Begegnung großer Saal

In der „Atempause“ beim Landesposaunentag steht das Thema „Stark machen“ im Mittelpunkt. Wir spüren mit Bildern, Begegnungen und aktuellen Infos 50 Jahren Partnerschaft mit den YMCA in Nigeria nach und sehen wie die Partnerschaft zu Eritrea auch schwierige Zeiten überdauert. Zwischendrin genießen wir die flotten Posaunenklänge einiger Bläser von Garda Brass.

Außerdem erhalten Sie bei dieser Veranstaltung ausführliche Informationen aus erster Hand zum Opferzweck Jugendarbeit in Nigeria in den Gottesdiensten des diesjährigen Landesposaunentags.

Moderation und Gestaltung:
Stefan Hoffmann, EJW-Weltdienstreferent
Mitarbeiter des Nigeria- und Eritrea-Ausschuss des EJW-Weltdienstes

 

 

 

Spenden
Kontakt

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (ejw) gehört zu: