Landesseminar KiBiWo

Das  Landesseminar findet jährlich im Januar statt. Schriftliche Anmeldung ab Oktober möglich. Weitere Informationen bei Mirjam Wahl. 0711/9781-222 oder mirjam.wahl@ejwue.de

Das Landesseminar KiBiWo ist ein Forum für 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Württemberg. Wir bieten

  • die gezielte Einführung in eine KiBiWo - Praxismappe 
  • konkrete Umsetzungsideen in vielen Workshops 
  • inhaltliche Tiefe und Basiswissen für die Gestaltung von Kinderbibelwochen

Darüber hinaus ist das Landesseminar KiBiWo eine Informationsplattform, Materialmarkt und Begegnungsfläche für Haupt- und Ehrenamtliche in der Arbeit mit Kindern.

Das Landesseminar findet im "Bernhäuser Forst", der Tagungs- und Bildungsstätte des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg (EJW), in Leinfelden-Echterdingen (Stetten) statt.


Das nächste Landesseminar findet am 28. Januar 2017 in der Tagungsstätte Bernhäuser Forst statt. Infos und Anmeldungen gibt es ab Oktober 2016 hier.

Am 23.01.2016 fand das Landesseminar KiBiWo 2016 statt. Mehr als 160 motivierte Mitarbeitende folgten der Glücksspur. Trotz widriger Wetterverhältnisse kamen (fast) alle pünktlich und erlebten einen Tag voller Impulse rund um die neue Arbeitshilfe für die Kibiwo. Detektiv Pfeife machte sich auf die Suche nach der Glücksspur - anhand von den Seligpreisungen Jesu wurden biblischen Geschichte danach befragt, wo Glück zu finden ist. In drei Vorträge und in vielen Workshopangeboten konnten die Teilnehmenden aus dem Bereich der ganzen Landeskirche Neues für die Kibiwo erfahren und ausprobieren.

Ein toller Tag, der Lust macht auf Kinderbibelwochen 2016!

Das Seminar wurde vom EJW in Kooperation mit Kirche Unterwegs durchgeführt. Die Unterlagen aus Vorträgen und Workshops können hier heruntergeladen werden: Downloads.

Am 24.01.2015 fand das Landesseminar KiBiWo 2015 statt. Unter dem Motto "Freunde fürs Leben" wurde die Geschichte von Jonatan und David erzählt - verbunden mit einer ansprechenden Rahmengeschichte, in der die Außerirdische Filea mitten in einer Kinderbibelwoche landet und einiges über Freundschaft lernt.

Das Seminar wird vom EJW in Kooperation mit Kirche Unterwegs durchgeführt. Es gab Impulse durch Vorträge und eine große Vielfalt an Workshopangeboten. 

Das zugehörige Material findet ihr unter Downloads.

Am 25.01.2014 fand das fand das Landesseminar KiBiWo auf dem Bernhäuser Forst statt. Im Mittelpunkt stand die neue Arbeitshilfe "Theodor und die Himmelskraft", die Aspekte aus der „geistlichen Schutzausrüstung“ (Eph. 6) mit der Geschichte von Abraham und Sarah verbindet.  

Das Seminar wurde vom EJW in Kooperation mit Kirche Unterwegs durchgeführt. So entstand eine große Vielfalt an Workshop-Angeboten und es konnten viele praktische, oft schon erprobte Vorschläge an die Teilnehmenden weiter gegeben werden. 

 Material unter Downloads.

Am 26. Januar 2013 fand das diesjährige Landesseminar KiBiWo auf dem Bernhäuser Forst statt.

Das Seminar wird vom EJW in Kooperation mit Kirche Unterwegs durchgeführt. So entsteht eine große Vielfalt an Workshopangeboten und es können viele praktische, oft schon erprobte Vorschläge an ie Teilnehmenden weiter gegeben werden. So war es auch dieses Jahr.

Zu Beginn wurde die neue Arbeitshilfe zum Thema „Jesus erzählt vom Reich Gottes“ vorgestellt. Bei verschiedenen Stationen zu den Themen „Gerechtigkeit Gottes“, „Elementarisierung“ und „Palästina zur Zeit Jesu“ konnten die rund 130 Teilnehmenden das Thema inhaltlich vertiefen. Später ging es an die praktische Umsetzung. Da wurde gebastelt, gesungen, gespielt und sich ausgetauscht über das „Reich Gottes“ und über das „Best off KiBiWo’s“.

So konnten die Teilnehmenden nicht nur Ideen für eine KiBiWo zum Thema der Arbeitshilfe, sondern auch allgemeine, praktische Tipps mitnehmen.

 

Material unter Downloads

„Theodor will´s wissen“. So lautet das Motto der neuen Arbeitshilfe für Kinderbibelwochen, die beim Landesseminar am 29.1. vorgestellt wird.Mitarbeitende aus ganz Württemberg und darüber hinaus kommen ins Landesjugendwerk in die Haeberlinstraße. 

Im Plenum herrscht gleich zu Beginn gute Stimmung. Neue und bekannte Lieder regen die Teilnehmenden zum Mitmachen an. Kurz darauf betritt Theodor, ein sehr tollpatschiger Künstler die Bühne. Als er einen Blumenstrauß auf die Leinwand pinseln will, gelingt ihm das Bild nicht. Das Original ist so schön, dass es nicht zu überbieten ist. Theodor kommt ins Grübeln: „Wer hat sich so was Schönes ausgedacht?“ Ausgerechnet eine Schnecke bringt Theodor auf die richtige Spur. Und schnell wird den Zuschauern klar, dass es um Gott, den Schöpfer geht.In einer anschließenden Powerpointpräsentation wird ersichtlich, dass es nicht nur um Gott, den Schöpfer geht. Die Arbeitshilfe zeigt Gott in seiner Trinität: Vater, Sohn und Heiliger Geist.Nach einer kurzen Pause werden alle Stockwerke des Landesjugendwerks plötzlich bevölkert. In vier „Reisegruppen“ ziehen die Teilnehmenden von Station zu Station. Hier werden auf ganz kreative Weise einzelne KiBiWo-Tage vorgestellt.Danach geht es in die verdiente Mittagspause.

Es bleibt genug Zeit für Gespräche am Tisch und zum Schmökern an den Büchertischen von buch & musik und Kirche Unterwegs.Der Nachmittag wird von den Teilnehmenden für Besuche in Seminaren genutzt. 11 Themen wie z.B. „Management in der Kinderbibelwoche“, „Chaosmalen“, „Schöpfungstheologie für Kinder und Mitarbeiter“, „Spiele für Viele“ werden intensiv behandelt. Im abschließenden Plenum steht der Dank an das Mitarbeiterteam von Kirche Unterwegs und EJW im Vordergrund.

Ein besonderer Dank geht an Christa Belz, die wir nach vielen Jahren intensiver Mitarbeit offiziell aus dem Fachausschuss „Arbeit mit Kindern“ verabschieden.Ein Tag voller schöner Begegnungen geht zu Ende, so dass Teilnehmende und Mitarbeitende erfüllt nach Hause gehen.

Unterlagen aus den Workshops stellen hier zum Download ein.

"Es ist das "Muss" des Jahres. So viele Inputs, tolle Leute, Gespräche, Ideen... und immer was zu lachen" (Sascha, 19).  Dem schließen wir uns als Veranstalter gerne an. Es macht Freude, diesem wissens- und erfahrungshungrigen Publikum Erfahrungen und Tipps aus der Kinderbibelwochenarbeit zu vermitteln. In diesem Sinne freut uns auch die Aussage von Teilnehmer/innen: "Wir sind der Schwamm."Dieses Jahr gab es beim Landesseminar überdurchschnittlich viele Tränen - die meisten davon waren Lachtränen bei dem gelungenen Improvisationstheater am Freitag Abend.

Olaf Hofmann, der sein theaterpädagogisches Knowhow als Ersatz für die erkrankte Clownin Elke Heinrichsohn einbrachte, konnte die (wenigen) Männer und zahlreichen Frauen aus der Reserve locken. So war es eine sehr unterhaltsame und aktive Spurensuche zu den Zehn Geboten.Ein ganz anderer Start mit leerem Vortragssaal überraschte die Teilnehmer.Mit einer Spielidee  1-2-oder 3 , die Christa Belz unterhaltsam moderierte, sowie vielen guten Songs der Höpfigheimer Frauen-Band und Manfred Zoll kamen die 120 Teilnehmer in Schwung.

Am Samstag bereicherten weitere ca. 80 Tagesgäste das Seminar und erweiterten ihr Praxiswissen rund um die neue Arbeitshilfe "Wegweiser zum Leben". Das Markgröninger Team begeisterte mit seiner originellen Darstellung der Theaterszene und Friedemann Heinritz stellte die Mappe grundsätzlich vor, bevor sie anschließend in fünf Stationen praktisch für die Arbeit mit den Kleingruppen umgesetzt wurde. Der Nachmittag war dann voller Praxisseminare, die von engagierten Praktikern aus der KiBiWo-Arbeit liebevoll und kompetent gehalten wurden.

Da ich ab Sommer 2010 mit meiner Familie zu einem Sabbatjahr nach Kanada aufbreche und deshalb das EJW verlasse, war es ein berührender Abschluss. Ich wünsche allen Engagierten in dieser Arbeit weiterhin Gottes guten Geist als Rückenwind, Liebe zu den Kindern und selbst eine große Portion Erfüllung in diesem Amt oder Ehrenamt.

 

"Wegweiser zum Leben - auf den Spuren der 10 Gebote!"

Druckfrisch erschienen und ab sofort über die Buchhandlung buch+musik zu beziehen ist die neue KiBiWo-Arbeitshilfe zu diesem Thema mit ausgearbeiteten Entwürfen für Kleingruppen, ansprechenden Theaterszenen und einer guten Einführung zu den 10 Geboten für die Umsetzung mit Kindern.

 

Beate Hofmann 

"Nimm zwei" - dieser Aufforderung kann man nur schwer widerstehen wenn zwei neue Arbeitshilfen für Kinderbibelwochen auf einer Veranstaltung vorgestellt werden.Mit über zweihundert begeisterten Teilnehmerinnen und Teilnehmern war deshalb das Landesseminar KiBiWo auf dem Bernhäuser Forst auch dieses Jahr wieder rappelvoll. Genial, voll super - das Lob tat dem Mitarbeiterteam von Kirche Unterwegs und EJW gut. 

"Wenn alle Fortbildungen so ertragreich wären wie diese, das wäre klasse", so ein Pfarrer am Samstag nach dem Erleben der Vielfalt von Schulung, Praxis und regem Austausch der TeilnehmerInnen. Vorgestellt wurden die Arbeitshilfen "Mit Martin auf Entdeckertour" sowie "Klein, aber wichtig!".Bis spät in die Nacht ging das Programm am Freitag rund um Luther mit Theaterszenen, inhaltlicher Vorstellung der Mappe bis hin zu Rittersport, praktischen Stationen einer ChurchNight für Kids und wunderschönen Musikeinlagen. Im Cafebereich der Tagungsstätte konnten Teams und Einzelgäste von dem umfangreichen Material- und Buchangebot profitieren sowie KiBiWo-Erfahrungen austauschen. 

Am Samstag stand die Figur des biblischen Samuel im Mittelpunkt. Auch hier gab es Stationen zu den einzelnen Tagen der KiBiWo. Themen wie Glaubenserfahrungen von Kindern, witzige Pausengags, Theaterszenen,  Moderation bei einer KiBiWo, Songs, kreative Ideen oder auch Organisation so einer Großveranstaltung wurden in elf parallelen Workshops aufgegriffen.

Material aus den verschiedenen Workshops finden Sie unter Downloads.

Bestellung der Arbeitshilfe.

Das Landesseminar KiBiWo war in den letzten Jahren zunehmend nachgefragt und wurde in seiner Kapazität in den letzten 5 Jahren nahezu verdoppelt. Zum zweiten Mal konnte das Seminar in der Tagungsstätte Bernhäuser Forst angeboten werden. Dennoch mussten auch dieses Jahr ab November viele Absagen erteilt werden.

Zweihundert Personen nahmen am 11. und 12. Januar an dem Landesseminar Kibiwo teil. Die überwiegend weiblichen Ehren- und Hauptamtlichen kamen aus allen Teilen Württembergs vom Bodensee über den Schwarzwald bis hin zu Teams aus dem Raum Crailsheim. Hierin liegt einer der reizvollen Aspekte dieser Veranstaltung. Es findet ein Praxisaustausch engagierter Leute über eigenen Gemeinde - und Bezirksgrenzen hinaus statt.Motto war die neue Arbeitshilfe Kibiwo „Mensch, Petrus".Am Freitag waren theaterpädagogische Impulse, das Singen mit Kindern und verschiedene abendliche Interessengruppen das Highlight.

Parallel konnte man an einem Seminar zum „Entschleunigen", an einem bewegten Tanzangebot oder an einem Zirkusworkshop teilnehmen. Wem das zu anstrengend war, der genoss die entspannte Atmosphäre im Cafe unter der Kuppel.Samstag kamen weitere Seminarteilnehmende hinzu, die sich auf theologische, pädagogische und ganz praktische Impulse zur neuen Arbeitshilfe freuen konnten. Fünf Stationen zu den einzelnen Tagen der Kibiwo und eine Vielfalt von Workshopangeboten am Nachmittag machten den Tag zum Erlebnis. Besonderes Interesse galt der Vermittlung der biblischen Texte in den Altersgruppen während der Kibiwo. Hier liegt sicher ein Schwerpunkt, in dem Gemeinden professionelle Unterstützung und Ermutigung von der Landesstelle erwarten.

Fazit des Landesseminars 2008 - eine sehr gelungene Veranstaltung mit hohem Nutzwert für engagierte Menschen, denen die Arbeit mit Kindern in unserer Landeskirche am Herzen liegt.Herzliche Einladung zum Landesseminar 2009 am 9./10. Januar auf dem Bernhäuser Forst.

"Mensch, Petrus!", so heißt die neue Arbeitshilfe. Sie beinhaltet in bewährter Form fünf Kinderbibeltage mit Bibeltheater, altersgemäßen Kleingruppen, ein buntes Rahmenprogramm sowie Bausteine für den Familiengottesdienst

Material unter Download

„Man kann nichts aus dem Ärmel schütteln, was man nicht hinein getan hat“, mitdiesem Wissen bereitete sich das Team zur Vorbereitung des LandesseminaresKiBiWo intensiv auf das jährliche Großevent im Januar vor.Unter dem Motto „kurz und gut“ wurden kurze Kinderbibelwochen und Tage in derLandesstelle des EJW präsentiert. Im Mittelpunkt stand die druckfrische Praxismappe „Hallo, Gott, hörst du mich?“. Das Gebet soll hier zum zentralen, vielfältig erlebbaren und erfahrungsorientierten Thema von Kinderbibelwochen werden. Dass dies einen Gewinn nicht nur für Kinderund deren Eltern, sondern auch für das gesamte Mitarbeiter(innen) Team darstellt,konnte Pfarrerin Nollek aus Esslingen – Berkheim anschaulich aufgrund eigener Erfahrungen in einem Impulsreferat darstellen.

Ein Gebetsgarten hat nichts mit Schrebergarten, sondern mit einer Vielfalt anErfahrungs- und Erlebnisstationen zum Thema Gebet zu tun. Davon konnten sich dieengagierten Ehren- und Hauptamtlichen aus dem Bereich Arbeit mit Kinderninnerhalb der Württembergischen Landeskirche an zehn verschiedenen Mitmach-Stationen überzeugen. Hier wurde praktische Erfahrung gekonnt mit theoretischemHintergrund verbunden. Begeisterte Rückmeldungen und der Wunsch nach vielMaterial zum download waren die Folge.

 „Wir haben heute richtig Lust bekommenauf die nächste Kibiwo – unsere Saison 2007 hat begonnen!“, so die erfreulichenRückmeldungen der Teilnehmenden. 180 Personen – das sprengt die logistischen Grenzen der Landesstelle. Deshalb wirdes das Landesseminar KiBiWo 2008 wieder mit Übernachtung in entspannter,kommunikativer Form in der EJW-Bildungsstätte Bernhäuser Forst geben.

Spenden
Kontakt

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (ejw) gehört zu: