Jugendliche Pro Teens im Evangelisches Jugendwerk Württemberg

 

Runter vom Sofa, rein ins echte Erleben – das stand als Motto über unserer „Survival-Freizeit“ für 12-15 Jährige, die im August 2015 zum ersten Mal veranstaltet wurde.  Mit 29 Teilnehmern war die Freizeit im Freizeitheim Kapf ausgebucht. Sieben ehrenamtliche kümmerten sich um das mit erlebnispädagogischen Elementen reich gefüllte Programm. Das grobe Konzept war klar: Ein buntes Programm voller Abenteuer, Spaß und Entdeckungen - Herausforderungen meistern und sich selbst besser kennenlernen. Dieses Erlebnis von Grenzerfahrungen und Gemeinschaft wurde umrahmt von verschiedenen Möglichkeiten Jesus Christus zu erleben.

Sechs Nächte wurden im Freizeitheim verbracht, ehe man sich in Teams auf die große 48h-Outdoor-Tour machte. Ziel des Ganzen war das CVJM-Heim Neubulach, wo dann der große gemeinsame Abschluss stattfand.

Die Tage auf dem Kapf verliefen immer nach demselben Muster. In den Tag hat wurde mit einer kleinen Bibellese in den Zimmern gestartet, bevor nach dem Frühstück dann die richtige Bibelarbeit anstand. Tag für Tag wurde über verschiedene Stationen im Leben des Paulus gesprochen – ein echter Survival-Mensch: Gelernter Zeltmacher, reiseerfahren (auch wenn – oder gerade weil – er manche Umwege zu gehen hatte) und Überlebender von Seesturm und Schiffbruch.

Anschließend hatten die Teilnehmer jeden Tag die Möglichkeit in Survivaltrainings ihre Kenntnisse zur 1. Hilfe, zum Feuermachen und im Kompassbau zu verbessern. Ein Survivaltrainingstag mit den Schwerpunkten Orientierung und Teambuilding ergänzte dieses Angebot. „Ihr Abendbrot müssen sie aus dem See fischen“, titelte der Schwarzwälder Bote am nächsten Tag, deren Reporter sich durch den Floßbau der Teilnehmer spontan zu einem Artikel inspirieren ließ. Das sonstige Mittagsprogramm wechselte zwischen Action und Entspannung, etwa in Form von verschiedenen Geländespielen oder einer gigantischen Wasserrutsche.

Abends waren klassische Lagerfeuerabende mit Liedern und Geschichte, sowie Nachtgeländespiel oder Fackellauf angesagt. Auch tiefsinnigere Abende hatten ihren Platz, wie zum Beispiel der, an die Bibelarbeit gekoppelte „Freundschaftsbund“-Abend, an dem Mitarbeiter Zeugnis von ihrem Glauben gaben und zum Freundschaftsbund mit Jesus einluden. Ganz offen und ungezwungen und doch ein klares Statement, wer und was der Antrieb des Mitarbeiterteams war.

So war die erste Woche voller Programm schnell vorüber und drei Teams mit je zwei Mitarbeitern bereit, die größte Challenge der Freizeit anzugehen. 48h draußen. Wege selber finden, Karten und Schilder lesen, Unterschlupf bauen und irgendwie auch was zu essen machen. Hier ging es darum, dass die Teilnehmer als Team selbstständig auftraten und verschiedene Challenges meisterten. Als Rahmenstory diente die Reise des Paulus nach Rom mit Unwetter, Schiffbruch und Orientierung auf einer fremden Insel.

Am Ende der Freizeit blickten wir als Mitarbeiterteam zufrieden auf 10 erfüllte und reich gesegnete Tage zurück und konnten auch auf die Leistung aller Teilnehmer stolz sein. Sicherlich gibt es einiges, woran wir in den nächsten Jahren noch schrauben können, aber das Ziel, die Basis für eine neue Abenteuerfreizeit zu legen, ist erfüllt.

Wir sind Gott dankbar für all die Bewahrung, seinen Segen und sein Wirken, das nicht zuletzt auch am (viel schlechter angesagten) Wetter spürbar war. Vielen externen Unterstützern, die durch Gebet, Material, Fahrdienste usw. beteiligt waren gilt ebenso herzlicher Dank, wie dem ganzen Team vom Kapf, das uns so herzlich aufgenommen hat. Allen Mitarbeitern gilt großer Dank, dass sie sich auf das Projekt „Survival-Freizeit“ eingelassen haben, sowie dem EJW, dass wir die Chance dazu bekommen haben.

Jonas Nau

Freizeitleitung

 

 

 

 

Spenden
Kontakt

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (ejw) gehört zu: