EJW-Weltdienst feiert neue Partnerschaft mit YMCA Südsudan

27.07.2023 | Imke Becker, EJW-Weltdienst

Am 14. Juli fand das jährliche EJW-Weltdienst-Fest erstmalig im CVJM Reutlingen-Ohmenhausen statt.

Mit rund 60 Teilnehmenden war das Fest gut besucht. Hierzu gehörten viele ehrenamtliche Mitarbeitende. Sogar erfahrene „Weltdienstler“ aus den Anfangszeiten nahmen den Weg auf sich – sehr zur Freude aller Anwesenden. Mal wieder gab es durch die bunte Mischung an Gästen einen vielseitig bereichernden Austausch.

Es war ein breites Programm aus Projekt- und Reiseberichten geboten. Drei Lehrkräfte berichteten über ihre wichtige Arbeit in der Berufsschule in Jericho (VTC). Besonders ist ihnen daran gelegen, junge Menschen zu fördern, die am Rande der Gesellschaft stehen.

Ganz traditionell wurden auch dieses Jahr Ehrenamtliche für ihr Engagement geehrt. Viele Personen sind über Jahre hinweg mit höchstem Einsatz für die Anliegen des EJW-Weltdienstes aktiv. Berti Kober ist seit 40 Jahren aktiv als Ehrenamtlicher im EJW-Weltdienst und hat in diesem Rahmen einiges an Erfahrung vorzuweisen. Angefangen bei einem Materialtransport in den Sudan bis hin zur Mitarbeit im Länderausschuss Sudan & Südsudan.

Das Buffet war dank Einsatz der vielen Gäste vielseitig gestaltet. So konnte jeder etwas nach eigenem Geschmack zur Sättigung finden. Platz brauchten die Gäste dennoch, denn es gab eine Feierlichkeit und dementsprechend auch eine Torte in den Landesfarben des Südsudans. Mit dem YMCA im Südsudan bestehen schon lange Beziehungen. Nun galt es dieser langen Geschichte eine Form zu verleihen. Bei der Projektreise in den Südsudan im November 2023 wurde ein Partnerschaftsvertrag unterzeichnet. Auf dem EJW-Weltdienst-Fest wurde das nun auch feierlich gewürdigt.