„Schenke Frieden“ – Zur Situation im Nahen Osten

11.10.2023

Wir sind erschüttert von der terroristischen Gewalt der Hamas und verurteilen den schrecklichen Angriff auf Israel. Wir bitten Gott um Frieden und Erbarmen.

Als Evangelisches Jugendwerk in Württemberg sind wir seit 40 Jahren verbunden in einer Partnerschaft mit der christlichen Organisation CVJM Ost-Jerusalem. Die Partnerschaft des EJW-Weltdienstes ist geleitet vom Gedanken der Nächstenliebe und des Friedens. Wir unterstützen die sozialdiakonische Arbeit unter jungen Menschen vor Ort, z. B. in Beit Sahour und Jericho. Mit diesen Partnern sind wir in ständigem Austausch. Und wir sind zugleich seit vielen Jahren durch verschiedene Reiseangebote mit Jüdinnen und Juden und Menschen in Israel verbunden. Wir sehen, wie tiefe Gräben die Konflikte der letzten Jahrzehnte auf allen Seiten hinterlassen haben. Und wir können unsere Hilflosigkeit, die Not der Menschen und die verzweifelte Hoffnung auf Frieden nur Gott klagen und ihn um Hilfe bitten.

Schenke Frieden – Ein Gebet

Du Gott der Gerechtigkeit und des Friedens,
hilflos stehen wir vor den Bildern des Schreckens und des Terrors.
Hass und Gewalt haben sich Bahn gebrochen,
Menschen wurden ermordet.
Wir kommen zu Dir
und bitten Dich um Dein Erbarmen!
Schenke Frieden – auch wenn aus menschlicher Sicht Frieden so unerreichbar fern ist.

Du Gott der Gerechtigkeit und des Friedens,
wir denken vor Dir an die Menschen in Israel,
die Angehörige verloren haben, die Zuflucht gesucht haben vor dem Terror.
Herr, wir bringen Dir auch die palästinensischen Partner im YMCA East Jerusalem,
mit denen wir über den EJW-Weltdienst verbunden sind.
Wir bitten Dich für Kinder, Jugendliche, Familien.
Wie kann Versöhnung geschehen in diesem so zerrissenen Land?
Kann hier überhaupt Friede werden?

Aber wir kommen zu Dir,
weil wir keinen anderen Ausweg kennen als Dein unergründliches Erbarmen:
Schenke Frieden – auch wenn aus menschlicher Sicht Frieden so unerreichbar fern ist.

Wir halten uns fest an Deinem
Versprechen, Frieden zu bringen.
Du bist uns in Jesus Christus ganz nahe gekommen,
Du hast selber Hass und Gewalt und Tod ausgehalten,
damit es Hoffnung gibt auf unserer Welt.

Komm Du, Herr Jesus, und schaffe Frieden.
Du bist stärker als Hass und Gewalt.
Herr, erbarme dich.
Amen.

Cornelius Kuttler, Leiter des EJW

Click to access the login or register cheese