Drei Geschwister – eine Wohngemeinschaft

05.12.2023 | Annika Wöhrle, Länderausschuss Äthiopien

Neuer Freundesbrief Äthiopien ist erschienen

Die EJW-Weltdienst-Delegation, die im Oktober nach langer Zeit wieder in die äthiopische Nordregion Tigray reisen konnte, lernte in Adwa eine besondere Wohngemeinschaft kennen: die Geschwister Harayat, Tesfamaryan und Indaragu, drei junge Erwachsene. Der jüngste Bruder, Harayat, ist in der 12. Klasse und bereitet sich gerade auf seinen Schulabschluss vor. Er ist dankbar dafür, dass er über das Straßen- und Waisenkinderprogramm des YMCA unterstützt wird. Dadurch war und ist es ihm möglich, die Schule regelmäßig zu besuchen und sich aufs Lernen zu konzentrieren, da er seine Zeit nicht damit verbringen musste, für seine eigene Versorgung zu sorgen. Sein Ziel ist es, Medizin zu studieren und später als Arzt zu arbeiten.

Auf dem Foto oben sind die Geschwister zusammen mit einem Mitarbeiter des YMCA Adwa sowie Harald Metzger und Annegret Schwarz vom Länderausschuss Äthiopien zu sehen.

Wie der YMCA Adwa während des Krieges Harayat, Tesfamaryan und Indaragu unterstützte und noch weiteres über die drei Geschwister lesen Sie im neu erschienenen Freundesbrief Äthiopien.

Außerdem im neuen Freundesbrief Äthiopien:
– Endlich – Wiedersehen in Adwa und Mekele
– Ausbildung unter Druck
– Frühstücken in Mekele
und weitere Informationen zur aktuellen Lage in Äthiopien.

Wenn Sie den Freundesbrief zweimal im Jahr per Post oder Mail erhalten möchten, schreiben Sie uns gerne: weltdienst@ejwue.de

Von den Begegnungen in Äthiopien haben die Reisenden in einer hybriden Veranstaltung erzählt.
Interessante Einblicke und Erkenntnisse aus dem ehemaligen Bürgerkriegsgebiet gibt es hier: