15.07.2010

11. Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes tagt in Stuttgart.

Delegierte aus aller Welt des Lutherischen Weltbundes predigen am 25. Juli in vielen Kirchen Württembergs.

Vom 20. bis 27. Juli werden in Stuttgart 2.000 lutherische Christen aus aller Welt in der baden-württembergischen Landeshauptstadt zur Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes (LWB) erwartet, darunter 400 Delegierte. Sie tagen in der Stuttgarter Liederhalle und viele von ihnen haben sich bereit erklärt, am Sonntag, 25. Juli, in württembergischen evangelischen Kirchengemeinden in Stuttgart und Umgebung zu predigen. So sind der lutherische Bischof aus Liberia, Sumoward Harris in Winnenden, der rumänische Bischof Christoph Klein in Stuttgart-Heslach und der brasilianische Bischof Walter Altmann in Rudersberg-Schlechtbach zu hören.

Zu den Prominenten, die dann auf württembergischen Kanzeln stehen werden, gehören auch der Kirchenpräsident der württembergischen Partnerkirche in Montbéliard, Joel Dautheville (Stuttgart-Stammheim) sowie die Nordamerikanerin Bischöfin Susan Johnson (Weilimdorf) und Rafael Malpica Padilla aus den USA (Schnait).

Die Hamburger Bischöfin Maria Jepsen wird in der Stuttgarter Gedächtniskirche predigen, die holländische Kirchenpräsidentin Susanne Freytag in Leonberg und der als zukünftiger Präsident des LWB gehandelte Jerusalemer Bischof Munib Younan in Uhlbach. Einen ganz besonderen Gastprediger empfängt die Kirchengemeinde Waldrems. Dort wird der Vertreter des Vatikans, Monsignore Matthias Türk, predigen.

Die 11. Vollversammlung steht unter dem Motto: „Unser tägliches Brot gib uns heute!". Themen im Mittelpunkt der Versammlung sind Ernährungsgerechtigkeit, illegitime Schulden, HIV/ Aids und der Klimawandel.
Der LWB ist eine Gemeinschaft lutherischer Kirchen weltweit. 1947 im schwedischen Lund gegründet, zählt er inzwischen 140 Mitgliedskirchen, denen über 70 Millionen Christen in 79 Ländern angehören.

Eröffnungsgottesdienst in der Stuttgarter Stiftskirche

Eröffnet wird die Vollversammlung mit einem Gottesdienst in der Stuttgarter Stiftskirche am Dienstag, 20. Juli 2010 um 15.00 Uhr. Ein Zentraler Gottesdienst, der von der ARD übertragen wird, findet am Sonntag, 25. Juli, ebenfalls in der Stiftskirche statt. Der Schlussgottesdienst ist für den Nachmittag des 27. Juli geplant.
 
Die Vollversammlung selbst wird auf dem Gelände rund um das Kultur und Kongresszentrum Stuttgart KKL stattfinden. Jeden Morgen und jeden Abend werden dort in der Alten Reithalle Andachten gefeiert.


Christian Tsalos

Beitrag im Kirchenfernsehen Alpha und Omega

 

Webcode 2010ejw0623

 

Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: