01.10.2018 - Redaktion: Eberhard Fuhr (Pressesprecher des EJW)

Alles dreht sich um Wasser und Durst

CLUBCAMP 2018 auf Dobelmühle - ein Wochenende mit Action und Tiefgang

Am Freitag stand erstmal das große Willkommen auf dem Programm: aus dem ganzen Ländle sind die 21 Gruppen mit 400 Jugendlichen angereist. Im Zirkuszelt war die Stimmung von Anfang an am Kochen: mit kurzen Spielen und Aktionen wurde das Thema Wasser und Durst – angelehnt an die Jahreslosung 2018 – eingeführt. Natürlich durfte der CLUBCAMP-Tanz nicht fehlen. Im Anschluss erlebten die Jugendlichen die vielfältigen Möglichkeiten der Dobelmühle: Hochseilgarten, Mutsprung, Kletterwand – oder gemütlich zusammensitzen im Bistro. In den Nachtgedanken berichteten Mitarbeitende an vier Lagerfeuern von persönlichen Erlebnissen. 

Auf der Suche nach den eigenen Sehnsüchten 

Die eigenen Sehnsüchte standen im Fokus am Samstagmorgen. Welche Sehnsüchte treiben mich um und wie werden sie gestillt? Anhand der Zachäusgeschichte diskutierten die Gruppen diese und andere Fragen. Direkt nach dem Mittagessen gab es in Talk- und Workshops die Möglichkeit, tiefer ins Gespräch zu kommen, sich beim Fuß- oder Volleyball auszupowern oder die Herbstsonne im Badesee zu genießen. Das Motto „S.I.T.T.“ war angelehnt an die Jahreslosung aus Offenbarung 21,6. „Sitt“ ist ein Kunstwort, das laut Duden das Gegenteil von „Durstig“ darstellt. Auf dem CLUBCAMP wurde das Motto übersetzt mit „Saved in thirsty times.“ 

Auf der Suche nach dem ewigen Eis 

Sid – mit d – ist dagegen die Hauptfigur in den Ice-Age-Filmen und spielte auch im Geländespiel am Samstagnachmittag die Hauptrolle: Das Faultier wünscht sich die Eiszeit zurück und die Gruppen konnten ihn unterstützen. An verschiedenen Stationen wurde Eis erspielt, in der Hoffnung, dass damit der Badesee auf der Dobelmühle zufriert. 160 Kilo Crushed Ice stellte ein örtlicher Metzger zur Verfügung. Das Geschwister- und Moderatorenduo Pia und Lukas führte durch das CLUBCAMP – und am Samstagabend durch den großen Geschlechterkampf. Am Ende unterlagen die Mädchen ganz knapp und Pia musste eine kalte Dusche über sich ergehen lassen. Anschließend heizte DJ FAITH richtig ein, bevor es die Nachtgedanken am Badesee gab. Der See war in stimmungsvolles Licht getaucht, Nebelmaschinen und Fackeln sorgten für eine ganz besondere Atmosphäre. Zum Lied „Praise like fireworks“ wurden Leuchtfackeln und ein brennender „S.I.T.T.“-Schriftzug entzündet. 

Auf der Suche nach der Quelle lebendigen Wassers 

Der Jugendgottesdienst am Sonntagmorgen rundete das Thema ab: „In der Bibel, im Buch der Offenbarung, lesen wir Gottes Zusage, die auch ganz besonders über diesem Jahr 2018 steht:  Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst. Diese Worte sind tausende von Jahre alt, heute sagen wir es so: S.I.T.T. – saved in thirsty times“, fasst Gabi Vogt in ihrer Predigt das Motto zusammen. Ein Mitarbeiter schrieb nach dem CLUBCAMP: „Ich denke, die Jugendlichen haben gespürt, dass sich da viele Menschen voll reinhängen mit Zeit und Liebe, um ihnen ein tolles Camp zu ermöglichen. Junge, coole Christen, die erfüllt von Gottes Liebe sind und von Gott weitererzählen und von seiner Liebe motiviert sind zu handeln.“ Christoph Schneider, Landesjugendreferent im EJW, zieht als Fazit: „Das CLUBCAMP bietet Gruppenmitarbeitenden den perfekten Rahmen, um Beziehung mit ihren Jugendlichen zu leben und bestärkt und motiviert wieder in die Gruppenarbeit zu starten.“ 

Autor: Thomas Vollmer

Mehr Infos zum CLUCBAMP unter

Das war das CLUBCAMP 2018:


Mehr Infos und Eindrücke:

 

 

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) koordiniert, fördert und gestaltet die evangelische Jugendarbeit in Württemberg. Unser Ziel ist es, junge Menschen zum Glauben an Jesus Christus einzuladen, ihren Glauben im Alltag zu stärken und sie bei ihrem Engagement für Jugendarbeit und Gesellschaft zu unterstützen. Kurz gesagt: begegnen, begleiten und befähigen. Deshalb unterstützen wir Kinder, Konfirmanden, Jugendliche, Familien und (junge) Erwachsene über unsere sinnstiftenden Arbeitsbereiche, Veranstaltungen, Bildungsangebote und Reisen. Zudem bringen wir die einzelnen Jugendwerke vor Ort sowie in den Bezirken voran. Als größter konfessioneller Jugendverband in Baden-Württemberg bieten wir jährlich circa 306.000 jungen Menschen regelmäßige und circa 462.000 einmalige Angebote. Wir arbeiten selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und mit einem großen Netzwerk an Partnern. Mehr über uns erfahren Sie unter www.ejwue.de/ueber-uns/wer-wir-sind/ 

Ich bin dabei

Ich bin dabei

Adelheid Huonker-Wagner

Organisationsentwicklung, Coaching, Supervision

"Die evangelische Jugendarbeit ermöglicht die Entfaltung von Gaben, prägt Wertebewusstsein und Glauben, indem sie mit Angeboten, Initiativen, Projekten, Freizeiten, ... individuelle Erfahrungs-, Erlebnis- und Entfaltungsräume öffnet."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: