25.06.2016 - Eberhard Fuhr

„Auftakt zu Ulmer Festsaison“

Foto: Martin Weinbrenner (www.martinweinbrenner.de)

Landesposaunentag startet mit buntem Programm in Ulm und auf dem Kornhausplatz

Der 46. Landesposaunentag in Ulm wurde heute Abend mit dem „Treffpunkt Kornhausplatz“ und einem feierlichen Konzert mit dem Schwäbischen Posaunendienst eröffnet. Für Gunter Czisch, den Ulmer Oberbürgermeister, ist der diesjährige Landesposaunentag der „Auftakt für die Ulmer Festsaison 2016“ und auch der Auftakt zum Reformationsjubiläum 2017. Andreas Lämmle, der Vorsitzende des EJW, erinnerte beim Empfang durch die Stadt Ulm an den Landesposaunentag von 1946, den ersten nach dem zweiten Weltkrieg. Zeitzeugen werden morgen von dieser denkwürdigen Veranstaltung berichten, wie sie damals zwischen Trümmern unter dem Motto „Jesus Christus herrscht als König“ die mutmachende Botschaft durch Posaunenklänge verkündet haben. Beate Kaiser, die Vorsitzende des CVJM Ulm erzählte von Vorfreude und Ungeduld auf die diesjährige Veranstaltung. „Vorfreude auf die Menschen, auf die Musik, hoffentlich gute Erfahrungen und Begegnungen, Ungeduld, dass der LAPO endlich beginnt und die 300 Ehrenamtlichen aktiv werden können, denn dies ist der Höhepunkt unseres Vereinslebens.“

Bläserklänge im Einkaufszentrum

Am Samstag Nachmittag standen verschiedene Aufführungen und kleine Konzerte an unterschiedlichen Orten in Ulm auf dem Programm. Es gab „BlitzBlech“ mit kleinen Bläsergruppen im Baumarkt, im Gartencenter und in der Glacis Galerie in Neu Ulm, aber auch „BrassMob“ mit größeren Bläsergruppen in der Ulmer Innenstadt. Da konnte man ganz spontan hinzukommen und mitspielen.

Feierliches Eröffnungskonzert

„Das würde ich für heute Abend nicht unbedingt empfehlen“, sagte Gottfried Heinzmann beim Eröffnungskonzert. „Ich vermute, das würde auffallen. Nicht nur optisch – sondern vermutlich auch akustisch. Denn heute Abend gibt es ein blitzsauberes Blechblas-Brass-ohne-Mob-Konzert mit dem Schwäbischen Posaunendienst.“ Trotz angekündigtem Regen und einer Sturmwarnung konnte die Eröffnung mit einer halbstündigen Verspätung auf dem neu gestalteten Kornhausplatz durchgeführt werden. Das Konzert begann mit Musik von Johann Sebastian Bach und endete mit der Choralfantasie „Vertraut den neuen Wegen“ von Gerhard Luchterhand. Mit rund 800 Gästen war das festliche Eröffnungskonzert gut besucht und machte Mut, auch in zwei Jahren den Kornhausplatz wieder in dieser Form zu beleben. Lang anhaltender Applaus beendete den Eröffnungstag.

Weitere Informationen:

Ich bin dabei

Ich bin dabei

Adelheid Huonker-Wagner

Organisationsentwicklung, Coaching, Supervision

"Die evangelische Jugendarbeit ermöglicht die Entfaltung von Gaben, prägt Wertebewusstsein und Glauben, indem sie mit Angeboten, Initiativen, Projekten, Freizeiten, ... individuelle Erfahrungs-, Erlebnis- und Entfaltungsräume öffnet."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: