04.02.2010

Band At Work 2010

„Band at work", das unvergleichliche Coaching-Wochenende, fand vom 15.-17. Januar 2010 in Pforzheim-Hohenwart mit 16 Bands statt.

Für viele Musikerinnen und Musiker beginnt das Jahr mit diesem Highlight! Angemeldet hatten sich weitaus mehr Leute - jedoch konnten von den 32 Bands, die sich um einen Proberaum beworben hatten, aus Kapazitätsgründen leider nur 16 Bands eine Zusage bekommen. Das Wochenende war wieder wichtiger Treffpunkt der Bandszene mit viel Musik und zahlreichen Begegnungen. Eine intensive Zeit voller Eindrücke und Impulse für rund 130 Teilnehmende aus dem ganzen Land und teilweise weit darüber hinaus. Diese Bands kamen mit ihren Instrumenten und Verstärkern, richteten sich in den Proberäumen ein, brachten ihre Songs mit und arbeiteten ein Wochenende lang intensiv mit ihrem Band-Coach. Die Referenten, die alle sehr viel Studio- und Live-Erfahrung mitbrachten, feilten mit den Bands vor allem an den Arrangements der Songs und am Zusammenspiel. Parallel dazu gab es noch 6 Intensiv-Workshops für Einzelteilnehmende ohne Proberaum.

In zwei Spezialworkshops am Samstag gab es weitere wertvolle Anregungen: „Body Percussion - Der Puls der Musik" mit Benni Pfeifer und Christoph Schmid sowie „Hinter die Kulissen - offene Probe mit der Referenten-Band" mit Heiko Koengeter, Ralf Schuon und Kollegen. In einem „Late Night Special" am Freitagabend konnten die Teilnehmenden die beiden unglaublichen Kreativ-Künstler DONE E. LOW und HIKE O. mit dem Thema „Die Kreativitätsmaschinerie" erleben.

Am Samstagabend hatten viele der teilnehmenden Bands die Möglichkeit, sich unter dem Motto „Come Together" mit einem kurzen Programmbeitrag auf der Bühne zu präsentieren. Beim Brunch-Gottesdienst am Sonntag waren „Sacrety und Freunde" dabei, die musikalisch mitgestalteten. Hans-Joachim Eißler hielt die Predigt und gab seine Gedanken zum Thema „Bilder/Vorbilder" weiter.

„Band at work" wird auch wegen der zahlreichen Möglichkeiten für Begegnungen, Gespräche und Jam-Sessions von vielen Gästen geschätzt. Denn nicht nur Musiker besuchen sich gegenseitig in den Proberäumen: Einige Veranstalter nutzen die Gelegenheit, sich im Rahmen dieses Wochenendes die Bands anzuhören und anzusehen. Die örtlichen Voraussetzungen im Hohenwart Forum in Pforzheim-Hohenwart sind einmalig. Die raffinierte Architektur und die Anzahl der Seminarräume ermöglicht es, dass so viele Bands gleichzeitig in ihrem Proberaum geschult werden können.

 news/images/2010-01-bandatwork-02.jpg news/images/2010-01-bandatwork-03.jpg 
 news/images/2010-01-bandatwork-04.jpg  news/images/2010-01-bandatwork-05.jpg


Bilder: Patrick Horlacher

Vorschau: „Band at work 2011" am 14.-16.01.2011 im Hohenwart Forum!
Es lohnt sich, diesen Termin schon vorzumerken!


Hans-Joachim Eißler

Webcode 2010ejw0204

Ich mache mit!

Ich mache mit!

Thai An Vu

Informatikerin & Ehrenamtliche im EJW-Weltdienst

"Zuerst habe ich gedacht, ich bin ja schon selber Migrantin und in Migrantengemeinden aktiv. Doch in Begegnungen mit Menschen aus anderen Kulturen und in anderen Ländern habe ich einen neuen Schatz entdeckt. Es macht Spaß Erfahrungen zu teilen."

Engagiere dich!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: