25.09.2006 - Autor: Reinhold Krebs

ChurchNight-Kampagne für Reformationstag boomt

Halloween bekommt Konkurrenz – am 31.10. wird der Reformationstag neu gefeiert












Die ChurchNight-Kampagne des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg (ejw) trifft einen Nerv. Bereits 150 Kooperationspartner konnten für die Kampagne gewonnen werden. Viele Kirchengemeinden, CVJMs und Jugendwerke rücken in diesem Jahr am 31.10. den Reformationstag neu in den Mittelpunkt. Halloween bekommt evangelische Konkurrenz.


Erste Rückmeldungen zeigen, dass dabei vor Ort spannende Veranstaltungen geplant werden. Film- und Jugendgottesdienste, eine ChurchChillNight oder ein Medien-Kunst-Stück werden vorbereitet. In einer Kirche werden am 31.10. zwei gemütliche Ohrensessel stehen. Jüngere und Ältere lesen dann in einem Bibel-Marathon abwechselnd ein Kapitel aus dem Markusevangelium. In einer andern Gemeinde machen sich Jugendliche "zu Reformation heute" Gedanken. Selbst ein ChurchNight-Fackellauf ist angedacht. Posaunen werden an etlichen Orten zu hören sein, meditative Gesänge ertönen und mancherorts wird ein Kirchenschlaf organisiert.


"Als hätten viele nur darauf gewartet – ChurchNight zieht schneller Kreise als gedacht" freut sich Reinhold Krebs, Projektleiter der Kampagne. "Unser großes Ziel, 200 Veranstaltungen bereits im ersten Jahr von ChurchNight, ist jetzt greifbar nahe".

Rückenwind kommt auch von offizieller Seite. "Ich unterstütze das Projekt ChurchNight nachdrücklich" lässt Frank O. July, Bischof der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, wissen. Ohne zu Zögern hatte er zu Jahresbeginn die Schirmherrschaft für ChurchNight übernommen.


Im ejw-Kampagnenbüro koordiniert Wilfried Marx die Anfragen. Er verschickt ein umfangreiches ChurchNight-Paket an alle, die für den 31.10. eine Reformations-Veranstaltung planen. "ChurchNight ist auch mit wenig Aufwand durchführbar", meint er. "Warum nicht am 31.10. die Kirche öffnen und mit Kerzen und Hintergrundsmusik einen Ort für Stille und Gebet schaffen? Irgendwo kann dann noch ein Plakat unter der Überschrift "Was Luther unserer Kirche heute sagen würde..." zu Rückmeldungen einladen.


Vielleicht hat es die Halloween-Welle gebraucht, um Evangelische wieder an Thesenanschlag und an ihr eigenes Ursprungsdatum zu erinnern. Ein Prozess der Selbstvergewisserung in der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD) zieht immer mehr Kreise. In diese Richtung weist nicht nur ein kürzlich veröffentlichtes Impulspapier der EKD, sondern jetzt auch die Resonanz auf die ChurchNight-Kampagne.



Infos unter www.churchnight.de

 

Ich mache mit!

Ich mache mit!

Thai An Vu

Informatikerin & Ehrenamtliche im EJW-Weltdienst

"Zuerst habe ich gedacht, ich bin ja schon selber Migrantin und in Migrantengemeinden aktiv. Doch in Begegnungen mit Menschen aus anderen Kulturen und in anderen Ländern habe ich einen neuen Schatz entdeckt. Es macht Spaß Erfahrungen zu teilen."

Engagiere dich!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: