13.07.2006

"Das Ländle zu Gast bei Freunden!"

Der LandesSpieltag 2006 in Korntal-Münchingen war ein Erlebnis für Jung und Alt.

Das WM-Finalwochenende am 08./09. Juli 2006 war für viele eine schweißtreibende Angelegenheit und bleibt wohl noch lange in Erinnerung. Das Fußballfieber und die WM war nur ein Grund dafür – die Teilnahme am LandesSpieltag in Korntal und Münchingen für 120 Mannschaften wohl die eigentliche Ursache.


Marcus Witzke, Geschäftsführer des ejw und Korntals Bürgermeister Peter Stritzelberger eröffneten am Samstag den LandesSpieltag.

Eine TeenDance Gruppe des "MoveOut"-Projekt des ejw umrahmte die Eröffnung und brachte die Teilnehmer und zahlreichen Zuschauer schnell in Bewegung.

Bei herrlichstem Wetter und bester Organisation durch die Ausrichter CVJM Korntal/ejw Münchingen nahmen rund 1000 Sportlerinnen und Sportler zwischen 6 und 60 Jahren an zahlreichen Turnieren teil.

Im Handball, Volleyball, Indiaca und Fußball – überall flogen die Bälle durch die Luft und jeder versuchte das Beste zu geben. Das Beste geben – das war auch das Motto der LandesSpieltagaktion 2006 – "Ball jonglieren für Äthopien" (Juggle Battle).

Dabei gab es nur Gewinner. Pro Ballberührung ohne Bodenkontakt ging mindestens 1 Cent an das Projekt "ChildrenCenter" vom CVJM Weltdienst – und für den besten Jongleur gab es den WM-Ball. Am Schluß waren rund 200 Euro jongliert und mit sage und schreibe 315 Ballberührungen wurde der Sieger Johannes Kittel mit dem "Teamgeist-Ball" belohnt. Was ein Team ausmacht und was es bedeutet in Gottes Team dabei zu sein, darauf ging am Sonntag Pfarrer Udo Maier im Sportlergottesdienst ein, unterstützt durch die PlusPunkt Band aus Münchingen. Die Predigtüberschrift "Nicht mehr wegzudenken aus der Mannschaft" versinnbildlichte gleichzeitig den Ansatz der Eichenkreuzsportarbeit – Menschen Heimat im Sport und Kirche zu schenken. Eine Erfahrung, die hoffentlich viele Menschen auch beim LandesSpieltag gemacht haben.

Im nächsten Jahre werden wir zur Gast beim CVJM Gerlingen sein – am 30.06. und 01.07.2007.

 

Ich bin dabei!

Ich bin dabei!

Christoph Zehendner

Journalist & Theologe

"Die Traditionsmarke EJW ist einzigartig: Einfallsreich, breit aufgestellt, engagiert und immer wieder überraschend. Typisch württembergisch und ausgesprochen weltoffen. Geistlich wach und politisch interessiert. Fromm, fröhlich, frisch und gut vernetzt."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: