16.10.2013 - Sirkka Jendis

Der Kirchentag kommt in Stuttgart an

Foto: DEKT (Jens-Schulz)

Eröffnung der Geschäftsstelle mit mehr als 150 Gästen

Thematisches, Geistliches und Kulturelles Programm entwickeln, Veranstaltungsorte planen, die Infrastruktur für so ein Großereignis aufbauen und für die Gäste des Kirchentages eine Unterkunft finden. Der 35. Deutsche Evangelische Kirchentag hat seine Arbeit in Stuttgart aufgenommen, um das große Christentreffen vom 3. bis 7. Juni 2015 in Stuttgart vorzubereiten. Im Beisein von mehr als 150 Gästen wurde die Geschäftsstelle in der Breitscheidstraße 48 eingeweiht.

„Über 100.000 Dauerteilnehmende, zehntausende Tagesteilnehmende aus der Region, mehrere hunderttausend Menschen beim Abend der Begegnung - dem großen Straßenfest zur Eröffnung, 40.000 Mitwirkende, mehr als 2.000 Veranstaltungen, viele Orte, viele Betten, die wir brauchen“, rechnet Constantin Knall, Geschäftsführer des 35. Deutschen Evangelischen Kirchentages, vor. Diese organisatorische und logistische Leistung wird nicht von den Mitarbeitenden allein erbracht, obwohl in der Geschäftsstelle im Herbst nächsten Jahres rund 100 Hauptamtliche, Praktikantinnen und Praktikanten und Jugendliche im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) arbeiten werden. Ohne tausende ehrenamtlich Engagierte kann kein Kirchentag stattfinden. „Stuttgart ist eine Stadt, die das kennt und die das kann“, so Knall weiter, „nach 1952, 1969 und 1999 wird der Kirchentag 2015 bereits das vierte Mal in Stuttgart zu Gast sein“. Er freue sich auf die gemeinsame Planungsarbeit mit der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, dem Land Baden-Württemberg und der Landeshauptstadt Stuttgart.

Gastgeberin des Deutschen Evangelischen Kirchentages in Stuttgart ist die Evangelische Landeskirche in Württemberg. „Wir freuen uns sehr den Kirchentag zum vierten Mal hier zu Gast zu haben. In der württembergischen Landeskirche ist eine Vielzahl an geistlichen Strömungen vereint, die einen großen Reichtum für Glaube und Leben bedeuten. Außerdem sind alleine in Stuttgart über fünfzig verschiedene Migrationsgemeinden zuhause“, sagte Prälat Ulrich Mack. In Stuttgart sei das Miteinander der Kulturen und Religionen hautnah zu erleben. Die Baden-Württembergische Landeshauptstadt werde sich beim Kirchentag auch als Stadt der Bibel präsentieren sowie als Ort neuer Aufbrüche in der Kirche.

Bürgermeister Martin Schairer hieß die Mitarbeitenden der Geschäftsstelle herzlich willkommen. Für ihn ist der Kirchentag eine weitere Chance für Stuttgart, „sich als gastfreundliche Stadt zu erweisen und zu zeigen, welch eine innovative und überraschende Metropole Stuttgart ist. Der Kirchentag steht für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Schöpfung und Nachhaltigkeit“, so Schairer, „also für die Frage, in welchem Umfeld wir eigentlich leben möchten. Diese Fragen stellen wir uns auch für unsere Stadt.“

„Der Geist des Kirchentages wird Tausende nach Stuttgart locken und begeistern“, sagte Ellen Ueberschär, Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages, in ihrer Andacht: „Dieser Geist weckt Talente und macht Mut, mit ihnen zu wuchern – zum Beispiel das Talent, Salz in der Suppe zu sein, mit Kraft und Vertrauen in die Zukunft zu denken und Gottes gerechte Welt unter uns sichtbar werden zu lassen.“

Über den Kirchentag
Der Deutsche Evangelische Kirchentag besteht seit 1949 und findet alle zwei Jahre in einer anderen deutschen Stadt statt. Der 35. Deutsche Evangelische Kirchentag ist vom 3. bis 7. Juni 2015 in Stuttgart.

Sirkka Jendis
Geschäftsführung, Leiterin Kommunikation
Evanngelischer Kirchentag

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) begrüßt, dass es ein starkes Württemberger Regionalteam für den Kirchentag gibt. Es hilft zum Brückenbau zwischen Landeskirche und den landeskirchlichen Einrichtungen, sagte Robby Höschele nach der Eröffnung der Geschäftsstelle. Das EJW ist in vielfältiger Weise mit den Vorbereitungen für den Stuttgarter Kirchentag verbunden, so Robby Höschele, Beauftragter des EJW für den Kirchentag. Das Jugendwerk und die Evangelische Jugend im Kirchenkreis Stuttgart wünschen sich einen attraktiven regionalen Programmbeitrag für junge Menschen beim nächsten Kirchentag. Das hat gute Chancen, allerdings fällt die Entscheidung für die regional verantworteten Themen erst gegen Ende des Jahres. Wir freuen uns aber jetzt schon auf eine enge und intensive Zusammenarbeit mit dem Regionalteam, sagt Höschele, der bereits Mitglied der Projektleitung für das Zentrum Jugend beim Hamburger Kirchentag war.

Redaktion: Eberhard Fuhr
Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising (EJW)

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) koordiniert, fördert und gestaltet die evangelische Jugendarbeit in Württemberg. Unser Ziel ist es, junge Menschen zum Glauben an Jesus Christus einzuladen, ihren Glauben im Alltag zu stärken und sie bei ihrem Engagement für Jugendarbeit und Gesellschaft zu unterstützen. Kurz gesagt: begegnen, begleiten und befähigen. Deshalb unterstützen wir Kinder, Konfirmanden, Jugendliche, Familien und (junge) Erwachsene über unsere sinnstiftenden Arbeitsbereiche, Veranstaltungen, Bildungsangebote und Reisen. Zudem bringen wir die einzelnen Jugendwerke vor Ort sowie in den Bezirken voran. Als größter konfessioneller Jugendverband in Baden-Württemberg bieten wir jährlich circa 306.000 jungen Menschen regelmäßige und circa 462.000 einmalige Angebote. Wir arbeiten selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und mit einem großen Netzwerk an Partnern. Mehr über uns erfahren Sie unter www.ejwue.de/ueber-uns/wer-wir-sind/ 

Ich bin dabei!

Ich bin dabei!

Christoph Zehendner

Journalist & Theologe

"Die Traditionsmarke EJW ist einzigartig: Einfallsreich, breit aufgestellt, engagiert und immer wieder überraschend. Typisch württembergisch und ausgesprochen weltoffen. Geistlich wach und politisch interessiert. Fromm, fröhlich, frisch und gut vernetzt."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: