16.11.2010 - Caro Pietsch

Der Michelsberg 2010

Wie in jedem Jahr fand auch dieses Jahr wieder die Landestagung für Christsein an der Schule auf dem Michelsberg statt. Dieses Mal hieß es „Lean on me – worauf du dich verlassen kannst!?“ 

Gleich nach der Anreise wurden die knapp 80 Teilnehmer erst einmal mit Kaffee und Kuchen, liebevoll von den Aidlinger Schwestern zubereitet, begrüßt. Im Anschluss starteten sie actionreich in die Jagd nach dem legendären „Ferreroschatz“ um die Neulinge mit dem Gelände und seinen Eigenheiten vertraut zu machen und um die Wiederholungstäter beim Wiedersehen mit den bekannten Gesichtern auf Trab zu halten.

Der Abend dagegen stand ganz im Zeichen des Vertrauens. Nach einer kurzen Einführung konnten die Teilnehmer, in Kleingruppen aufgeteilt, verschiedene Vertrauensübungen ausprobieren. Der Tag endete mit dem bewährten Abendlob, das einem die Gelegenheit gab noch einmal den Tag Revue passieren zu lassen. Als „i-Tüpfelchen“ gab es – wie jeden Tag und jedes Jahr – im Anschluss noch das Betthupferl: von den Schwestern gebackene Kekse und Tee. Wer wollte, konnte den Abend bei einem Gespräch an der LEAN ON – Bar auch noch etwas ausdehnen.

Bereits vor dem Frühstück gab es die Möglichkeit mit einem selbst gewählten Morgenlob in den Tag zu starten. Vom schwäbischen „Schbaziergang mit em Herrgott“ bis hin zum englischen „Good morning Jesus“ gab es alles, um auch keinen Wunsch unerfüllt zu lassen. Die morgendlichen Impulse passend zum Thema gaben den Kleingruppen einen Anstoß ganz bewusst über Vertrauen, Verlassen sein und Verlassen werden nachzudenken und zu diskutieren.

In den Thementreffs konnte man in ganz anderen Bereichen entdecken, worauf man sich verlassen kann. Die einen gingen auf die Suche nach dem roten Faden in ihrem Leben oder setzten sich mit der Verlässlichkeit der Zeugen des NT auseinander, die anderen beschäftigten sich mit „Diagnose Krebs – vom Glück verlassen“. Auch hier gab es Auswahl en masse um jegliche Bedürfnisse zu stillen.

Anlehnen dagegen war bei den Workshops eher die Ausnahme. Viele trieb es aufs Fußballfeld, auf die Slagline oder zum Jonglieren, andere vertrauten auf ihre Spontanität im Impro-Theater oder verließen sich auf andere kreative Angebote.

Das Abendprogramm wurde in diesem Jahr von Jochen Dohm, dem ehemaligen Schalke-Pfarrer, als Special Guest bereichert, der über Fußball und Religion, aber auch über das Tagungsthema redete, ehe es am nächsten Abend beim „Speed-Dating“ um Kreativität, Spaß und Spiel ging. Beim „Slowdating mit Gott“ in Form des Abendlobes konnte jeder noch einmal die vielen bunten Eindrücke des jeweiligen Tages reflektieren, dafür danken und den Abend langsam ausklingen lassen.

Alles in allem konnte man sich auch in diesem Jahr wieder auf einen gelungenen Michelsberg verlassen!


Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) koordiniert, fördert und gestaltet die evangelische Jugendarbeit in Württemberg. Unser Ziel ist es, junge Menschen zum Glauben an Jesus Christus einzuladen, ihren Glauben im Alltag zu stärken und sie bei ihrem Engagement für Jugendarbeit und Gesellschaft zu unterstützen. Kurz gesagt: begegnen, begleiten und befähigen. Deshalb unterstützen wir Kinder, Konfirmanden, Jugendliche, Familien und (junge) Erwachsene über unsere sinnstiftenden Arbeitsbereiche, Veranstaltungen, Bildungsangebote und Reisen. Zudem bringen wir die einzelnen Jugendwerke vor Ort sowie in den Bezirken voran. Als größter konfessioneller Jugendverband in Baden-Württemberg bieten wir jährlich circa 306.000 jungen Menschen regelmäßige und circa 462.000 einmalige Angebote. Wir arbeiten selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und mit einem großen Netzwerk an Partnern. Mehr über uns erfahren Sie unter www.ejwue.de/ueber-uns/wer-wir-sind/ 

FSJ/BFD lohnt sich!

FSJ/BFD lohnt sich!

Ellen Schneider ( Dobelmühle Aulendorf (16/17))

Studium Religions- und Gemeindepädagogik mit Sozialer Arbeit an der EH Ludwigsburg

"In meinem FSJ habe ich auf jeden Fall ganz viele tolle Erfahrungen und Erinnerungen gemacht! Ich durfte viele liebe Menschen kennenlernen, fürs Leben lernen und habe eine zweite Heimat gefunden."

Zu den Einsatzstellen
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: