09.10.2005

Eichenkreuz-Verbandstag

Höhepunkt des Tages die Einsetzung von Henrik Struve als Landesreferent mit Schwerpunkt Sport
























Am traditionellen EK-Tag treffen sich die Mitarbeitenden des Eichenkreuz-Sports.

Der Schwerpunkt des Tages ist das Fachspartentreffen, bei dem die Spielrunden besprochen und die neuen Spielpläne ausgeteilt werden.


Der Höhepunkt dieses EK-Tages war der Einsetzungs-Gottesduenst für den neuen Landesreferenten mit Schwerpunkt Sportarbeit, Henrik Struve. Die Jugendgottesdienst-Band aus Malmsheim umrahmte den Gottesdienst musikalisch. Der EK-Rats-Vorsitzende Michael Schöck und Margit Stähle sprachen in diesem Rahmen zwei Zeugenworte. Beim anschließenden "Ständerling" gab es Grußworte aus dem ehrenamtlichen Bereich des Eichenkreuz und er Jungschararbeit, sowie von Kollegen und Freunden. Auch Siegfried Rembold richtete das Wort und gute Wünsche an seinen Nachfolger.


Im anschließenden gemeinsamen Teil des Mitarbeiter-Tages wurden in verschiedenen Bereichen ehrenamtliche Mitarbeiter verabschiedet und begrüßt. So wurde im Bereich Volleyball Peter Schaich als langjähriger Fachwart verabschiedet und Joe Diem als sein

Nachfolger eingesetzt. Im Unterausschuss des Volleyball hörte Andraes Weber auf und Setfan Bräuning übernahm diesen Part. Im Bereich Handball wurde Theo Haug in Abwesenheit nach

langjährigem Engagement verabschiedet. Und im Bereich Fussball wurde der Fachwart Stefan Rempfer durch Stefan Kober abgelöst.


An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an alle scheidenden Mitarbeiter für Ihren unermüdlichen Einsatz in der Vergangenheit. Und an alle neuen Mitarbeiter für den Mut zu neuen Aufgaben und neuem Engagement.


Gottes Segen für alle neuen Wege wünschen wir vor allem Henrik Struve und allen "neuen" Mitarbeitern, sowie der ganzen ehrenamtlichen Mitarbeiterschaft des Eichenkreuz Württemberg.

 

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) koordiniert, fördert und gestaltet die evangelische Jugendarbeit in Württemberg. Unser Ziel ist es, junge Menschen zum Glauben an Jesus Christus einzuladen, ihren Glauben im Alltag zu stärken und sie bei ihrem Engagement für Jugendarbeit und Gesellschaft zu unterstützen. Kurz gesagt: begegnen, begleiten und befähigen. Deshalb unterstützen wir Kinder, Konfirmanden, Jugendliche, Familien und (junge) Erwachsene über unsere sinnstiftenden Arbeitsbereiche, Veranstaltungen, Bildungsangebote und Reisen. Zudem bringen wir die einzelnen Jugendwerke vor Ort sowie in den Bezirken voran. Als größter konfessioneller Jugendverband in Baden-Württemberg bieten wir jährlich circa 306.000 jungen Menschen regelmäßige und circa 462.000 einmalige Angebote. Wir arbeiten selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und mit einem großen Netzwerk an Partnern. Mehr über uns erfahren Sie unter www.ejwue.de/ueber-uns/wer-wir-sind/ 

Ich bin dabei

Ich bin dabei

Rolf Lehmann

Bürgermeister a. D. / Ministerialdirektor i. R.

"Alles Geld der Welt nützt nichts, wenn es nicht Menschen gibt, die mit diesem Geld verantwortlich umgehen und sich ihren Mitmenschen, der Gesellschaft und der Schöpfung liebevoll und barmherzig als Menschen zuwenden."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: