26.07.2007

Ein Verbot allein reicht nicht

Landesjugendring will pädagogische Maßnahmen zum Nichtraucherschutz

Der Landesjugendring Baden-Württemberg begrüßt das heute im Landtag beschlossene Nichtrauchergesetz. "Der Schutz von Kindern und Jugendlichen vor dem Passivrauchen ist ein notwendiger und richtiger Schritt", sagt der Vorsitzende des Landesjugendrings, Berthold Frieß heute in Stuttgart. "Das Rauchverbot in Einrichtungen der Jugend-arbeit wird diese für viele Jugendliche attraktiver machen", glaubt Frieß. "Damit das Rauchverbot in den Ju-gendhäusern umgesetzt werden kann, braucht es allerdings eine pädagogische Begleitung", erklärt er. "Prinzipien der Jugendarbeit sind Freiwilligkeit und Mitbestimmung – dazu passt es nicht einen Zettel aufzuhängen auf dem steht: ‚So wird es gemacht’. Verbote allein sind kein pädagogisches Mittel", gibt Frieß zu bedenken. "Die Jugendlichen brauchen Gelegenheit, sich mit den Zielen des Verbots auseinander zu setzen. Nur wenn der Schutz der Nichtraucher als Wert akzeptiert wird, gelingt ein rücksichtsvoller Umgang miteinander. Das ist übrigens auch bei Erwachsenen nicht anders", ergänzt Frieß.

Er schlägt vor, flankierend ein Förderprogramm für pädagogische Maßnahmen zur Umsetzung des Gesetzes aufzulegen. "Der Prozess hin zu einer ‚Nichtraucherjugendeinrichtung’ muss unterstützt werden, sonst mangelt es an der Einsicht und die Betreiber haben ein ewiges Kontrollproblem", so Frieß. Maßnahmen der Suchtprävention, wie die Stärkung der Persönlichkeit, alternative Problemlösungsstrategien und die Darstellung des Gefährdungspotenzials können dabei helfen. "Die Einführung eines Rauchverbotes bietet Potential, gleichzeitig den angemessenen Umgang mit Alkohol zum Thema zu machen", meint Frieß, "diese Gelegenheit sollten wir unbedingt nutzen".


Der Landesjugendring ist die Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände in Baden-Württemberg. Er vertritt die Interessen von einer Million Kindern und Jugendlichen.

Verantwortlich: Berthold Frieß

 

Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: