10.03.2006 - Autor: rr

"ejw ist ein innovativer Verband"

Landeskirche würdigt das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (ejw) bei einer Visitation

Von Juni bis Oktober 2005 wurden das ejw und das Landesjugendpfarramt in einem Pilotdurchgang durch den Oberkirchenrat visitiert. Die organisatorische Durchführung lag beim Leiter des ejw. Die anfängliche Skepsis und die Anfrage, ob es denn überhaupt eine Visitation aufgrund der eigenen Ordnung des ejw geben könne, wurde schnell überwunden. Es ist eine große Chance der Präsentation, Auswertung und Wahrnehmung durch die Kirchenleitung, wenn es zu einer so intensiven Begegnung kommt wie bei einer Visitation.


Der konstruktive Geist der Visitation zeigte sich insbesondere in der gegenseitigen Wahrnehmung, Vertrauensbildung und Wertschätzung. Der rote Faden, an dem sich die Besuche in zahlreichen Gremien, dem Vorstand und der Delegiertenversammlung orientierten, war die "Schwabenformel""selbständig im Auftrag". Diese Grundformel wurde ausdrücklich bestätigt. Die Jugendarbeit braucht ihren Freiraum und hat gleichzeitig einen Auftrag der Landeskirche. Dazu gehört der "Verkündigungsauftrag" (§ 2,1 der Ordnung des ejw) und die umfassende Gestaltung der Aktivitäten. Freiraum des ejw und Auftrag der Landeskirche müssen immer wieder aktualisiert und konkretisiert werden.


Die gegenseitige Kommunikation zwischen Oberkirchenrat und ejw ist durch die Ordnung geregelt. Gerade mit einer selbständig arbeitenden Einrichtung ist Kommunikation unerlässlich. Deshalb muss immer wieder abgesprochen werden, wie die Interessen der Jugendarbeit zwischen ejw und Kirchenleitung und innerhalb des Oberkirchenrates kommuniziert werden


Die Landesstelle hat in den Kirchenbezirken die Möglichkeit der Beratung und Hilfe und nimmt dies intensiv wahr. Oft ist das Bild des ejw durch die Bezirke geprägt. Hier ist die Dienst- und Fachaufsicht auf Bezirksebene gefragt.


Das "Forum" im Rahmen der Visitation am 15. Juni 2005 hat viele Vertreterinnen und Vertreter zusammengebracht. Die Innen- und die Außensicht erbrachte eine gute bis sehr gute Beurteilung der Aktivitäten und Kontakte der Landesstelle sowohl im kirchlichen als auch im staatlichen Bereich.


Gewürdigt wurden die Arbeiten des ejw zur konstruktiven Umsetzung der Kürzungen (Rankingprozess und Bildungskonzeption) und die bisher erfolgreiche Integration der Arbeitsbereiche des Landesjugendpfarramts (MukuBi, LakiSa).


Weiter wird festgestellt: "Das ejw ist ein innovativer Verband, in dem – insbesondere durch Projekte, aber auch in den regulären Arbeitsgebieten – kontinuierlich neue Arbeitsformen und Strukturen entwickelt und neue Kooperationen aufgebaut werden, die den sich rasch wandelnden Gegebenheiten und Rahmenbedingungen der Jugendarbeit entsprechen."


Der hohe Grad an Eigenfinanzierung durch Spenden, Stiftungen, Fördervereine ist eine

Finanzierungsform, die in Zukunft in der Kirche eine viel größere Rolle spielen dürfte.


Es wurde vereinbart, die guten Erfahrungen einzubringen in die künftige Arbeit. Der Oberkirchenrat hat sich zur kontinuierlichen Aufnahme des Themas Jugendarbeit in seine Beratungen verpflichtet.


März 2006



 

Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: