07.06.2013 - Autor: 

„Es war ein Vergnügen“

Foto: Florian Maier / Copyright: ejw

Harald Alber als Vorsitzender des ejw verabschiedet

von links nach rechts:
Karl-Heinz Stengel (Präses CVJM Gesamtverband), Harald Alber, Roland Werner (Generalsekretär CVJM Gesamtverband).

Am gestrigen Donnerstag ist Harald Alber nach neun Jahren als Vorsitzender des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg (ejw) verabschiedet worden. Für Gottfried Heinzmann, den Leiter des ejw, war es „ein Vergnügen“, mit ihm in dieser Zeit zusammenzuarbeiten. Dabei hob er vor allem die Sitzungsleitungen, die Klarheit der verschiedenen Rollen und seine Leidenschaft für junge Menschen hervor. „Wenn ich an deine lange „Karriere“ in der Jugendarbeit denke, fasziniert mich, wie du die Leidenschaft für junge Menschen und die Leidenschaft für Jesus Christus durchgehalten hast – in der Jungschar, im Waldheim, im BAK, im Förderverein und als Vorsitzender des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg. Eines war und ist dir wichtig, jungen Menschen zum persönlichen Glauben an Jesus Christus und zur Bewährung dieses Glaubens in den vielfältigen Aufgaben unserer Welt zu helfen. (Ordnung des ejw, §2 Abs.1).“

„Das ejw ist ein Geschenk für junge Menschen“

Berthold Frieß, Fraktionsgeschäftsführer der baden-württembergischen Landtagsfraktion der Grünen, sagte in seinem Festvortrag. „Das ejw ist ein Geschenk für viele junge Menschen in unserem Land, eine große Bereicherung für den kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Bereich und damit ein wichtiger Beitrag für eine lebendige Bürgergesellschaft.“ In neun Punkten zeigte er auf, welchen Beitrag das Jugendwerk in der neunjährigen Amtszeit von Harald Alber dazu konkret geleistet hat. Der Diakon und Diplom-Diakoniewissenschaftler selbst war von 2001 bis 2008 im ejw als Landesjugendreferent für Jugendpolitik tätig. Auf die Frage, was er im Jugendwerk für seine neue Aufgabe gelernt habe und heute gebrauchen könne, sagte er kurz und knapp: „Alles.“

<iframe src="https://w.soundcloud.com/player/?url=http%3A%2F%2Fapi.soundcloud.com%2Ftracks%2F95738772&amp;color=cb091a&amp;auto_play=false&amp;show_artwork=true" frameborder="no" height="166" scrolling="no" width="100%"></iframe>

George Williams Medaille verliehen

Als Dank und Anerkennung erhielt Harald Alber aus der Hand von Karl-Heinz Stengel, dem Präses des CVJM Gesamtverbandes in Deutschland e.V., die George Williams Medaille verliehen. Alber ist der erste Vorsitzende eines Mitgliedsverbandes, der diese hohe Auszeichnung erhielt. Bisher wurde sie in Württemberg erst ein Mal an Hermann Hörtling, den heutigen Vorsitzenden des ejw-Fördervereins, verliehen. Stengel wies in seiner Laudatio darauf hin, dass der YMCA (CVJM) vor genau 169 Jahren (6. Juni 1844) von George Williams in London gegründet wurde. Zahlreiche weitere Wegbegleiter würdigten Harald Alber bei der Festveranstaltung als engagierten Vorsitzenden, der auch immer wieder Themen und Herausforderungen kritisch hinterfragt habe.

<iframe src="https://w.soundcloud.com/player/?url=http%3A%2F%2Fapi.soundcloud.com%2Fplaylists%2F6460292&amp;color=cb091a&amp;auto_play=false&amp;show_artwork=true" frameborder="no" height="450" scrolling="no" width="100%"></iframe>

Engagierte ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geehrt

Nach den Wahlen zum Vorstand des EJW am 11. Mai im ejw-Tagungszentrum Bernhäuser Forst wurden bei der gestrigen Veranstaltung auch drei ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geehrt, die aus dem Vorstand ausgeschieden sind. Marion Blessing erhielt die „Goldene ejw-Nadel“, Sabine Sommer und Volker Jüngling erhielten die „Silberne ejw-Nadel“.

Gefühlvolle musikalische Beiträge

Eine Projektband mit Matthias Weida (Leitung und Piano), Christina Stöhr (Gesang), Kai Wiessner (Schlagzeug) und Michl Krimmer, sowie das Bläserensemble „Garda Brass“ unter der Leitung von Albrecht Schuler bereicherten die festliche Veranstaltung musikalisch. Ihre gefühlvollen Beiträge haben die Besucher tief berührt und nicht nur Oberkirchenrat Werner Baur ging „das Herz auf“. Er bezeichnete das ejw in seinem Grußwort als „Schatz zum Wohl dieses Landes, worüber wir in der Kirche und als Kirche froh und dankbar sein können.“

Bildergalerie:
http://www.ejwue.de/?layer=14

Eberhard Fuhr
Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising (ejw)

Ich bin dabei

Ich bin dabei

Adelheid Huonker-Wagner

Organisationsentwicklung, Coaching, Supervision

"Die evangelische Jugendarbeit ermöglicht die Entfaltung von Gaben, prägt Wertebewusstsein und Glauben, indem sie mit Angeboten, Initiativen, Projekten, Freizeiten, ... individuelle Erfahrungs-, Erlebnis- und Entfaltungsräume öffnet."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: