21.06.2007

"Explorer 07" – Abenteuer-Geländespiel des ejw

Koordination mit Karte, Kompass und Kopf vom 7.-10. Juni



Nur mit dem Notwendigsten ausgestattet für einen auf maximal dreiunddreißig Stunden angesetzten Erkundigungsfußmarsch, der sich in einem 80 quadratkilometergroßen Freigelände bewegen wird. Das war die Ausgangssituation für 328 aus ganz Baden Württemberg angereisten Jugendlichen, eingeteilt in 57 Gruppen, die am Wochenende ausdrücklich "Mit Gottes Segen" von der Dobelmühle aus starteten und jeweils 170 Aufgaben zu lösen hatten.


Ausdauer, Teamgeist und Köpfchen waren bei diesem Geländespiel bestimmend, Strapazen und schönes Wetter gab’s gratis. "Wo ist was?" war die Gretchenfrage, welche die tapferen Jungen den "Eingeborenen" auf ihrer Ochsentour durch Wald und Wiesen, Weiler Ortschaften, und natürlich auch immer wieder in der provisorischen "Hauptstadt" Aulendorf und Umgebung permanent stellten. Und im Hinterkopf ging es schließlich noch darum, welche gefundenen Zielpunkte bringen die höchstmögliche Punktzahl? weil es am Ende ja für die Besten aufs Siegertreppchen ging.


Grundausstattung für jede der 57 Gruppen: Ein Tourbuch-Unikat, eine Landkarte in Planquadrate eingeteilt, Fotoapparat, einen Kompass, Messer, Taschenlampe und Getränke – "Und, was hast du noch alles dabei", wurde ein Teilnehmer gefragt; Antwort: "Auch ein bisschen Geld!"


Die Fragen im Tourbuch waren in vier Kategorien zu finden, jeweils unter Angabe eines Zahlen-Koordinatensystems, aus welchem zuerst das Planquadrat auf der Landkarte zu ermitteln war: "Besorgungen"; "Handwerkliches"; "Sportliches" und "Geistreiches" waren die vier maßgebenden Aufgabenstellungen. Beispiel: "Aufgabe 21: Wo befindet sich eine Wegmarkierung rotes Kreuz auf weißem Grund? - Welche Staaten grenzen an das gefundene Land - Bringen Sie von allen angrenzenden Ländern Münzen mit (zu vergebende Höchstpunktzahl 9). Ganz schön schwierig. Also war automatisch auch da und dort Köpfchen

gefragt und die Gruppen mussten sich notgedrungen immer wieder an "Einheimische" und Passanten wenden, die ihnen bei ihren Problemen weiterhalfen. "Waren die Leute freundlich?", fragte unser Mitarbeiter einen Jungen aus Stuttgart. Spontane Reaktion: "Viele wussten sogar, dass wir zu den ‚Explorern’ gehören; eine Frau bot uns gleich Kuchen an und etwas zum Trinken; das war echt krass."


Am Ende lag bei den 13 – 17jährigen Jungs Mönsheim, vor Dettingen und Kirchberg an der Murr. Bei den "Senioren", von 18 an aufwärts, siegten die "Sixpack One" aus Neipperg vor Öschingen, und auf dem 3. Platz landeten die "Hartkeksfraktion" aus Stuttgart. "Explorer 07" wurde vom Evangelischen Jugendwerk in Württemberg veranstaltet, hier trug der Stuttgarter Rainer Oberländer die Hauptverantwortung, Thomas Volz aus Böblingen war für die monumentale Logistik, so auch für die 100stündige exzellente Ausarbeitung der Tourbücher tätig. Die Ortsgruppe Altshausen vom Deutschen Roten Kreuz war immer gut postiert und sehr zuvorkommend bei ihren Mini-Einsätzen. Artur K. M. Bay


mehr Bilder zum Explorer

www.ejwue.de/bildergalerie


mehr Informationen zur Jungenarbeit und zu den

Jungenschaftstagen

www.ejwue.de/jungen

Ich bin dabei!

Ich bin dabei!

Ingo Rust

Finanzbürgermeister Stadt Esslingen

"Evangelische Jugendarbeit gehört zu den besten Schulen für Führungskräfte in Wirtschaft und Gesellschaft. Das durfte ich selbst erleben und unterstütze deshalb auch heute noch die Arbeit des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: