27.01.2009 - sb

Farbenfroher Leidensweg

Mit bunten Bildern stellt der 51. Ökumenische Jugendkreuzweg die Frage „Siehst Du mich?" - und das erstmals auch online.


Bildquelle: www.bdkj.de

(aej) Er ist ein Hingucker, der 51. Ökumenische Kreuzweg der Jugend. In bunten, farbenfrohen, freundlichen Bildern zeigt er unter dem Motto „Siehst Du mich?" den Leidensweg Jesu. Diesen werden traditionell am Freitag vor Palmsonntag, dem 3. April 2009, bundesweit rund 50.000 junge Christinnen und Christen gemeinsam gehen und beten. Dabei rufen die drei ökumenischen Träger junge evangelische und katholische Christinnen und Christen dazu auf, ein Zeichen für ein lebendiges ökumenisches Miteinander zu setzen. Die Materialien für den Kreuzweg sind jetzt erschienen. Texte, Bilder und Musik gibt es erstmals auch im Internet unter www.jugendkreuzweg-online.de.

Ebenfalls zum ersten Mal in seiner 51-jährigen Geschichte stellt der Jugendkreuzweg die Leidensgeschichte nicht in einzelnen Stationen dar. Die niederländische Künstlerin Cynthia Tokaya hat den Leidensweg Jesu als ein einziges großes Bild auf die Leinwand gebracht. Ihr in der katholischen Kirche St. Bruno in Düsseldorf hängendes Kunstwerk diente als Vorlage. „Der diesjährige Jugendkreuzweg verlockt dazu, genau hinzuschauen. Er ist so vielschichtig wie die Botschaft der Bibel - und wie das Leben der jungen Menschen, denen das Evangelium gilt", so Michael Freitag, Referent für Theologie Bildung und Jugendsoziologie der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej): „Mit faszinierenden Farbexplosionen drückt die Künstlerin aus: Der Leidensweg Jesus Christi soll keine Angst verbreiten, sondern er gibt Hoffnung. Bilder und Texte sind eine Einladung, Christus zu entdecken - nicht nur in den Bildern, sondern auch in der Gegenwart des heutigen Lebens von jungen Menschen."

Bereits 1958 begann der Jugendkreuzweg als „Gebetsbrücke" zwischen jungen katholischen Christinnen und Christen in der Bundesrepublik und der ehemaligen DDR; seit 1972 wird er ökumenisch gebetet. Mit jährlich knapp 50.000 Teilnehmenden in katholischen wie evangelischen Gemeinden, Schulen und Einrichtungen gehört der Kreuzweg der Jugend heute zu den größten ökumenischen Jugendaktionen. Zudem findet die Initiative wachsende Beachtung in den Niederlanden, in Österreich und den deutschsprachigen Teilen von Luxemburg, Belgien und der Schweiz. Gemeinsame Träger sind die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej), die Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (afj) und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

Materialien zum Ökumenischen Kreuzweg der Jugend wie Bilder, Musik, Poster und Texte können unter www.jugendkreuzweg-online.de bestellt werden.

Kontakt in der aej-Geschäftsstelle
Michael Freitag, Referent für Theologie, Bildung und Jugendsoziologie
Telefon: 0511 1215-145
E-Mail: michael.freitag@evangelische-jugend.de

Webcode 2009ejw0127

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) koordiniert, fördert und gestaltet die evangelische Jugendarbeit in Württemberg. Unser Ziel ist es, junge Menschen zum Glauben an Jesus Christus einzuladen, ihren Glauben im Alltag zu stärken und sie bei ihrem Engagement für Jugendarbeit und Gesellschaft zu unterstützen. Kurz gesagt: begegnen, begleiten und befähigen. Deshalb unterstützen wir Kinder, Konfirmanden, Jugendliche, Familien und (junge) Erwachsene über unsere sinnstiftenden Arbeitsbereiche, Veranstaltungen, Bildungsangebote und Reisen. Zudem bringen wir die einzelnen Jugendwerke vor Ort sowie in den Bezirken voran. Als größter konfessioneller Jugendverband in Baden-Württemberg bieten wir jährlich circa 306.000 jungen Menschen regelmäßige und circa 462.000 einmalige Angebote. Wir arbeiten selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und mit einem großen Netzwerk an Partnern. Mehr über uns erfahren Sie unter www.ejwue.de/ueber-uns/wer-wir-sind/ 

Ich bin dabei!

Ich bin dabei!

Werner Baur

Oberkirchenrat i.R.

"Verantwortung übernehmen, Bestätigung bekommen und durch die Begegnung und Auseinandersetzung mit der guten Botschaft von Jesus Christus Orientierung und einen einzigartigen Hoffnungsgrund für das Leben erhalten – dafür steht das EJW."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: