12.05.2009 - rr

Feuer einstellen!

Gewalthaltige Computerspiele und ihre Alternativen. Gute Arbeitshilfe zum Nachdenken und zur Meinungsbildung.

 Unter diesem Titel hat das „Haus kirchlicher Dienste" der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers eine Arbeitsmappe herausgebracht. Neben einer gut aufgemachten DVD zum Thema „Krieg in den Medien" findet man Materialen zum Thema Gewalt und Computerspiele.
www.kirchliche-dienste.de

„Die Materialien regen besonders zum Nachdenken und zur eigenen Meinungsbildung über die Verbreitung und Nutzung von gewalthaltigen Computerspielen an. Dabei soll der kritischen Analyse durch die Adressaten selbst besonderer Raum gegeben werden, um so zu einer Versachlichung der Auseinandersetzung beizutragen und die Medienkompetenz aller Beteiligten zu erhöhen".
Das Material kann hier bestellt werden   (€ 15,90 incl. Versandkosten.

Zunehmend wird dieses Thema diskutiert. Auch wir in der evang. Jugendarbeit sind herausgefordert, uns damit auseinanderzusetzen. Dass dies in einer guten Weise geschehen kann, ist es wichtig, sich zu informieren. Hierzu gibt es im Internet und darüber hinaus sehr gute Möglichkeiten, die in der Regel nicht so bekannt sind. Deshalb an dieser Stelle noch ein paar „WWW Empfehlungen":


www.spielbar.de
 Die Plattform für Computerspiele der Bundeszentrale für politische Bildung informiert über Computerspiele aus pädagogischer Sicht, forder auf, selbst Computerspiele zu beurteilen und biete Platz zum Meinungsaustausch.


www.spieleratgeber-nrw.de
Ein pädagogischer Ratgeber für Computer-und Konsolenspiele.


www.fh-koeln.de/spielraum/start
Spielraum - das Institut zur Förderung von Medienkompetenz der Fachhochschule Köln. Hier finden sich Beiträge rund ums Thema Computerspiele und Jugendmedienschutz.


www.bmfsfj.de
die Seite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.


www.bpb.de/themen/ST72BG,0,0,Computerspiele.html
Auf der Seite der Bundeszentrale für politische Bildung finden sich zum Bereich „Computerspiele" Artikel zu medienpädagogischen und gesellschaftlichen Aspekten, Linklisten und Literatur.


www.mediaculture-online.de
Das Portal für Medienpädagogik und Medienkultur wird vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg verantwortet


Martin Burger

 

Webcode 2009ejw0512

 

 

Ich bin dabei!

Ich bin dabei!

Ingo Rust

Finanzbürgermeister Stadt Esslingen

"Evangelische Jugendarbeit gehört zu den besten Schulen für Führungskräfte in Wirtschaft und Gesellschaft. Das durfte ich selbst erleben und unterstütze deshalb auch heute noch die Arbeit des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: