13.05.2016 - Autor: Eberhard Fuhr (EJW)

Freiwillige unterstützen Flüchtlingshilfe in Griechenland

Prälatin Gabriele Wultz beim Besuch vor Ort im Mai 2016 (Foto: Evangelische Landeskirche in Württemberg)

Wohnungen für schwangere Flüchtlingsfrauen werden renoviert

Zwanzig Freiwillige aus Württemberg starten am 17. Mai ins griechische Thessaloniki. Bis 27. Mai beteiligen sie sich an einem Workcamp, das die Flüchtlingsarbeit der Griechischen Evangelischen Kirche unterstützt. Die Helferplätze sind im Nu besetzt gewesen. Das Minderheitenhilfswerk Gustav-Adolf-Werk (GAW) und das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) hatten zu dem Einsatz aufgerufen. In drei kleinen Gruppen werden die Helfer von der griechischen Kirche angemietete Wohnungen für schwangere Mütter renovieren. Die Griechische Evangelische Kirche versucht, schwangeren Flüchtlingsfrauen, die kurz vor der Niederkunft stehen, eine feste Unterkunft zu bieten. Geleitet wird das Workcamp von Martin Dippon vom EJW-Weltdienst und Pfarrer Nicolai Gießler von der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde am Ries (Kirchenbezirk Aalen).

Aus Württemberg erhält die nur 5.000 Mitglieder starke Partnerkirche in Griechenland immer wieder Unterstützung. In der Osterwoche war bereits der württembergische Pfarrer Nicolai Gießler bei den Gemeinden, die Flüchtlingslager an der mazedonischen Grenze mitversorgen. Die Präsidentin des GAW Deutschland und Vorsitzende des GAW Württemberg, die Ulmer Prälatin Gabriele Wulz, war Anfang Mai vor Ort. Die württembergische Landesynode hat bei ihrer Frühjahrstagung 200.000 Euro als finanzielle Soforthilfe für die Flüchtlingsarbeit bereitgestellt.

Das Gustav-Adolf-Werk (GAW) Württemberg unterstützt 40 evangelische Partnerkirchen in 30 Ländern. Vorsitzende ist die Ulmer Regionalbischöfin Prälatin Gabriele Wulz. Der Name erinnert an den Schwedenkönig Gustav Adolf (1594-1632), der bedrängten Protestanten im 30-jährigen Krieg zur Hilfe eilte.

Der EJW-Weltdienst bietet im Sommer 2016 zwei weitere Workcamps an:




Ich bin dabei!

Ich bin dabei!

Rolf Lehmann

Bürgermeister a. D. / Ministerialdirektor i. R.

"Die evangelische Jugendarbeit und der weltweite CVJM befähigen Menschen zu verantwortungsvollem Engagement durch Bibel und Bildung. Deshalb steht diese Jugendarbeit am Anfang aller notwendigen Veränderungen, die ein wenig Reich Gottes und Licht aus der ewigen Welt in diese dunkle und kalte Welt herein leuchten lassen."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: