11.12.2013

Ganztagsschule braucht starke Partner

Staatssekretärin Marion von Wartenberg im ejw: zuhören – austauschen – Gemeinsames entwickeln (Foto: Eberhard Fuhr, Copyright: EJW)

Staatssekretärin Marion von Wartenberg (Kultusministerium) im Austausch mit dem Beirat Jugendarbeit und Schule des EJW

„Ein beachtlicher think tank mit guten Ideen“ – die Staatssekretärin war sichtlich erfreut über den breiten Sachverstand im „Beirat Jugendarbeit und Schule“ des EJW. Konrektor Uli Steinestel (Mitglied im EJW-Vorstand) begrüßte die Staatssekretärin gestern in der Runde der zwanzig fachkundigen Beiratsmitglieder.

Zentrales Thema war der Ausbau der Ganztagsschulen und die Rolle, die dabei den außerschulischen Partnern zukommt. Frau von Wartenberg bekräftigte das Ziel der grün-roten Landesregierung, die Ganztagsschulen in den nächsten Jahren deutlich auszubauen. Hierbei werde zunächst im Bereich der Grundschulen begonnen. Eine gute Schule brauche die Kooperation mit außerschulischen Partnern, betonte die Staatssekretärin. Hierfür sei man in intensiven Absprachen auch mit der Jugendarbeit im Rahmen einer Arbeitsgruppe im Kultusministerium.

Die Beiratsmitglieder nahmen den Ball auf und formulierten aus fachlicher Sicht die notwendigen Rahmenbedingungen für Kooperation. Stefan Hermann, Direktor des ptz, verwies auf das Prinzip der Subsidiarität, das sich in unserem Staat bewährt habe: „Eine gute Ganztagsschule braucht die Vielfalt der außerschulischen Partner – und diese Partner benötigen verlässliche Strukturen für die Kooperation“. Ähnlich plädierte Prof. Dr. Martin Weingardt (Pädagogische Hochschule) für eine Schule, die Beteiligung ermöglicht: „Nur eine Schule, die sich fürs Gemeinwesen öffnet, ist fit für unsere Beteiligungsgesellschaft“, mahnte er.

Staatssekretärin von Wartenberg nahm die Anregungen mit Interesse auf: „Ich gebe diese Anregungen gerne im Ministerium weiter“. Noch sei vieles in der Entwicklung und die finanzielle Situation setze enge Grenzen für wünschenswerte Entwicklungen. „Aber wir werden uns auf den Weg machen“, zeigte die Staatssekretärin ihre Zuversicht. Landesschülerpfarrer Dr. Wolfgang Ilg gab ihr neben den guten Wünschen für die Kultuspolitik ein Exemplar des neuen LIEDERBUCH aus dem EJW mit – „damit trotz der vielfältigen Herausforderungen noch Zeit bleibt, ab und zu ein Lied zu singen“.

Dem Beirat Jugendarbeit und Schule gehören an:

  • Wolfgang Antes, Jugendstiftung Baden-Württemberg
  • Werner Baur, Evangelischer Oberkirchenrat
  • Miriam Günderoth, Evangelische Jugend Stuttgart
  • Eckhard Geier, Evang. Schulwerk Baden-Württemberg
  • Karl Häberle, Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg
  • Ephraim Härer, PH Ludwigsburg
  • Jürgen Heimbach, Württ. Landessportbund
  • Stefan Hermann, Pädagogisch-Theologisches Zentrum (ptz) (Stuttgart)
  • Prof. Gerhard Hess, EH Reutlingen-Ludwigsburg
  • Jürgen Kehrberger, Fachlicher Leiter des EJW
  • Markus Ocker, Schlossgymnasium Kirchheim u. Teck
  • Ulrich Ruck, Schuldekan
  • Dr. Hanne Schnabel-Henke, EIBOR, Universität Tübingen
  • Felix Schreiner MdL, jugendpolitischer Sprecher der CDU Landtagsfraktion
  • Uli Steinestel, GHS Neuhausen
  • Friedemann Stöffler, Evang. Firstwaldgymnasium Mössingen
  • Wolfgang Trede, Jugend und Bildung, Landkr. Böblingen
  • Rolf Ulmer, Dekan im Kirchenbezirk Göppingen
  • Florian Wahl MdL, jugendpolitischer Sprecher der SPD Landtagsfraktion
  • Prof. Dr. Martin Weingardt, PH Ludwigsburg
  • Ida Willumeit-Reichenecker, IHK Reutlingen

Leitung des Beirats:
Uli Steinestel und Dr. Wolfgang Ilg, sowie die Referenten des Arbeitsbereichs Schülerinnen– und Schülerarbeit im EJW

Weitere Informationen:
www.schuelerarbeit.de
)

Ich bin dabei!

Ich bin dabei!

Ingo Rust

Finanzbürgermeister Stadt Esslingen

"Evangelische Jugendarbeit gehört zu den besten Schulen für Führungskräfte in Wirtschaft und Gesellschaft. Das durfte ich selbst erleben und unterstütze deshalb auch heute noch die Arbeit des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: