26.07.2012 - Autor: 

GERMAN-GAMES starten

Jugendkultur in Berlin, eine Hafenrundfahrt in Hamburg oder eine Übernachtung im Heuschober: All das gibt es bei den GERMAN-GAMES 2012 zu erleben. Am Mittwoch ist um 11.16 Uhr der Start.

Von 1. bis 11. August schicken das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (ejw) und der CVJM-Gesamtverband in Deutschland knapp 150 Jungs im Alter von 13 bis 17 Jahren auf eine Städterallye quer durch Deutschland. Auf sie warten eine elftägige Actionreise mit der Bahn und öffentlichen Verkehrsmitteln und herausfordernde Aufgaben in 16 Bundesländern und 24 Städten. Mit dem Deutschlandpass der Deutschen Bahn macht sich jede Gruppe selbstständig auf die Reise. Route, Unterkunft und Spielstrategie planen die jeweils mindestens vier Jugendlichen zusammen mit ihrem volljährigen Begleiter selbst. Bereits existierende Jugendgruppen nehmen ebenso teil wie Teams, die sich extra für die GERMAN-GAMES gefunden haben.

Demokratie begegnen, Deutschland erfahren, Gemeinschaft leben: Dieser Dreiklang beschreibt die Ziele hinter den GERMAN-GAMES. Junge Menschen besuchen Orte, an denen Demokratie gelebt wurde oder – etwa während des Nationalsozialismus – verloren ging. Sie begegnen Amtsträgern und denken über ihre eigene Einmischung als Christen nach. Sie lernen Deutschland mit seinen Metropolen, mit den unterschiedlichen Regionen und den Menschen verschiedenster Prägung kennen. Sie entdecken Spuren deutscher Geschichte und überwinden vor Ort Barrieren und Vorbehalte: Barrieren, die es in Deutschland nicht nur zwischen Ost und West, sondern genauso zwischen Stadt- und Landbevölkerung und Angehörigen verschiedener Religionen gibt. „Wir haben uns bewusst dazu entschieden, nur Jungs auf die Reise zu schicken“, sagt Projektleiter Rainer Oberländer (ejw). „Jungs, die immer mehr in der Gefahr stehen, von unserem Bildungssystem abgehängt zu werden, machen bei den GERMAN-GAMES eine Abenteuerreise mit Bildungshintergrund.“

Ständiger Begleiter ist das Tourbuch mit Aufgaben und Tipps für die Übernachtung. Die meisten Aufgaben sind nur vor Ort in den 24 Spielstädten zu lösen. Bei ihnen wird der Teamgeist der Gruppe gefördert und im Unterwegsein christliche Gemeinschaft gelebt und erlebt. Jede Gruppe hat zudem eine Partnerstadt zugeteilt bekommen, mit der sie ein soziales Begegnungsprojekt durchführt, meist in Kooperation mit den Tafelläden.

Die ersten deutschlandweiten GERMAN-GAMES werden von der „Aktion Mensch“ unterstützt. Bundesfamilienministerin Kristina Schröder hat die Schirmherrschaft übernommen. Projekte wie die GERMAN-GAMES, betont sie, förderten Gemeinschaftsgeist, Respekt und Toleranz. Diese Fähigkeiten seien grundlegend für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft.

Start am Mittwoch um 11.16 Uhr in der kleinen Schalterhalle

Startveranstaltungen gibt es am 1. August in Dresden, Hannover und Stuttgart. Die Gruppen aus Württemberg treffen sich um 11.16 Uhr in der Kleinen Schalterhalle des Stuttgarter Hauptbahnhofs. Dort erhalten sie ihre Tourbücher und beginnen ihr gemeinsames Abenteuer. Das zentrale Abschlusstreffen mit Siegerehrung ist für den 12. August in Berlin geplant. 
Zur Startveranstaltung in der kleinen Schalterhalle des Stuttgarter Hauptbahnhofs sind Eltern, Freunde und Interessierte herzlich eingeladen. Sie dauert bis etwa 12 Uhr.

Weitere Informationen und aktuelle Videoupdates gibt es unter www.german-games.info oder auf Facebook. Ein eigenes Videoteam wird die GERMAN-GAMES begleiten und alle ein bis zwei Tage einen kleinen Bericht veröffentlichen.

Ich bin dabei!

Ich bin dabei!

Christoph Zehendner

Journalist & Theologe

"Die Traditionsmarke EJW ist einzigartig: Einfallsreich, breit aufgestellt, engagiert und immer wieder überraschend. Typisch württembergisch und ausgesprochen weltoffen. Geistlich wach und politisch interessiert. Fromm, fröhlich, frisch und gut vernetzt."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: