04.02.2014

Glaube soll zum Dialog einladen

Finanzvorstand des VfB möchte Gespräch über vielfältige Lebenswirklichkeit

Ulrich Ruf, Vorstand für Finanzen und Verwaltung beim VfB Stuttgart, wünscht sich eine Evangelische Jugendarbeit, in der junge Menschen erleben, dass sie ihre Fragen offen aussprechen können. Der christliche Glaube soll zum Dialog einladen. Dies sagte er in einem Interview mit Matthias Kerschbaum vom CVJM Landesverband in Württemberg, das jetzt in dem Buch „Wir fahren zur WM – Brasilien“ erschienen ist. Ulrich Ruf, seit 1980 beim VfB tätig, erzählte, dass er in seiner Jugend in der Jungschar des CVJM war und dort auch Handball, Fußball und Indiaca spielte. „Bei den ganzen Erlebnissen haben sich ganz automatisch Glaubensfragen entwickelt. Auf jeden Fall erlebte ich, was es bedeutet, zu einer Gruppierung junger Menschen dazuzugehören und Ziel und Richtwerte zu haben. Von der CVJM-Arbeit heute wünsche ich mir, dass er mit Menschen im Gespräch sein will – ganz mit ihrer vielfältigen Lebenswirklichkeit.“ Der 58-Jährige Vater von zwei erwachsenen Kindern hat großen Anteil daran, dass der Stuttgarter Traditionsverein im In- und Ausland geschätzt wird. Er verkörpert in seinem Job Kontinuität, Zuverlässigkeit und Solidität.

Für den Ex-Nationalspieler Cacau, der in dem Andachtsbuch das Vorwort schrieb, ist die WM in seinem Geburtsland Brasilien auch eine Chance, weil sie dem Land „viele positive Potenziale“ bringt. „In diesem tollen Land läuft nicht alles gut. Es gibt Armut. Und so ist es nicht verwunderlich, dass für viele Menschen der Fußball so etwas wie ein Hoffnungsträger aus der Armut heraus ist.“ Ihm habe Gott das Talent gegeben, dass er gut Fußball spielen könne. Damit sei aber auch die Verantwortung verbunden, hart daran zu arbeiten. „Für mich als Christ gehört dies untrennbar zusammen“.

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) und der CVJM Landesverband in Württemberg laden Jugendgruppen ein, das Großereignis der Fußball-WM dafür zu nutzen, die Spiele gemeinsam in der Gruppe an besonderen Orten und Plätzen anzuschauen, gezielt andere Jugendliche dazu einzuladen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Hinweis:

Wir fahren zur WM – Brasilien
31 Fußball-Andachten
Herausgeber: Matthias Kerschbaum, Bernd Popp, Henrik Struve
96 Seiten
5,90 EUR, ab 10 Expl. 5,50 EUR

Das Buch „Wir fahren zur WM – Brasilien“ ist zu beziehen bei
buch+musik, Buchhandlung und Verlag des EJW

Ich bin dabei

Ich bin dabei

Adelheid Huonker-Wagner

Organisationsentwicklung, Coaching, Supervision

"Die evangelische Jugendarbeit ermöglicht die Entfaltung von Gaben, prägt Wertebewusstsein und Glauben, indem sie mit Angeboten, Initiativen, Projekten, Freizeiten, ... individuelle Erfahrungs-, Erlebnis- und Entfaltungsräume öffnet."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: