25.10.2005 - Autor: 

Großer Erfolg für: ka-ja gut verknüpft

1. Praxisbörse Konfirmanden- und Jugendarbeit am 22.10. in Leonberg

22.10.2005 – Knapp 200 Ehren- und Hauptamtliche erhielten neue Anregungen, um die nachhaltige Integration von Konfirmandinnen und Konfirmanden in die Gemeinde- und Jugendarbeit aufzubauen bzw. weiterzuentwickeln.


Die erste Praxisbörse für Konfirmanden- und Jugendarbeit in Württemberg fand am Samstag, 22.Oktober 2005 in Leonberg statt. Knapp 200 Personen haben das Haus der Begegnung bevölkert..


Mit diesem Praxistag erhielten Verantwortliche und Mitarbeitende neue Anregungen für die Arbeit vor Ort geben. Neben einem Impuls zum Thema wurden zwölf Seminare angeboten und vierzehn praxiserprobte Modelle in der Verknüpfung von Konfirmanden- und Jugendarbeit vorgestellt.


Der Tag bot einen Extrakt aus dem, was in den letzten fünf Jahren durch die neue Rahmenordnung für die Konfirmandenarbeit ("Mit Kindern und Jugendlichen auf dem Weg des Glaubens") in Bewegung gekommen ist: Brücken zwischen Konfirmanden- und Jugendarbeit wurden gebaut und die Vorteile erkannt.


Dieser Tag hat den ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitenden Mut gemacht, vor Ort die nachhaltige Integration von Konfirmandinnen und Konfirmanden in die Gemeinde- und Jugendarbeit aufzubauen bzw. weiterzuentwickeln. Das Ziel ist, an einer wachsenden Kirche zu bauen, damit Jugendliche auch nach der Konfirmation gerne im Lebensraum Jugendarbeit und Gemeinde bleiben und diesen wesentlich mit prägen.

Jugendliche erleben ein positiv prägendes Konfirmandenjahr, sie finden sich anschließend in der Jugendarbeit und werden die Mitarbeitenden von morgen.

Eine Wunschvorstellung? Nein! Verschiedene Beispiele aus Württemberg haben dies auf der Praxisbörse belegt.


Veranstalter waren das Evangelische Jugendwerk in Württemberg, das Pädagogisch Theologische Zentrum, das Evangelische Bezirksjugendwerk Leonberg und der Evangelische Kirchenbezirk in Leonberg. Die gelungene Zusammenarbeit diente diesem impulsreichen Tag. Die Teilnehmenden haben ein durchweg positives Feed Back hinterlassen.

Karin Schlenker-Gutbrod


Artikel aus der Stuttgarter Zeitung


Ideen, Tipps, Materialien und Infos

gibt es auf:

Ich bin dabei!

Werner Baur

Oberkirchenrat

"Jugendarbeit und außerschulische Jugendbildung sind eine wichtige und äußerst wirksame Talentschmiede unserer Gesellschaft."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: