14.10.2008 - Autor: rr

hell.wach.evangelisch.

ChurchNight-Kampagne zum Reformationstag stellt aktuelle Thesen zur Wahl





Wie soll sich Kirche verändern?

Welche Thesen würde Martin Luther heute an den Türen der evangelischen Kirche anschlagen – der Kirche, die sich auf ihn beruft?




Viele der mehr als 600 Veranstalter, die in diesem Jahr am 31.10. eine ChurchNight durchführen, haben ihr Votum abgegeben.




Aus neun vorgegebenen Thesen haben sie am 10. Oktober folgende

Top 4-Thesen gewählt:


1. Jesus hat uns beauftragt, Menschen zu "seinen Jüngern" zu machen. Das ist mehr als kirchliche Betreuung. Es meint: Menschen für Gott gewinnen und einen Lebensstil einüben der sich an dem von Jesus orientiert.


2. Gottesdienste werden von der Gemeinde gefeiert, nicht nur vom Pfarrer gehalten.


3. Neue Gemeindeformen müssen das jahrhundertealte System lokaler "Zuständigkeit" einer Ortsgemeinde ergänzen.


4. Gemeinde bekämpft unterschiedliche Formen von Armut mit aktiver politischer Einflussnahme, praktischer Hilfe und diakonischer Solidarität.


Die Wahl geht weiter!

Am Reformationstag, dem 31. Oktober, werden tausende Besucher der ChurchNight aus diesen vier Thesen ihren Favoriten wählen. Modern. Per SMS-Abstimmung. Jeder soll mitdenken – jeder kann verändern.

Das hat schon Martin Luther erkannt. Mit seinem legendären Thesenanschlag am 31. Oktober 1517 in Wittenberg hat er den Beginn der Reformation eingeläutet.

Die ChurchNight trägt seine Gedanken weiter und steht unter dem Motto "hell.wach.evangelisch". 2006 startete die Kampagne mit knapp 200 Veranstaltungen. In diesem Jahr sind bereits mehr als 600 ChurchNights für den 31.10. angemeldet. Auch in Österreich, Schweiz und Frankreich zieht die Kampagne erste Kreise.


Weitere Informationen über die ChurchNight erhalten Sie im Internet: www.churchnight.de

ChurchNight ist eine Kampagne des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg (ejw).


Kontakt:

Angela Schwarz (Projektleiterin)

Tel.: 0711 – 9781-235

Mobil: 0178 – 20 20 625

E-Mail: Angela.Schwarz@ejwue.de


Rainer Rudolph (Pressesprecher ejw)

Tel.: 0711 – 9781-218

Mobil: 0173 - 80 38 108

E-Mail: Rainer.Rudolph@ejwue.de


Das ejw ist der größte konfessionelle Jugendverband in Baden-Württemberg. Mit 308 Hauptamtlichen auf 260 Vollzeitstellen und über 42.500 Ehrenamtlichen werden in wöchentlichen Jugendgruppen über 119.000 Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene erreicht. Darüber hinaus nehmen jährlich über 500.000 junge Menschen an Bildungsmaßnahmen, Aktionen, Freizeiten, Konficamps und weiteren Veranstaltungen teil.

Quelle: www.ejwue.de/statistik

 

Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: