22.07.2011 - Eberhard Fuhr

Hilfe für die Opfer der Dürre am Horn von Afrika

UN hat offiziell den Hungernotstand erklärt

Dürre in Somalia
Erschöpft kommen Flüchtlinge in der somalischen Hauptstadt Mogadishu an. Hier werden sie in den schon bestehenden Lagern am Rande der Stadt versorgt. Ähnlich ist die Situation auch in dem äthiopischen Flüchtlingslager Dolo Oda, nur drei Kilometer von der Grenze zu Somalia entfernt.
Foto/Copyright: Diakonie Katastrophenhilfe

Gestern erreichte uns eine Nachricht direkt aus Äthiopien. Firew Ayele, der schon viele Gruppen des ejw durch Äthiopien geführt hat, war mit einem TV-Team im Flüchtlingslager Dolo Oda, einer kleinen äthiopischen Stadt, die 3 Kilometer von der somalischen Grenze entfernt liegt. Er berichtet, dass rund 300.000 erschöpfte Menschen in diesem Lager leben. 30 Prozent sind Kinder unter 7 Jahre alt und jeden Tag sterben einige an Unterernährung. „Die Flüchtlinge bewegen sich zwischen Leben und Tod oder sind fast tot“. Firew Ayele, selbst Familienvater, ist sich sicher: „Schon wenig Geld ermöglicht einem Kind mehrere Tage zu überleben.“ Er fordert uns auf, allen Freunden und Nachbarn zu berichten, was am Horn von Afrika gerade passiert. Hier sein Bericht im Originalton:

“I hope everybody heard about the news of drought in the Horn of Africa. I am just landed on Addis after 4 days work on the refuge center of the starved people from Somalia. The place of the refugees is called Dolo Oda, a small town of Ethiopia which 3 km to the border of Somalia.

The condition there is hard to believe. People are between life and death or half dead. By now there are about three hundred thousand starved people. All of them came from the stateless (non government) country of Somalia. To reach there majority of them walked more than 50km. The saddest situation is the condition of mothers walking with their kids all this distance in the hot climate of the desert without food and water. Some of them lost their kids by death on their way. About 30% of the starved people are kids below 7 years old and one every four child is dieing because of malnutrition.

There was also shortage of food in some part of Ethiopia. But the Economy of the country is much better than the previous time to resist hunger or Shortage of food. Government is distributing food from the reserve warehouses.

The UN is trying to get enough donations for this big catastrophic condition. They have only half of the aid needed for this disaster. No one is sure how the Un get the other half. Still it is late to give enough food and treatment for these needy people.

Please, do what ever you can do for the starved and helpless Somales. You can support them through the aid agencies in your country.

I believe “ The small money you contribute, makes a child to survive more days in life.”

I will go back again for two days with ZDF German Television crew.

Please, tell to all friends and neighbors what is going on in the horn. We are missing old men and women, the kids, who are the future generation of the world.”

Unsere Sorge gilt den hungernden Menschen in Ost-Afrika. Wir bleiben in engem Kontakt mit unseren YMCA-Partnern in Äthiopien und werden bei Verschlechterung der Lage geeignete Hilfsmaßnahmen zur Unterstützung der hungernden Menschen einleiten. Bis auf Weiteres empfehlen wir Sofortspenden für Medikamente und Lebensmittel an folgende Hilfsorganisationen:

Spendenkonto:

Weitere Informationen:

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) koordiniert, fördert und gestaltet die evangelische Jugendarbeit in Württemberg. Unser Ziel ist es, junge Menschen zum Glauben an Jesus Christus einzuladen, ihren Glauben im Alltag zu stärken und sie bei ihrem Engagement für Jugendarbeit und Gesellschaft zu unterstützen. Kurz gesagt: begegnen, begleiten und befähigen. Deshalb unterstützen wir Kinder, Konfirmanden, Jugendliche, Familien und (junge) Erwachsene über unsere sinnstiftenden Arbeitsbereiche, Veranstaltungen, Bildungsangebote und Reisen. Zudem bringen wir die einzelnen Jugendwerke vor Ort sowie in den Bezirken voran. Als größter konfessioneller Jugendverband in Baden-Württemberg bieten wir jährlich circa 306.000 jungen Menschen regelmäßige und circa 462.000 einmalige Angebote. Wir arbeiten selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und mit einem großen Netzwerk an Partnern. Mehr über uns erfahren Sie unter www.ejwue.de/ueber-uns/wer-wir-sind/ 

Ich bin dabei!

Ich bin dabei!

Werner Baur

Oberkirchenrat i.R.

"Verantwortung übernehmen, Bestätigung bekommen und durch die Begegnung und Auseinandersetzung mit der guten Botschaft von Jesus Christus Orientierung und einen einzigartigen Hoffnungsgrund für das Leben erhalten – dafür steht das EJW."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: