13.11.2020

Ideen für die Arbeit mit Kindern in Corona-Zeiten für November/ Dezember 2020

Bild pixabay

In verschiedenen Treffen mit Haupt- und Ehrenamtlichen haben wir Ideen für Angebote mit Kindern in den nächsten beiden Monaten November/ Dezember gesammelt.

Dabei handelt es sich nicht immer um ausgearbeitete Vorschläge. Ideen sollen euch zur Inspiration für eigene Aktionen dienen. Bei ausgearbeiteten Dingen gibt es den entsprechenden Link. Hier veröffentlichen wir die Ergebnisse.

Digitale Angebote

- Zoom-Jungschar: Eltern zur Zoomschulung einladen und bitten, ihrem Kind das digitale Endgerät zur Jungscharzeit einzurichten und zur Verfügung zu stellen. Jungschar 30 min.

- Individuelle Filme der Mitarbeitenden vor Ort drehen und Kindern zukommen lassen.

- Black-Stories erzählen über Zoom und Kinder raten lassen.

- Videodreh mit Handpuppen (Biblische Geschichten), Kinder einladen, Videos anzuschauen.

- Fortsetzungskrimi als Podcast

- Stay connected – digitale Alternativen in Zeiten der Corona-Krise: https://www.jugendarbeit.online/dpf_thema/stay-connected-digitale-alternativen/

- Die Challenge; Jungschargruppen gegeneinander antreten lassen: Einführung per Zoom; Kinder spielen für ihre Gruppe und können Lösung zurücksenden an die Spielleiter*innen.

- Bewegung einbauen, z.B. mit einer Skipping-Challenge (Seilhüpfen kann man lernen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen: per Video - www.skippinghearts.de/fuer-zuhause/)

 

Analoge Angebote

- Feuerschalen vor/ hinter dem Gemeindehaus aufstellen. Kinder in kleinen Gruppen und mit Abstand um die Feuerschalen versammeln. Gruppenzeit kürzen auf 30 min.

- „Alles im Eimer“: Jungscharprogramm (Bastelei, Spiel, Geschichte) wird in Tüten verpackt und in einen Eimer vor dem Gemeindehaus platziert. Kinder können ihre Tüte dort abholen und die Gruppenstunde zuhause erleben.

- Als Nikolaus verkleidet einzelnen Kindern Geschenke bringen.

- Knicklicht-Schnitzeljagd https://www.jugendarbeit.online/dpf_element/die-knicklicht-schnitzeljagd/

- Bibelkrimi in vier Teilen über den Advent an Kinder schicken. Wer rät den Täter/ die Täterin?

- Dorfspiel, wo Hausnummern und Haustüren Stationen des Spiels sind. Die Hausnummer führt verbunden mit einer Rechenaufgabe zur nächsten Station.

- „Walk and Talk“: sich mit einzelnen Kindern treffen und eine Runde spazieren gehen.

- Lebensphasen von Jesus als Stationenweg durch die Ortschaft.

- Familiengeländespiel.

- Gottesdienste draußen feiern.

 

Angebote digital verbunden mit analogem Erlebnis

- Schnitzeljagd mit der App „Actionbound“. Eine konkrete Idee gibt es für die Weihnachtsferien auf www.ejw-waiblingen.de

- Weihnachtsgottesdienst für Familien „live“ übertragen, Zubehör (z.B. Kerze, Gegenstand zum Mitbasteln etc.) im Vorfeld in einem Päckchen an Familien verteilen

- An einem tollen Adventsprogramm bis Weihnachten als Familie teilnehmen:www.24xweihnachten-neu-erleben.de/fuer-kinder/

- Kindern Briefe schicken am Tag, wenn Jungschar wäre. Ideen dazu: https://www.jugendarbeit.online/dpf_element/ideen-in-der-quarantaene-zeit/.Kinder schreiben ihren Mitarbeitenden eine Rätsellösung per Handy zurück.

 

Ideen für Weihnachtsfeiern

- Eine Drehorgel mieten mit Weihnachtsliedern und an verschiedenen Stellen im Ort stehen und gemeinsam mit kleinen und großen Leuten singen.

- Traktor-Weihnacht: Auf einem Traktor-Hänger als Bühne die Weihnachtsgeschichte vorspielen.

- Fackelwanderung mit Stationen zur Weihnachtsgeschichte.

- Weihnachten im Stall (zum Stall finden, auf Strohballen sitzen, Weihnachtsgeschichte hören, Geschenke verteilen)

- Stationenlauf ums Gemeindehaus zur Weihnachtsgeschichte.

 

Kontaktlose Spiele: https://www.jugendarbeit.online/dpf_thema/anderthalb-meter-spiel-kreativitaet/


Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) koordiniert, fördert und gestaltet die evangelische Jugendarbeit in Württemberg. Unser Ziel ist es, junge Menschen zum Glauben an Jesus Christus einzuladen, ihren Glauben im Alltag zu stärken und sie bei ihrem Engagement für Jugendarbeit und Gesellschaft zu unterstützen. Kurz gesagt: begegnen, begleiten und befähigen. Deshalb unterstützen wir Kinder, Konfirmanden, Jugendliche, Familien und (junge) Erwachsene über unsere sinnstiftenden Arbeitsbereiche, Veranstaltungen, Bildungsangebote und Reisen. Zudem bringen wir die einzelnen Jugendwerke vor Ort sowie in den Bezirken voran. Als größter konfessioneller Jugendverband in Baden-Württemberg bieten wir jährlich circa 306.000 jungen Menschen regelmäßige und circa 462.000 einmalige Angebote. Wir arbeiten selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und mit einem großen Netzwerk an Partnern. Mehr über uns erfahren Sie unter www.ejwue.de/ueber-uns/wer-wir-sind/ 

Ich bin dabei!

Ich bin dabei!

Thai An Vu

Informatikerin

"Es macht Freude und Hoffnung zu sehen, wie junge Menschen sich weiterentwickeln. Jugendarbeit ist für mich zu einem weiteren Stück Heimat geworden, wo es den Raum gibt, Fehler zu machen und sich auszuprobieren. Jungen Menschen wird Verantwortung zugetraut und Raum gegeben, sich zu entfalten."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: