Indiaca verbindet elf Nationen

IndiacaMobil des ejw beim 2. YMCA- Europe- Festival in Prag.

Vom 3. - 8. August fand zum 2. Mal das YMCA- Europe-Festival in Prag statt.


Indiaca goes Europe

Wie schon 2003 sollte auch dieses Mal Indiaca der sportliche Höhepunkt des Festivals werden. Also zogen wir (4 Indiacaspieler aus Herbrechtingen mit einer Verstärkung aus dem CVJM Westbund) los, um Europa unser Sportgerät näher zu bringen.


Improvisation und gute Laune

Schon die Vorbereitung der Felder wurde für uns zum Erlebnis. Es gestaltete sich zwar äußerst schwierig, Werkzeug für den Bau von Netzpfosten zu organisieren. Wir konnten dabei jedoch gleich die Erfahrung machen, die für das ganze Festival prägend war, die wunderbare Begegnung mit Menschen aus ganz unterschiedlichen Ecken Europas und der Welt. Alle Leute, die wir um Hilfe baten, waren gut gelaunt, freundlich und bemüht, uns in irgendeiner Weise weiterzuhelfen. Schließlich gelang es uns, die technischen Probleme zu lösen und wir hatten nebenbei schon einige Kontakte geknüpft.


Gemeinschaft sportlich erlebt

Die Bedeutung der Begegnung von Christen unterschiedlicher Herkunft und Prägung hob Johan Vilhelm Eltvik, der Generalsekretär des YMCA Europe, in seiner Ansprache zur Eröffnung des Festivals dann auch besonders hervor. Das Pragfestival 2003 habe das Gesicht des YMCA in Europa verändert und er sei sicher, dass auch dieses Festival die Gemeinschaft junger Christen in Europa voranbringen werde. Damit verbunden gab er jedem der rund 7000 Festivalteilnehmer den Auftrag, pro Tag mit mindestens 5 bisher unbekannten Personen Bekanntschaft zu schließen. So würden in den 6 Tagen mindestens 105000 neue Kontakte entstehen.


Grenzenlose Sport-Begeisterung

Was uns anbelangte hatten wir unseren Teil des Auftrags bald weit über das geforderte Maß erledigt. Für uns war der Sport das Mittel um Menschen zusammenzubringen. Die Indiacafelder waren fast immer voll belegt und es gelang uns, Menschen aus ganz unterschiedlichen Nationen zum Indiacaspiel zu begeistern.


Spielerisch Sprachprobleme meistern

Im gemeinsamen sportlichen Tun, konnte man mitunter ebensoviel übereinander erfahren als in manchen Gesprächen neben dem Feld. Auch leichte Sprachprobleme ließen sich im Spiel miteinander leicht meistern.


Indiaca European Open

Den Höhepunkt des Indiacaangebots sollten wie 2003 auch dieses Mal die YMCA-Europameisterschaften im Indiaca bilden. Da sich das Spektrum der Festivalbesucher jedoch seit 2003 jedoch deutlich erweitert hatte, entschloss sich das Organisationskomitee kurzerhand, diese als European Open auszutragen.


Indiaca goes europe



11 Nationen spielen Indiaca

So traten 16 Mannschaften aus 11 Nationen plus eine Weltauswahl der Länder, die mangels Teilnehmerzahl keine ganze Mannschaft stellen konnten, zum sportlichen Wettstreit gegeneinander an. Nach spannenden Spielen setzte sich am Ende das Team aus Deutschland durch und wurde knapp vor Schweden, Kosovo und England YMCA- Europameister (Teams und Ergebnisse).


Kaum deutsche Festival-Teilnehmer

Dass sich ausgerechnet die deutschen Teilnehmer durchsetzen konnten, ist insofern beachtlich, da sie doch insgesamt auf dem Festival nur eine kleine Minderheit darstellten. Deutlich wurde dies bei einer Versammlung aller deutschen Teilnehmer und Mitarbeiter. Gerade einmal 150 Personen (davon 6 aus Württemberg) hatten sich auf den Weg ins Nachbarland gemacht.


Geniale Erlebnisse

Im Beisein von CVJM- Generalsekretär Wolfgang Neuser konnte jeder Teilnehmer über seine Erfahrungen beim Festival berichten. Alle waren sich einig, dass die Woche in Prag für sie ein großartiges Erlebnis war. Es gelte nun, dies den Menschen zu Hause zu vermitteln, damit Deutschland nächstes Mal zahlenmäßig besser vertreten sei.


Eindrücke der Teamer

Für uns Indiacaspieler war es schwer, viel vom abwechslungsreichen Programm, insbesondere von den ganz unterschiedlichen Workshops, mitzukriegen. Die Tageseröffnung und der Abschluss, die jeweils auf großen Bühnen stattfanden waren für uns die Gelegenheit, Festivalluft zu schnuppern. Das unterhaltsame Programm enthielt immer wieder Impulse, den Glauben betreffend. Eine "Worshipnight" gab den Teilnehmern die Möglichkeit, in der Betriebsamkeit des Festivals zur Ruhe zu kommen.


Sportler brauchen auch mal Stille

Auch wir hatten nach anstrengendem Tag oft etwas Ruhe nötig und nutzten die "Tent Church", eine Kirche in Form einer großen Pfadfinderjurte, wie viele andere Teilnehmer als Ort der Stille und Einkehr und genossen die Andachten, die von verschiedenen Nationen ganz unterschiedlich geprägt waren.


Wir sind auch 2013 wieder dabei

Nach 6 sehr erfüllten Tagen machten wir uns auf den Heimweg. Wir hatten nicht nur Indiaca in Europa bekannter gemacht, sondern auch eine knappe Woche voller lehrreicher Erfahrungen hinter uns. Alle waren wir uns einig, dass ein mögliches YMCA-Europe-Festival 2013 nicht ohne uns stattfinden sollte.


Die ejw-Indiaca-Initiative: IndiacaMobil international - in Jugendarbeit und in Schule.

Ich bin dabei!

Ich bin dabei!

Christoph Zehendner

Journalist & Theologe

"Die Traditionsmarke EJW ist einzigartig: Einfallsreich, breit aufgestellt, engagiert und immer wieder überraschend. Typisch württembergisch und ausgesprochen weltoffen. Geistlich wach und politisch interessiert. Fromm, fröhlich, frisch und gut vernetzt."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: