20.07.2016 - Autor: Ebeerhard Fuhr (EJW)

Jugendarbeit zukunftsfähig gestalten

Foto: Archiv EJW

Ilse-Dore Seidel übernimmt Projektleitung „Kirche als lernende Gemeinschaft“

Im September 2016 beginnt die Pilotphase des neuen Projektes "Kirche als lernende Gemeinschaft“, das von der Synode der Evangelischen Landeskirche in Württemberg in der Sommersynode beschlossen wurde. Die Leitung und der Vorstand des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg (EJW) haben Ilse-Dore Seidel, bisherige Landesreferentin im CVJM Württemberg, beauftragt, die Leitung dieses Projektes zu übernehmen, das mit einer rund dreijährigen Pilotphase startet. Ziel des Projektes ist es, die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vor dem Hintergrund der Veränderungen wie Ganztagesschule, Migration und Flüchtlinge, demografische Entwicklung und Abbruch religiöser Sozialisation zukunftsfähig zu gestalten. Veränderung braucht Zeit, muss von innen kommen und benötigt eine theologisch-geistliche Grundlage, davon ist die Sozialpädagogin und Diakonin überzeugt: „Ich freue mich auf das Projekt, weil es eine qualifizierte Begleitung und Gestaltung von geistlich motivierten Veränderungsprozessen im Bereich der Evangelischen Kinder- und Jugendarbeit fördern wird. Ich wünsche mir, dass wir in den entstehenden ‚Lernenden Gemeinschaften‘ durch Verschiedenheit voneinander lernen und profitieren und möchte dazu beitragen, dass durch die Evangelische Jugendarbeit auch in Zukunft viele junge Menschen mit dem Evangelium erreicht werden.“ Seidel wird weiter auch den „Steigbügel“, die Praxishilfe für die Arbeit mit Jugendlichen, redaktionell verantworten und die Digitalisierung der Arbeitshilfen im CVJM und EJW voranbringen.

Das Projekt „Landschaften statt Inseln: Kirche als lernende Gemeinschaft“ ist eine Weiterentwicklung und Skalierung der „Learning Community“ die im EJW und im CVJM Württemberg entwickelt und schon zwei Mal erfolgreich durchgeführt wurde. Die Pilotphase des neuen Projektes wurde von bei der Sommersynode der Evangelischen Landeskirche in Württemberg am 8. Juli in Heilbronn beschlossen und wird beim EJW angesiedelt. Es ist eine Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Württemberg (AEJW), dem Württembergischen Landesverband für Kindergottesdienst, dem Pädagogisch-Theologischen Zentrum der Evangelischen Landeskirche in Württemberg (Bereich Konfirmandenarbeit und dem Amt für Kirchenmusik in Württemberg (Bereich Kinder- und Jugendchöre).

Ich bin dabei

Ich bin dabei

Rolf Lehmann

Bürgermeister a. D. / Ministerialdirektor i. R.

"Alles Geld der Welt nützt nichts, wenn es nicht Menschen gibt, die mit diesem Geld verantwortlich umgehen und sich ihren Mitmenschen, der Gesellschaft und der Schöpfung liebevoll und barmherzig als Menschen zuwenden."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: