25.10.2018 - Eberhard Fuhr (Pressesprecher des EJW)

Jung, kreativ, fröhlich: Die Reformation geht weiter

Foto: Thomas Thalmüller

Junge Leute feiern mit der „ChurchNight“ den Reformationstag 2018

Am 31. Oktober, dem Reformationstag, wird in ganz Deutschland wieder die „ChurchNight“ gefeiert. Mit Jugendgottesdiensten, Konzerten und kreativen Aktionen bekommt der Reformationstag damit einen besonderen Akzent. Der evangelische Glaube wird erlebbar. Nach den großen Feierlichkeiten zum 500-jährigen Reformationsjubiläum betonen die Veranstalter, wie wichtig es ist, diesen Anlass jung, kreativ und fröhlich zu feiern.

Das Wesentliche der Reformation deutlich machen

„Hell.wach.evangelisch.“ – so lautet der Slogan der ChurchNight-Kampagne. Damit möchten die Initiatoren aus dem Evangelischen Jugendwerk in Württemberg (EJW) auf das Wesentliche der Reformation aufmerksam machen. Sie erwarten hell erleuchtete Kirchen und junge Menschen, die die Nacht zum Tage machen und ihren Glauben feiern. Auch die Auseinandersetzung mit „ur-evangelischen“ Themen wie Gnade, Freiheit und Bibel wird bei den bundesweiten ChurchNights nicht zu kurz kommen. Die Veranstalter an den verschiedenen Orten planen beispielsweise eine „500+1-Party“, Kirchenkonzerte, Filmnächte oder bunte Kinder-Spiel-Stationen und kombinieren so Erlebnisaktionen mit Glaubenserfahrungen. Mittelalterliche Märkte, erleuchtete Kirchen und Lichtershows bringen die Nacht zum Strahlen und bieten einen angenehmen Gegenpol zu den sonst oft gruseligen und dunklen Feiern an diesem Datum.  

Luthers Entdeckungen auf der großen Bühne

Nach dem großen Erfolg 2017 gibt es auch in diesem Jahr eine Tournee des Pop-Oratorium „Luther“. Im Rahmen der ChurchNight gastiert das Musical am 31. Oktober 2018 in Fellbach (bei Stuttgart), weitere Aufführungen finden in Augsburg, Freiburg und St. Gallen (Schweiz) statt. An jedem Aufführungsort haben sich Projektchöre gebildet. Hunderte Sängerinnen und Sänger werden gemeinsam mit den Musikern und Darstellern auf der Bühne stehen und das Leben und Wirken Martin Luthers präsentieren.

Die ChurchNight im Webradio

Auch in diesem Jahr gibt es ein besonderes Format zum Reformationstag. Von 16 Uhr bis 20 Uhr sendet das ChurchNight-Radio aktuelle christliche Musik, spannende Beiträge und unterhaltsame Fakten. Per Livestream ist die Sendung im Internet zu hören, gestaltet von Ehrenamtliche aus dem EJW. Unterstützt wird die Sendung vom Göppinger Lokalradio radio fips, sowie den Verlagen Gerth Medien und SCM Hänssler.

 


ChurchNight: Vor 12 Jahren in Württemberg entstanden

Bereits seit 2006 belebt die ChurchNight-Kampagne den Reformationstag und zeigt, wie aktuell die Ereignisse und Inhalte der Reformation auch heute noch sind. Nach zwölf Jahren, in denen die Verantwortlichen im EJW viele Materialien zur Umsetzung entwickelt und die Orte bei der Durchführung unterstützt haben, wird das Projekt nun in den kommenden Jahren allein in der Verantwortung der Veranstalter vor Ort liegen. Rund 800 Veranstalter in ganz Deutschland und darüber hinaus beteiligen sich im Schnitt jedes Jahr an der Aktion. Viele Orte sehen die ChurchNight als zentralen Bestandteil ihrer Feiern zum Reformationstag und legen auch in Zukunft Wert darauf, dass dieser Tag jung, frisch und mit dem Blick in die Zukunft gefeiert wird.

Hintergrund:

Der Reformationstag ist im Jahr 2018 in neun Bundesländern ein gesetzlicher Feiertag. Die norddeutschen Bundesländer Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein haben den Reformationstag in diesem Jahr zu einem neuen, zusätzlichen gesetzlichen Feiertag erklärt. Im vergangenen Jahr war der 31. Oktober anlässlich des Reformationsjubiläums ein bundesweiter einmaliger Feiertag. In Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ist der 31. Oktober seit Jahren arbeitsfrei. Im Südwesten hatte sich der Bischof der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Frank Otfried July, im Mai dafür ausgesprochen, den Reformationstag auch zum gesetzlichen Feiertag zu machen. Der Vorschlag setzte sich aber nicht durch. Allerdings werden die Schüler am Reformationstag frei haben, denn im Südwesten sind vom 29. Oktober bis zum 2. November Herbstferien.

Kontakt:
Friederike Auracher (Projektleitung ChurchNight)
Telefon 0711 9781-235
Mobil 0176 83018325
E-Mail: Friederike.Auracher@ejwue.de

Weitere Informationen:

Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: