24.09.2014 - Autor: Jörg Titze (Evangelische Jugend Stuttgart)

KonfiCamp mit Taufen an der Adria

Beim Taufgottesdienst, ließen sich fünf Kofirmandinnen und Konfirmanden in einer bewegenden Feier im Meer taufen. (Foto: Jörg Titze/Copyright: Evangelische Jugend Stuttgart)

Evangelische Jugend Stuttgart mit neuem Konfirmandenjahrgang gestartet

KonMare 2014, so ist der Titel des neuen Konfiprojektes, das die Evangelische Jugend Stuttgart zusammen mit sieben Kirchengemeinden des Kirchenkreises Stuttgart durchführte. Am 6. September starteten 110 Konfirmanden mit 50 Mitarbeitenden, um die ersten Stunden des neuen Konfirmandenjahrgangs nicht im Gemeindehaus, sondern an der Adria, in einem Zeltlager in der Nähe Venedigs zu verbringen. Nach einer kurzweiligen Nachtfahrt startete der erste sonnige Tag mit Kennenlernen und Erkunden der Gegend rund um das Camp. In den kommenden sechs Tagen ergänzten sich Inhalte des Konfirmandenunterrichts mit tollen freizeitpädagogischen Angeboten der Evangelischen Jugendarbeit. Außerdem wurde durch das Programm Religion und Glaube für die neuen Konfirmanden spürbar und erfahrbar. Natürlich spielten auch Strand und Meer, die schöne Gegend und der kleine Ort Rosolina eine große Rolle.

Konfirmandenunterricht unter Pinien

Morgens, nach dem Frühstück, starteten die Konfis mit witzigen Bewegungsübungen und schwungvollen Lieder. Danach folgte die erste Einführung in das Tagesthema. Für diese erste „Unterrichtswoche“ waren die Themen, Heiliger Geist, Leib Christi, Taufe und Abendmahl vorbereitet. Bis zum Mittagessen fand dann täglich der Konfirmandenunterricht unter Pinien in unserem Zeltcamp statt. Es war schon erstaunlich, wie konzentriert die Gruppen arbeiteten. Nach einer Mittagspause wurde dann das gelernte spür- und erfahrbar. So batikten sich alle einen Taufschal, Körperübungen wurden angeboten, persönliche Begabungen wurden erkannt und ausprobiert, Abendmahlteller gestaltet und schwimmende Objekte gebaut und zu Wasser gebracht.

Taufgottesdienst im Meer

Beim Taufgottesdienst, ließen sich fünf Konfirmandinnen und Konfirmanden in einer bewegenden Feier im Meer taufen. Am letzten Abend wurde gemeinsam das Abendmahl gefeiert. Eindrücklich war neben der gemeinsamen Feier auch die Statements der Konfirmanden zum Abendmahl und die Erklärung zu den von ihnen gestalteten Abendmahlstellern. Bei all den wichtigen Inhalten kam das Freizeitprogramm nicht zu kurz. Sehr professionell durchgeführte spannende Quiz- und Spielshows, ein kreativer Kennenlernabend, Disco mit DJ Faith und eine eindrucksvolle Talente-Show trugen zu Erfolg von KonMare 2014 bei. Bei Spiel, Tanz, und Gesang war deutlich, diese Mischung macht den Konfis Spaß. Untergebracht war die Gruppe in einem großen Zeltcamp unter Pinien in Strandnähe.  Auch wenn das Wetter nicht immer mitspielte und das gesamte Camp in einer Nacht unter Wasser stand, war die Stimmung während der gesamten Zeit sehr gut. Dazu beigetragen hat auch das hervorragende Küchenteam, dass uns zu jeder Mahlzeit gut versorgte und jeden Abend ein frisch gekochtes Essen auf die Tische zauberte. Als besonderen Höhepunkt gab die Küche am vorletzten Abend noch einmal alles und gestaltete für alle 165 Personen ein Buffet am Strand.

Kooperation zwischen Gemeinden und Evangelischer Jugend

Es war gut zu beobachten wie die Gruppen während der Woche zusammenwuchsen, aber auch gemeindeübergreifend entstanden neue Freundschaften. Nach dieser Woche war klar, ein gelungenes Projekt, eine gute Kooperation zwischen den Gemeinden und der Evangelischen Jugend, die auf jeden Fall fortgesetzt wird. Zum Leidwesen der Teilnehmenden, mit neuen Konfirmanden. 

Bleibt die Frage, ob sich die weite Reise gelohnt hat. Die fremde Umgebung, Meeresnähe, die Verbindung von Unterricht und Freizeitpädagogik trugen wesentlich zum Gelingen von Konmare bei. Mitte September ist die Auswahl an gut erreichbaren Gegenden, an denen ein Zeltlager durchgeführt werden kann nicht besonders groß. Für 2015 ist Rosolina wieder angemietet. Die teilnehmenden Kirchengemeinden und die Pfarrerinnen und Pfarrer wollen auf jeden Fall wieder mit. Das Camp hat noch für eine oder zwei weitere Konfirmandengruppen Platz.
Möglich war dieses Projekt auch dank der großzügigen finanziellen Unterstützung durch die Stiftung von ALWA Mineralwasser.

Redaktion: Eberhard Fuhr (EJW) 

Ich mache mit!

Ich mache mit!

Thai An Vu

Informatikerin & Ehrenamtliche im EJW-Weltdienst

"Zuerst habe ich gedacht, ich bin ja schon selber Migrantin und in Migrantengemeinden aktiv. Doch in Begegnungen mit Menschen aus anderen Kulturen und in anderen Ländern habe ich einen neuen Schatz entdeckt. Es macht Spaß Erfahrungen zu teilen."

Engagiere dich!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: