07.02.2006

Landesbischof July beim Chortag

Ein kleiner Kirchentag der Popularmusik in Ludwigsburg

05.02.2006

Über 850 Menschen quer durch die Generationen erlebten in der Evang. Friedenskirche in Ludwigsburg die Abschlussveranstaltung des diesjährigen Chortags. Nach dem Gottedienst am Morgen wurden die Plätze gewechselt. Nach Singstimmen gruppiert war nun der riesige Chor zur Probe bereit. Geprobt wurden Stücke aus der neu erschienen Chormappe 2006, die die Arbeitsstelle MukuBi jährlich als Arbeitshilfe für Pop- und Gospel-Chöre und Singkreise in der Evang. Landeskirche Württemberg herausgibt. Schwerpunktmäßig enthält die diesjährige Chormappe Stücke aus dem neuen Liederheft für die Gemeindearbeit der Landeskirche "Wo wir die loben wachsen neue Lieder". Viele der Arrangements wurden von Hans-Joachim Eißler geschrieben, der dafür auch kräftigen Applaus erhielt. Er begleitete die gesamte Probenarbeit und leitete auch die Band, die zusammen mit dem LAKI-PopChor der Abschlussveranstaltung so richtig Schwung gab.


Dass sich Hans-Martin Sauter in der Rolle des Chorleiters "tierisch wohl fühlt", das war direkt zu spüren - und vor allem zu hören, denn nur solche Begeisterung bringt - neben handwerklichem Können - einen so großen Chor derart vergnügt zum Singen. Das alles empfand dann Landesbischof Frank O. July wie einen "kleinen Kirchentag der Popularmusik", der dazu noch ein Grund sein könnte, warum er gerne Landesbischof in Württemberg ist. Nicht in jeder kleinen Gemeinde kann es so spektakulär zugehen wie am Chortag in der Ludwigsburger Friedenskirche, aber das Gelernte werden die Chortagsteilnehmenden sicher mit Freude in ihre Chöre tragen. "Der Platz der Popularmusik wird in der Kirche ernsthaft nicht mehr in Frage gestellt", so Landebischof July in seinem Grußwort.

Herzlich gedankt haben zum Schluss noch Susanne Ambacher vom Arbeitskreis PopChöre und Landesjugendpfarrer Rolf Ulmer den vielen Beteiligten an diesem Tag, die in der Kirche und um die Kirche, an diesem Tag und lange vor diesem Tag sich für das Wohl der Teilnehmenden eingesetzt haben.

Der nächste Chortag wird - das ist ungewöhnlich - am 1. Sonntag im Februar 2007 wieder in Ludwigsurg in der Evang. Friedenskirche stattfinden.



Der Chortag wird veranstaltet von der

Arbeitsstelle Musisch-kulturelle Bildung (MukuBi)

im Evangelischen Jugendwerk in Württemberg

Mehr Informationen

 

Ich bin dabei!

Werner Baur

Oberkirchenrat

"Jugendarbeit und außerschulische Jugendbildung sind eine wichtige und äußerst wirksame Talentschmiede unserer Gesellschaft."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: