04.03.2012 - Autor: Katja Heimann

Mehr als 3500 Besucher beim CVJM Landestreffen 2012

Am 3.+4. März fand das CVJM Landestreffen 2012 im Glaspalast Sindeflingen statt. Zwei Tage voller Impulse und bunter Programmpunkte rund um das diesjährige Thema „Genug“.

„Herzlich Willkommen zum CVJM Landestreffen 2012! Schön, dass ihr da seid!“ So begrüßte CVJM Landesreferentin Katja Heimann die zahlreichen Besucher zum Jahreshöhepunkt des CVJM Landesverbandes Württemberg im Sindelfinger Glaspalast. Schon zuvor hatte CVJM Landesreferent Dieter Braun zu „Bibel live“ eingeladen. 300 Jugendliche lasen gleichzeitig in der Bibel und hatten die Möglichkeit, ihre Fragen zu stellen. Wer dabei war, hörte spannende Fragen und erlebte die ganz eigene Dynamik, die bei „Bibel live“ entsteht.

Dann hieß es „Bühne frei“ für das CVJM Festival. Zwei Bands, wie sie unterschiedlicher kaum sein können, begeisterten jede auf ihre Weise das Publikum. Den Beginn machten „for me and my sons“. Mit ruhigen, sanften Tönen und einer schlichten Eindringlichkeit gewannen sie die Zuhörer und luden zum Entspannen, Träumen und Nachdenken ein. Die zweite Band „sacrety“ ließ es deutlich rockiger angehen. Mit ihrem harten und druckvollen Sound begeisterten die fünf Jungs die Jugendlichen und brachten die Menge zum Kochen. So unterschiedlich beide Bands waren, spürte man doch deutlich das gemeinsame Anliegen; über die Musik den eigenen Glauben auszudrücken und den Jugendlichen Lust darauf zu machen.

news/images/2012-03-05-bpopp.jpgnews/images/2012-03-05-kicker.jpg

„GENUG“ - so lautete das Thema des Landestreffens 2012. Mit drei Handbewegungen brachte Bernd Popp, CVJM-Sekretär im CVJM München und Prediger beim Nachtgottesdienst, den Jugendlichen dieses Thema nahe. In einer eindrücklichen Predigt machte er Mut nicht „abzuwinken“, sondern „nachzusetzen“ und dran zu bleiben am Glauben und lud ein, die Hände aufzuhalten und diese immer wieder neu von Jesus füllen zu lassen. Die JuGo-Band Stuttgart gestaltete diesen Gottesdienst musikalisch und nahm das Publikum mit hinein in neue und alte Lieder.

Eine Besucherin meinte: „Ich finde es voll beeindruckend mit so vielen Leuten gemeinsam zu singen und zu wissen, dass uns eins verbindet: Unser Glaube an Gott! Und dieser Glaube muss nicht alt und verstaubt sein, sondern kann total lebendig sein. Gott schenkt mehr als genug.“

Danach machte das Nachtschwärmercafé des CVJM Mössingen seinem Namen alle Ehre. Viele Jugendliche und Mitarbeiter der CVJM aus ganz Württemberg bemerkten: „Es ist noch viel zu früh zum Gehen.“ Und genossen bei Cocktails und guten Gesprächen die besondere Atmosphäre des Abends.

news/images/2012-03-05-mwk.jpgnews/images/2012-03-05-kids2.jpg

Am nächsten Morgen startete Teil zwei des CVJM Landestreffens und die Stühle im Glaspalast füllten sich mit einem völlig anderen Publikum als am Abend zuvor. Ein Gottesdienst für Kinder und ihre Eltern, das Kids-Festival und etliche Aktiv- und Bastelstationen standen auf dem Programm. Mit dem Lied „Einfach spitze, dass du da bist“ begrüßte Daniel Kallauch die Kinder und Erwachsenen im Saal und nahm sie mit hinein in die biblische Geschichte der Hochzeit zu Kana. Mit seinen eingängigen Liedern begeisterte er jung und alt. CVJM Landesreferent Matthias Kerschbaum und Carsten Kottmann führten humorvoll durch den Vormittag.

Parallel fand in der Martinskirche in Sindelfingen ein Gottesdienst mit dem CVJM Landeschor unter der Leitung von Jamie Rankin statt. Matthias Büchle, Generalsekretär im CVJM Landesverband Baden, hielt die Mut machende Predigt.

Nach den Gottesdiensten gab es im Glaspalast ausreichend Zeit zum Basteln, Toben und Begegnen. Etliche fleißige ehrenamtliche Helfer hatten es möglich gemacht, über 40 Bastel-, Bau- und Aktionsangebote für die vielen Kinder anzubieten. Im Hüpfburg-Tunnel „Jungle-Track“, beim Bungee-Trampolin, beim Kinderschminken, beim Windräder oder Kerzengläser basteln – in den 90 Minuten wurden viele Kinderaugen zum Strahlen gebracht und den Eltern blieb genug Zeit zum Reden.

Beim abschließenden Kids-Festival begeisterten erneut Daniel Kallauch und sein Vogel Willibald, bevor Uwe Rechberger, 1. Vorsitzender des CVJM Landesverbandes, abschließende Gruß- und Segensworte sprach und zum nächsten Landestreffen am 23.+24.2.2013 einlud.

news/images/2012-03-05-dkallauch.jpgnews/images/2012-03-05-kids.jpg

<object width="500" height="254" data="http://www.youtube.com/v/rDWHjdQhK1w?version=3&amp;hl=de_DE&amp;rel=0" type="application/x-shockwave-flash">

<param name="allowFullScreen" value="true" />

<param name="allowscriptaccess" value="always" />

<param name="src" value="http://www.youtube.com/v/rDWHjdQhK1w?version=3&amp;hl=de_DE&amp;rel=0" />

<param name="allowfullscreen" value="true" />

</object>

Ich bin dabei!

Ich bin dabei!

Rolf Lehmann

Bürgermeister a. D. / Ministerialdirektor i. R.

"Die evangelische Jugendarbeit und der weltweite CVJM befähigen Menschen zu verantwortungsvollem Engagement durch Bibel und Bildung. Deshalb steht diese Jugendarbeit am Anfang aller notwendigen Veränderungen, die ein wenig Reich Gottes und Licht aus der ewigen Welt in diese dunkle und kalte Welt herein leuchten lassen."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: