24.11.2008

Mehr Frauen in Führungspositionen

Beauftragte für Chancengleichheit fordert Familienkomponente im Tarifsystem

Stuttgart. "Stereotype Rollenerwartungen und die ungleiche Verantwortungsübernahme durch Frauen und Männer für die Erziehungs-, Fürsorge- und Pflegeverpflichtungen gegenüber Kindern und alten Menschen bleiben eine wesentliche Quelle für die unzureichende Einlösung der Chancengleichheit zwischen den Geschlechtern im Erwerbsleben." Das sagte Ursula Kress, Beauftragte für Chancengleichheit der Evangelischen Landeskirche in Württemberg bei der Tagung der Württembergischen Evangelischen Landessynode in Stuttgart. Sie wies darauf hin, dass sich das Ungleichgewicht insbesondere darin bemerkbar mache, dass mehr Frauen als Männer in Teilzeit arbeiteten und dass Frauen in Führungspositionen unterrepräsentiert seien.


Deshalb habe das Büro für Chancengleichheit aktiv bei einem Boys Day mitgewirkt - einer Veranstaltung, die beispielsweise das Interesse von Jungen an Pflegeberufen wecken soll. Kress forderte unter anderem die Einführung einer familienfreundlichen Komponente im Tarifsystem, mit dessen Hilfe die Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Beruf und aktiver Familiensorge verbessert werden könnten. Die Arbeit in der Familie müsse als wertvoller Beitrag zur Gesellschaft vertreten werden, forderte Kress.


In der Evangelischen Landeskirche in Württemberg beträgt der Anteil an Kirchengemeinderätinnen 53 Prozent, an Beamtinnen 47 Prozent, im Dekanat 12 Prozent und im Leitungsgremium der Verwaltung acht Prozent.


Christian Tsalos

Pressesprecher der Evangelischen Landeskirche in Württemberg



Weitere Informationen bei: www.elk-wue.de/landeskirche/landessynode/herbsttagung-2008/

Ich bin dabei!

Werner Baur

Oberkirchenrat

"Jugendarbeit und außerschulische Jugendbildung sind eine wichtige und äußerst wirksame Talentschmiede unserer Gesellschaft."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: