10.09.2018

Michael Peters wird neuer aej-Geschäftsführer

Porträt von Michael Peters, neuer Geschäftsführer der AEJ.

Foto: privat

Der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej) hat Michael Peters als neuen Geschäftsführer des Verbands berufen.

Der diplomierte Religions- und Sozialpädagoge tritt am 1. Dezember 2018 seine Stelle in der aej-Geschäftsstelle in Hannover an.

Michael Peters wechselt vom Jugendamt des Landkreises Rotenburg (Wümme) zur aej. Dort koordinierte er als zertifizierter Jugendhilfeplaner in den zurückliegenden vier Jahren die qualitative und quantitative Planung und Steuerung der Kinder- und Jugendhilfe.

Zuvor leitete Michael Peters als Landesgeschäftsführer 10 Jahre lang die Geschäftsstelle des Landesjugendpfarramts der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Er verwaltete dort die Fördermittel nach dem Jugendförderungsgesetz und war verantwortlich für die Planung und Bewirtschaftung der landeskirchlichen Mittel für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Dabei war er zuständig für die Beratung von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und kirchlichen Gremien zu Fragen der Finanz- und Förderpolitik sowie zu jugendpolitischen Fragen und Fragen der konzeptionellen Entwicklung. Als ausgewiesener Experte vertrat Peters die Evangelische Jugend in finanz- und förderpolitischen Fragen auf Landes- und Bundesebene.

Im Rahmen seiner Leitungstätigkeit führte Michael Peters auch die Geschäfte für den Evangelisch-lutherischen Landesjugenddienst Hannover. Die Personal- und Haushaltsverantwortung für den Betrieb zweier Jugendhöfe sowie die Weiterentwicklung der Liegenschaften gehörten hier zu seinem Aufgabenbereich. Daneben engagierte er sich in der Vorstandsarbeit für den Dachverband der Evangelischen Jugend in Niedersachsen (aejn) und hatte dessen Finanzgeschäftsführung inne.

Ferner arbeitete Peters an der landeskirchlichen Konzeption zur Prävention von Kindeswohlgefährdung mit und beriet und schulte Konvente und Hauptamtlichen-Gremien der Landeskirche zum Thema.

„Mir ist es wichtig, mit engagierten Ehren- und Hauptamtlichen daran zu arbeiten, dass die evangelischen Angebote für Kinder und Jugendliche mit möglichst guten Rahmenbedingungen ausgestattet sind und in Kirche und Gesellschaft präsent sind und bleiben“, freut sich Michael Peters auf seine zukünftigen Aufgaben. Und ergänzt: „Es reizt mich, für einen Dachverband zu arbeiten, der dabei die ganze Vielfalt, Buntheit und Breite evangelischer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vertritt.

Michael Peters folgt auf Ottokar Schulz, der nach 12 Jahren das Amt des Geschäftsführers abgibt.

Die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej) ist der Zusammenschluss der Evangelischen Jugend in Deutschland. Als Dachorganisation vertritt die aej die Interessen der Evangelischen Jugend auf Bundesebene gegenüber Bundesministerien, gesamtkirchlichen Zusammenschlüssen, Fachorganisationen und internationalen Partnern. Ihre derzeit 32 Mitglieder sind bundeszentrale evangelische Jugendverbände und Jugendwerke, Jugendwerke evangelischer Freikirchen und die Kinder- und Jugendarbeit der Mitgliedskirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Acht evangelische oder ökumenische Verbände, Einrichtungen und Fachorganisationen sind als außerordentliche Mitglieder angeschlossen. Die aej vertritt die Interessen von ca. 1,35 Millionen jungen Menschen.

Weitere Informationen unter https://www.evangelische-jugend.de

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) koordiniert, fördert und gestaltet die evangelische Jugendarbeit in Württemberg. Unser Ziel ist es, junge Menschen zum Glauben an Jesus Christus einzuladen, ihren Glauben im Alltag zu stärken und sie bei ihrem Engagement für Jugendarbeit und Gesellschaft zu unterstützen. Kurz gesagt: begegnen, begleiten und befähigen. Deshalb unterstützen wir Kinder, Konfirmanden, Jugendliche, Familien und (junge) Erwachsene über unsere sinnstiftenden Arbeitsbereiche, Veranstaltungen, Bildungsangebote und Reisen. Zudem bringen wir die einzelnen Jugendwerke vor Ort sowie in den Bezirken voran. Als größter konfessioneller Jugendverband in Baden-Württemberg bieten wir jährlich circa 306.000 jungen Menschen regelmäßige und circa 462.000 einmalige Angebote. Wir arbeiten selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und mit einem großen Netzwerk an Partnern. Mehr über uns erfahren Sie unter www.ejwue.de/ueber-uns/wer-wir-sind/ 

Ich bin dabei!

Ich bin dabei!

Werner Baur

Oberkirchenrat i.R.

Die evangelische Jugendarbeit in Württemberg eröffnet jungen Menschen vielfältige Räume und Betätigungsfelder, ihre persönlichen Gaben und Talente zu entdecken, zu erproben und zu entfalten.

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: