13.10.2011 - rr

Neubau ejw-Tagungszentrum Bernhäuser Forst - mehr Raum für Bildung und Tagung

Festliche Einweihung am Sonntag im Rahmen des großen ejw-Festes. 800 Besucher erwartet.

(Stuttgart.) Am Sonntag, den 16. Oktober 2011 lädt das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (ejw) zum diesjährigen ejw-Fest ein. Bei diesem Fest wird auch der Neubau des ejw-Tagungszentrums „Bernhäuser Forst" eingeweiht. Der „Forst", zwischen Filderstadt und Leinfelden-Echterdingen gelegen, wurde 1968 von der Evangelischen Landeskirche in Württemberg gebaut und dem damaligen Jungmännerwerk für Schulungen, Tagungen und Mitarbeiterrüstzeiten zur Verfügung gestellt. Damit verbunden war die selbständige Verwaltung und Gestaltung der Tagungsarbeit. Viele ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Bereichen der evangelischen Jugendarbeit haben hier wesentliche Impulse für ihr Leben, ihren Glauben und ihre Mitverantwortung in Kirche und Gesellschaft empfangen. „Ich freue mich über dieses deutliche Signal der Landeskirche, in Jugendarbeit zu investieren. Das neue ejw-Tagungszentrum bietet optimale Rahmenbedingungen für eine innovative Bildungsarbeit.", betont Pfarrer Gottfried Heinzmann, der Leiter des ejw. Neu gebaut wurden die Küche, der Saalbereich mit einer Kapazität von bis zu 400 Plätzen, sowie vier Tagungsräume und ein neues Foyer. Der Neubau kostet rund 7,7 Millionen Euro.
Bilder aus der Bauzeit: ejwblog.de/befo/ 

Festgottesdienst mit dem Landesbischof
Das ejw-Fest beginnt um 10.30 Uhr mit einer geistlichen Matinee, die von Pfarrer Gottfried Heinzmann, Leiter des ejw und Bläserinnen und Bläsern des Arbeitsbereich Posaunen im ejw gestaltet wird. Beim offiziellen Festakt mit Grußworten wirkt die Band „For me and my sons" mit, die den diesjährigen Bandwettbewerb „EigenSinnIch" gewonnen hat. Anschließend wird eine Ausstellung mit Werken von Andreas Felger eröffnet.
Der ejw-Förderverein präsentiert das neue Buch „Einiges fiel auf gutes Land" mit vielen kurzen, ernsten und heiteren Beiträgen, die Blitzlichter der Jugendarbeit seit dem 2. Weltkrieg zeigen.

Ab 13.30 Uhr ist das ganze Haus für die Besichtigung geöffnet. Nachmittags gibt es einen Rückblick zum ejw-Jugendtag und, Informationen aus den Arbeitsbereichen des ejw, Spiel- und Sportangebote, sowie Musik mit dem Bläserteam des ejw und dem Pop-Chor „Go(o)d News".

Ab 15 Uhr serviert das Team des ejw-Tagungszentrums leckere Kuchen aus der Küche des „Bernhäuser Forst".

Die Predigt beim abschließenden Festgottesdienst um 16.30 Uhr hält Landesbischof Frank O. July.

Der Tübinger Künstler Martin Burchard wird anhand eines Modells das neue Kunstwerk für das ejw-Tagungszentrum Bernhäuser Forst vorstellen.

Das gesamte Programm gibt es unter www.ejw-fest.de



Tagesveranstaltungen sollen ausgebaut werden
Mit einer Belegung von fast 15.000 Übernachtungen und weiteren 6.000 Tagesgästen hat sich der Bernhäuser Forst zur Tagungsstätte mit großer Bedeutung für das ejw, für die Württembergische Evangelische Landeskirche und auch für Unternehmen und Verbände entwickelt. Jetzt können die Räume multifunktional eingesetzt werden. Hier erwartet das Hausmanagement unter Verantwortung von Esther Bobinger und das Evangelische Jugendwerk in Württemberg als Betreiber eine Steigerung der Nachfrage vor allem von Unternehmen aus der Region Mittlerer Neckar, da die Anordnung der Räume einen Parallelbetrieb, selbst mit mehreren Tagesveranstaltungen und Übernachtungen zulässt. „Wir gehen davon aus, dass wir noch zahlreiche neue Kunden gewinnen können, die bisher den Bernhäuser Forst „nur" als Tagungsstätte der Jugendarbeit sahen" sagt Marcus Witzke der Geschäftsführer des ejw, der für alle Häuser im ejw verantwortlich ist.

„Bildung ist kein Schnellrestaurant"
Beim Richtfest am 19. November 2010 erläuterte Alma Ulmer, Studienleiterin im Bernhäuser Forst, die Bedeutung der Bildungsarbeit des ejw. „Wir möchten jungen Menschen das nötige Werkzeug für ihre Mitarbeit im ejw, in den Kirchengemeinden und CVJMs, in Jugendgruppen und Freizeiten, in Posaunenchören und verantwortlichen Gremien mitgeben." Dabei sei mehr nötig als nur „ein paar spritzige Iden und gut gefüllte Werkzeugkisten mit ein paar Methoden". Bildung sei kein Schnellrestaurant. „Unser Anliegen und Motivation ist es, dass Menschen durch die Angebote des Bernhäuser Forst ermutigt werden, ihre eigenen Erfahrungen auch im Glauben an Jesus Christus zu reflektieren und durch die Themen der Seminare Ideen und Impulse für ihre persönliche Weiterentwicklung für die Gestaltung ihrer jeweiligen Aufgabe bekommen."
Eberhard Fuhr

upload/pdf-symbol16.jpg Sonderveröffentlichung Stuttgarter Zeitung  (pdf-Datei, 2 MB)

upload/pdf-symbol16.jpg Infoblatt Zahlen Bernhäuser Forst (pdf-Datei)

images/2011-powerpoint-16.jpg 40 Jahre Segensgeschichte Bernhäuser Forst  (ppt-Präsentation 2009)

 

Weitere Informationen:

Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: