25.02.2005

Neue Rhythmen und Formen von Gruppenarbeit gefordert

Schule erscheint Jugendlichen (noch) als wenig attraktiver Treffpunkt für Gruppen.

Das Projekt "Brücken bauen zwischen Freizeit und Gruppenarbeit" hat erste Ergebnisse veröffentlicht. Die Ergebnisse machen deutlich, dass Jugendliche neue Rhythmen und Formen von Gruppenangeboten wünschen. Interessant ist, dass das Gruppenangebot innerhalb der Schule für Jugendlichen (noch)nicht attraktiv ist. Dies untermauert die Forderung der verbandlichen Jugendarbeit, die außerschulische Jugendarbeit weiterhin im Blick zu haben, trotz der offenen Schulen.


Weitere Ergebnisse waren, dass die Grundformen ‚klassischer’ evangelischer Jugendarbeit - Gespräch, Bibelarbeit und Gebet -bei Mädchen wesentlich besser ankommen als bei Jungen. Selber gestaltetes Programm ist deutlich beliebter als von MA gestaltetes Programm.


Wichtig für die Weiterarbeit am Thema Freizeit und Gruppenarbeit ist die Erkenntniss, dass überraschend viele Jugendliche Zeit und Lust für Gruppenangebote haben die sie gestalten können und ihren Interessen entsprechen. Die Motivation zum eigenen Engagement in einer Jugendgruppe stieg aufgrund des Freizeiterlebnisses deutlich an. Kontakte halten, gemeinsame Aktionen und gute Gemeinschaftserlebnisse bei der Freizeit erscheinen hier als Schlüsselvariablen, die zum weiteren Engagement in einer Jugendgruppe anreizen.

Abschließend ist durch die Auswertung anzumerken, dass Jugendarbeit Jugendlichen dazu verhilft, unerwartet Neues bei der eigenen Person zu entdecken.


Wer Interesse an der kompletten Ergebnissen der Evaluation hat kann sich gerne bei achim.grosser@ejwue.de melden

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) koordiniert, fördert und gestaltet die evangelische Jugendarbeit in Württemberg. Unser Ziel ist es, junge Menschen zum Glauben an Jesus Christus einzuladen, ihren Glauben im Alltag zu stärken und sie bei ihrem Engagement für Jugendarbeit und Gesellschaft zu unterstützen. Kurz gesagt: begegnen, begleiten und befähigen. Deshalb unterstützen wir Kinder, Konfirmanden, Jugendliche, Familien und (junge) Erwachsene über unsere sinnstiftenden Arbeitsbereiche, Veranstaltungen, Bildungsangebote und Reisen. Zudem bringen wir die einzelnen Jugendwerke vor Ort sowie in den Bezirken voran. Als größter konfessioneller Jugendverband in Baden-Württemberg bieten wir jährlich circa 306.000 jungen Menschen regelmäßige und circa 462.000 einmalige Angebote. Wir arbeiten selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und mit einem großen Netzwerk an Partnern. Mehr über uns erfahren Sie unter www.ejwue.de/ueber-uns/wer-wir-sind/ 

Ich bin dabei!

Ich bin dabei!

Ingo Rust

Finanzbürgermeister Stadt Esslingen

"Evangelische Jugendarbeit gehört zu den besten Schulen für Führungskräfte in Wirtschaft und Gesellschaft. Das durfte ich selbst erleben und unterstütze deshalb auch heute noch die Arbeit des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: