10.04.2006 - Autor: rr

Neuer Prälat für Heilbronn gewählt

Hans-Dieter Wille wird neuer Prälat in Heilbronn

Stuttgart. Der Landeskirchenausschuss hat auf Vorschlag des Oberkirchenrates am heutigen Montag den neuen Prälaten berufen. Er folgt Paul Dieterich im Amt nach, der am 19. November mit einem Festgottesdienst in den Ruhestand verabschiedet wird.


Hans-Dieter Wille wurde 1946 im thüringischen Triptis geboren. Zehn Jahre später zieht die Familie ins Württembergische um. Wille besucht Gymnasien in Rottweil und Korntal. Von 1966 bis 1972 studiert er in Tübingen und Zürich Theologie. Nach dem Vikariat in Plieningen ist Wille von 1975 bis 1978 Repetent am Evangelischen Stift in Tübingen, anschließend Pfarrer an der Lukaskirche in Stuttgart. Von 1983 bis 1990 leitet Wille als Geschäftsführer das Institut für Praktische Theologie in Tübingen. Danach ist er Pfarrer an der Christuskirche in Korntal. Seit Juli 1995 gehört Wille als Ausbildungsdezernent im Evangelischen Oberkirchenrat der Kirchenleitung an. Darüber hinaus ist Hans-Dieter Wille Mitglied im Verwaltungsrat der Korntaler Haus- und Landschwestern sowie im Förderverein der Telefonseelsorge. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.


Die Evangelische Landeskirche ist in vier Prälaturen unterteilt: Heilbronn, Reutlingen, Stuttgart und Ulm. Diese wiederum bestehen aus insgesamt 51 Kirchenbezirken. Die Prälaten beaufsichtigen die Arbeit in den Kirchenbezirken, sie sind Seelsorger der Pfarrerinnen und Pfarrer. Außerdem wirken die Prälaten bei der Wiederbesetzung der Gemeindepfarrstellen mit. Sie nehmen mit Stimmrecht an den Sitzungen des Kollegiums des Oberkirchenrats teil. Zur Prälatur Heilbronn gehören die Kirchenbezirke Backnang, Blaufelden, Brackenheim, Crailsheim, Gaildorf, Heilbronn, Künzelsau, Mühlacker, Neuenstadt, Öhringen, Schorndorf, Schwäbisch Hall, Waiblingen, Weikersheim und Weinsberg.


Der Landeskirchenausschuss wählt die Prälaten und die übrigen Mitglieder des Oberkirchenrates. Seiner Zustimmung bedarf die Besetzung von Dekansstellen sowie anderer für die Landeskirche besonders wichtiger Stellen. Dem Ausschuss gehören der Landesbischof, der Präsident der Landessynode und drei weitere Mitglieder der Landessynode an. Im Ausschuss müssen sich mindestens zwei Laien, d. h. zwei nicht ordinierte Theologen, befinden.


Klaus Rieth


www.elk-wue.de

Ich mache mit!

Ich mache mit!

Thai An Vu

Informatikerin & Ehrenamtliche im EJW-Weltdienst

"Zuerst habe ich gedacht, ich bin ja schon selber Migrantin und in Migrantengemeinden aktiv. Doch in Begegnungen mit Menschen aus anderen Kulturen und in anderen Ländern habe ich einen neuen Schatz entdeckt. Es macht Spaß Erfahrungen zu teilen."

Engagiere dich!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: