Neuer Vorstand des ejw gewählt

Andreas Lämmle ist neuer Vorsitzender

von links nach rechts:
Benjamin Hirzel, Marcus Witzke, Kurt Klöpfer, Andreas Lämmle, Jürgen Kehrberger, Bernd Wildermuth,
Harald Endreß, Edgar Kaemper, Heidi Brose-Schilling, Sven Schal, Tina Dautel, Gottfried Heinzmann.
Es fehlen: Reiner Mack, Nina Scheeff, Uli Steinestel
Foto: Thomas Vollmer (Copyright: ejw)

Bei der Delegiertenversammlung des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg (EJW) ist heute turnusmäßig der neue Vorstand gewählt worden. Die 154 Delegierten aus ganz Württemberg wählten Andreas Lämmle aus Altensteig im ejw-Tagungszentrum Bernhäuser Forst mit großer Mehrheit zum neuen Vorsitzenden des ejw. Der 44-jährige Notar ist seit 2007 stellvertretender Vorsitzender des CVJM-Landesverbandes Württemberg und bisher schon als Vertreter dieser Gliederung Mitglied im Vorstand des ejw. Lämmle gehört zum Leitungsteam der ejw-Leitungsakademie. Seit 1992 ist er Redaktionsmitglied für den „Steigbügel.“ Von 1988 bis 2012 war er Mitarbeiter beim CVJM-Bodenseezeltlager. Wichtig ist ihm, dass die Evangelische Jugendarbeit alle jungen Menschen erreicht. "Gott liebt alle jungen Menschen in diesem Land. Wir sollten alle Wege suchen und gehen, um diese jungen Menschen in ihren Milieus zu erreichen und sie mit Jesus Christus, unsern Herrn und Heiland, bekannt zu machen" sagte er in einem kurzen Interview nach seiner Wahl. Lämmle ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

Als stellvertretende Vorsitzende wurde Tina Dautel aus Walheim neu in den Vorstand gewählt. Die 30-jährige Diplom-Verwaltungswirtin und Leiterin des Ordnungsamts der Stadt Brackenheim ist ehrenamtliche Mitarbeiterin in der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit und Mitglied im BAK des Bezirksjugendwerks Brackenheim. In den Jahren 2008/2009 hat sie die ejw-Leitungsakademie absolviert. Als 18-Jährige hätte sie sich nicht vorstellen können, in Gremien zu arbeiten. Heute hält sie neben der „zupackenden Jugendarbeit“ auch die Gremienarbeit für sehr wichtig. Für sie sei die Arbeit auf Landesebene jedoch noch etwas Neuland.

Als stellvertretender Vorsitzender wieder gewählt wurde Edgar Kaemper aus Neuhausen/Filder. Der 47-jährige Senior-Datenbank-Architekt und Vater von zwei Kindern ist seit 2004 im Vorstand des ejw. Er engagiert sich auch im Vorstand des ejw-Fördervereins, im Finanzbeirat des ejw und im Fachausschuss Jugendgottesdienste/Junge Gemeinden. In Zeiten, in denen es im ejw einige personelle Veränderungen gibt, hält er eine gewisse Konstanz im Vorstand für wichtig. Die Arbeit im ejw mache immer noch Spaß. Jugendarbeit begeistert ihn und fasziniert ihn. Für das Protokoll hat er humorvoll angekündigt: „Dies sind meine letzten drei Jahre im Vorstand des ejw.“

Als weitere Vorstandmitglieder wurden gewählt:
•    Uli Steinnestel (43 Jahre, Lehrer und Konrektor), Metzingen
•    Heidi Brose-Schilling (50 Jahre, Winzerin), Brackenheim
•    Benjamin Hirzel (25 Jahre, Unternehmensberater), Stuttgart
•    Nina Scheef (32 Jahre, Diplom-Betriebswirtin), Leonberg
•    Harald Endreß (50 Jahre, Elektrotechnikingenieur), Hardthausen-Gochsen
•    Sven Schal (41 Jahre, Prokurist in einem mittelständischen IT-Unternehmen), Pliezhausen

Hintergrund:

Der Vorstand des ejw legt die Gesamtkonzeption der Arbeit im Rahmen der von der
Delegiertenversammlung beschlossenen Richtlinienfest und  beschließt die Schwerpunktplanung der Fachbereiche auf deren Vorschlag. Er schlägt dem Oberkirchenrat die Berufung der Leiterin des ejw bzw. des Leiters des ejw auf acht Jahre vor. Er beruft die Fachliche Leiterin bzw. den Fachlichen Leiter und die Geschäftsführerin bzw. den Geschäftsführer. Er beruft auch die Landesreferentinnen und Landesreferenten und auf Antrag der Organe der Gliederungen und der Verbände. Der Vorstand beschließt die Ordnung für die Gremien des ejw und verabschiedet den Entwurf des Haushaltsplans und des Rechnungsabschlusses als Vorlage an die Delegiertenversammlung. Er verabschiedet die Dienstanweisungen für die Leiterin des ejw bzw. den Leiter des ejw, die Fachliche Leiterin bzw. den Fachlichen Leiter und die Geschäftsführerin bzw. den Geschäftsführer und die Landesreferentinnen und Landesreferenten.
Die Amtszeit des Vorstands beträgt drei Jahre. Mitglied im Vorstand kann werden, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat. Die Hälfte der gewählten Mitglieder soll nicht älter als 35 Jahre sein.

Weitere Informationen: 

<iframe src="http://www.youtube.com/embed/7XXJAK2fyqk" frameborder="0" height="337" width="599"></iframe>

Eberhard Fuhr, Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising

Ich bin dabei!

Ich bin dabei!

Rolf Lehmann

Bürgermeister a. D. / Ministerialdirektor i. R.

"Die evangelische Jugendarbeit und der weltweite CVJM befähigen Menschen zu verantwortungsvollem Engagement durch Bibel und Bildung. Deshalb steht diese Jugendarbeit am Anfang aller notwendigen Veränderungen, die ein wenig Reich Gottes und Licht aus der ewigen Welt in diese dunkle und kalte Welt herein leuchten lassen."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: