24.10.2014 - Eberhard Fuhr (Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising)

Pfadfinderarbeit in Württemberg soll wachsen

Valerian Grupp wird neuer geschäftsführender Referent beim VCP Württemberg

Der Vorstand des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg (EJW) hat gestern Valerian Grupp auf Vorschlag des Landesrat des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder in Württemberg (VCP)  als geschäftsführenden Referenten berufen. Er beginnt seinen Dienst am 1. April 2015. Der 39-Jährige Diakon und Jugendreferent folgt auf Rainer Mack, der seit 1. April 2014 als Geschäftsführer im Evangelischen Kreisbildungswerk Ludwigsburg tätig ist. Zu den Aufgaben von Valerian Grupp gehören die Leitung des Landesbüros des VCP, die Verantwortung für den Wirtschaftsplan, die Geschäftsführung der eingetragenen Vereine mit Liegenschafts- und Personalverantwortung, die Beratung der Gruppen vor Ort sowie die Mitgliedschaft in den Leitungsgremien auf Landesebene. Gemeinsam mit den ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern soll er spirituelle und inhaltliche Impulse für die Weiterentwicklung des Verbandes setzen.

Glaubensinhalte authentisch weitergeben

Valerian Grupp hat zuerst eine Ausbildung zum Altenpfleger gemacht. Nach Zivildienst und Praktika absolvierte er die theologische Ausbildung an der Evangelistenschule Johanneum in Wuppertal. Danach arbeitete er als CVJM-Sekretär beim CVJM Bayern im Missio-Point Stadeln. Von 2004 bis 2006 engagierte sich Grupp als Entwicklungshelfer beim YMCA in Kenia und führte dort als CVJM-Sekretär ein landesweites Schulungskonzept durch. Seit 1. Januar 2007 ist er Jugendreferent beim CVJM Esslingen, einer großen und sehr aktiven VCP-Gruppe in Württemberg. Seit einigen Jahren arbeitet er auch im internationalen Leitungsteams von „Miteinander für Europa“, einem Zusammenschluss von über 200 christlichen Gemeinschaften und Bewegungen mit. Dadurch habe er sehr unterschiedliche Formen der Spiritualität kennen und schätzen gelernt. „Persönlich wie beruflich ist mir der Glaube an Jesus Christus eine wichtige Richtschnur und es fällt mir leicht, Glaubensinhalte authentisch weiterzugeben und mit Jugendlichen tragfähige Antworten auf ihre Lebensfragen zu suchen“. Die ökumenische Grundlage des CVJM war in seiner beruflichen Laufbahn maßgeblich, um beim CVJM zu bleiben.
 
„Naturerfahrungen sind wohltuender Kontrapunkt“

In seiner neuen Aufgabe möchte Valerian Grupp den VCP stärker an den Schulen verankern. Mit den Leitungsgremien des VCP zusammen möchte er dazu beitragen, dass neue Gruppen entstehen. „Das erlebnisorientierte und fehlertolerante Lernen und die Erfahrungen in der Natur sind ein wohltuender Kontrapunkt zur leistungsbetonten und theorielastigen Schulwelt. Durch die
Pfadfinderarbeit lernen junge Menschen ihr Leben in der Verantwortung vor sich selbst und Gott zu gestalten. Von den Erfahrungen profitieren Pfadinder oft ein Leben lang. Damit leistet sie einen wesentlichen Beitrag zu einem gelingenden Leben“ sagte Valerian Grupp nach seiner Berufung. Er ist Vater von 3 Kindern. In seiner Freizeit segelt er gerne auf Katamaran und Yacht, geht mit dem Fahrrad auf Tour und genießt die Zeit mit seiner Frau in ihrem Teenagerhaushalt.

Hintergrund:
Der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder in Württemberg (VCP) ist ein aktiver Teil der evangelischen Jugendarbeit. Dabei sind Jugendliche und Erwachsene anderer Konfessions- oder Glaubensrichtungen selbstverständlicher Teil der Gemeinschaft. Der VCP in Württemberg ist korporatives Mitglied im EJW. Dies verpflichtet sowohl das EJW, als auch den VCP zu einer engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit, was insbesondere dadurch zum Ausdruck kommt, dass unter Wahrung der Selbstständigkeit beider Organisationen wesentliche Entscheidungen, die beide betreffen, vorher miteinander besprochen werden.

Weitere Informationen:

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) koordiniert, fördert und gestaltet die evangelische Jugendarbeit in Württemberg. Unser Ziel ist es, junge Menschen zum Glauben an Jesus Christus einzuladen, ihren Glauben im Alltag zu stärken und sie bei ihrem Engagement für Jugendarbeit und Gesellschaft zu unterstützen. Kurz gesagt: begegnen, begleiten und befähigen. Deshalb unterstützen wir Kinder, Konfirmanden, Jugendliche, Familien und (junge) Erwachsene über unsere sinnstiftenden Arbeitsbereiche, Veranstaltungen, Bildungsangebote und Reisen. Zudem bringen wir die einzelnen Jugendwerke vor Ort sowie in den Bezirken voran. Als größter konfessioneller Jugendverband in Baden-Württemberg bieten wir jährlich circa 306.000 jungen Menschen regelmäßige und circa 462.000 einmalige Angebote. Wir arbeiten selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und mit einem großen Netzwerk an Partnern. Mehr über uns erfahren Sie unter www.ejwue.de/ueber-uns/wer-wir-sind/ 

Ich bin dabei!

Ich bin dabei!

Christoph Zehendner

Journalist & Theologe

"Die Traditionsmarke EJW ist einzigartig: Einfallsreich, breit aufgestellt, engagiert und immer wieder überraschend. Typisch württembergisch und ausgesprochen weltoffen. Geistlich wach und politisch interessiert. Fromm, fröhlich, frisch und gut vernetzt."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: