17.10.2017 - Eberhard Fuhr

Profil und Kante zeigen wie Martin Luther

Jugendliche feiern den Reformationstag auf ihre Weise

An sieben Orten werden hunderte Jugendliche in Stuttgart mit der ChurchNight am Abend des 31. Oktobers ab 18.45 Uhr den Reformationstag feiern, bevor sie sich mit Shuttle-Bussen und der U-Bahn auf den Weg in die Innenstadt machen. Im Gloria-Kino erwartet sie dann eine begeisternde Show mit Film und Musik, in denen die Inhalte der Reformation zur Sprache kommen. „Frei Schnauze“ heißt das Motto der diesjährigen ChurchNight in Stuttgart. „Wir wollen klar und deutlich sagen, was Christsein heute bedeutet“, so René Böckle von der Evangelischen Jugend Stuttgart (EJUS): „Mutig Profil und Kante zeigen, für eine Welt, die uns Christen braucht. Vor 500 Jahren hat dies Martin Luther begonnen und wir dürfen und werden dies fortsetzen.“ Die Veranstaltung im Gloria-Kino ist neben dem FESTIVAL auf dem Stuttgarter Schlossplatz am 23. und 24. September für junge Menschen in Stuttgart einer der Höhepunkte der Feierlichkeiten zum 500-jährigen Reforma-tionsjubiläum. Mit dabei sind der Stuttgarter Rapper Simon S, DJ Baluxe und die Poetry-Slammerin Line.

ChurchNight ist hell, wach, evangelisch


Bereits seit 2006 feiert die ChurchNight-Kampagne den Reformationstag, zukunftsorientiert und mit dem Blick nach vorne. Neben der Veranstaltung in Stuttgart finden deutschland- und sogar weltweit rund 800 weitere ChurchNights in den Tagen rund um den 31. Oktober statt. Gerade im Blick auf das 500jährige Reformationsjubiläum in diesem Jahr wird deutlich, wie aktuell die Ereignisse der Reformation auch heute noch sind. Was ist das Wesentliche am evangelischen Glauben? Wo muss sich Kirche verändern, um auch morgen noch frisch und vital zu sein? Diese Fragen greift die ChurchNight-Kampagne auf und bringt sie an die Öffentlichkeit. Entstanden ist ChurchNight im Evangelischen Jugendwerk in Württemberg (EJW), von wo aus sie auch heute noch koordiniert wird. Doch inzwischen ist die Kampagne in ganz Deutschland – und darüber hinaus – bekannt. Schirmherr der Kampagne ist Dr. h. c. Frank Otfried July, der Landesbischof der Evangelischen Kirche in Württemberg.

Weitere Informationen:

 

 

Ich bin dabei

Ich bin dabei

Rolf Lehmann

Bürgermeister a. D. / Ministerialdirektor i. R.

"Alles Geld der Welt nützt nichts, wenn es nicht Menschen gibt, die mit diesem Geld verantwortlich umgehen und sich ihren Mitmenschen, der Gesellschaft und der Schöpfung liebevoll und barmherzig als Menschen zuwenden."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: