18.10.2017 - Autor: Eberhard Fuhr

Reformation auch nach 500 Jahren jung

Foto: Friederike Auracher (EJW)

EKD-Ratsvorsitzender unterstützt ChurchNight-Kampagne

An rund 800 Orten in ganz Deutschland und darüber hinaus wird am 31. Oktober die „ChurchNight“ gefeiert. Mit Jugendgottesdiensten, Konzerten und kreativen Aktionen bekommt der Reformationstag einen besonderen Akzent, der evangelische Glaube wird erlebbar. Gerade in diesem Jahr, in dem die Feierlichkeiten zum 500-jährigen Reformationsjubiläum jetzt ihren Höhepunkt erreichen, will die ChurchNight-Kampagne junge Menschen in den Mittelpunkt stellen und den Blick in die Zukunft richten: „Damit junge Menschen in unserer evangelischen Kirche zuhause sind und weil unsere Kirche junge Leute braucht, damit sie Zukunft hat.“, so Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Er begrüßt diese Kampagne auch als Gegenpol zum Halloween-Trend und meint: „hell.wach.evangelisch. – etwas Besseres haben wir am 31. Oktober Halloween kaum entgegen zu setzen.“

Das Wesentliche der Reformation deutlich machen

Die diesjährige ChurchNight-Kampagne steht unter dem Motto „hell.wach. evangelisch“. Damit möchten die Initiatoren aus dem Evangelischen Jugendwerk in Württemberg (EJW) auf das Wesentliche der Reformation aufmerksam machen. Sie erwarten hell erleuchtete Kirchen und junge Menschen, die die Nacht zum Tage machen und ihren Glauben feiern. Auch die Auseinandersetzung mit „ur-evangelischen“ Themen wie Gnade, Freiheit und Bibel wird bei den ChurchNights nicht zu kurz kommen. Die Veranstalter an den verschiedenen Orten planen beispielsweise Luther-Rallyes, Poetry Slams oder Mittelaltermärkte und kombinieren in ihren Veranstaltungen Erlebnisaktionen mit spirituellen Angeboten wie nächtliche Lesungen, Andachten und Jugendgottesdiensten. Bei der großen Vielfalt haben alle ChurchNights doch eines gemeinsam: Sie beteiligen junge Menschen in der Vorbereitung und Durchführung.

Botschaft Martin Luthers in zwei Minuten

In knapp zwei Minuten werden in einem neuen Videoclip grundlegende Einsichten der Reformation auf den Punkt gebracht - inspirierend und motivierend. Dieser Clip macht deutlich, dass die Reformation keine Geschichte von damals ist, sondern hochaktuell und relevant für die Zukunft unserer Kirche. Der Clip wurde erstmals öffentlich beim Reformationsfestival „…da ist Freiheit“ in Stuttgart gezeigt und ist seit dem 25. September 2017 zum freien Download auf clip.churchnight.de verfügbar. Entwickelt und produziert wurde er von der renommierten Agentur Bär Tiger Wolf aus Tübingen.

Das ChurchNight-Radio

Ein besonderes Format zur ChurchNight gibt es in diesem Jahr am Reformationstag: 12 Stunden lang sendet das ChurchNight-Radio aktuelle christliche Musik, spannende Beiträge und unterhaltsame Fakten, ergänzt durch Liveschaltungen zu den unterschiedlichsten ChurchNights in Deutschland und weltweit. Von 12 Uhr bis 24 Uhr ist das ChurchNight-Radio per Livestream im Internet unter radio.churchnight.de zu empfangen. Ehrenamtliche aus dem EJW realisieren dieses Projekt mit freundlicher Unterstützung des Göppinger Lokalradios radio fips und den Verlagen Gerth Medien und SCM Hänssler.

ChurchNight: Vor 11 Jahren in Württemberg entstanden

Die ChurchNight 2017 ist einer der Höhe- und Schlusspunkte der Feierlichkeiten zum 500jährigen Reformationsjubiläum. Bereits seit 2006 belebt die Kampagne den Reformationstag und zeigt, wie aktuell die Ereignisse und Inhalte der Reformation auch heute noch sind. Was ist das Wesentliche am evangelischen Glauben? Wo muss sich Kirche verändern, um auch morgen noch frisch und vital zu sein? Diese Fragen greift die ChurchNight-Kampagne auf und bringt sie an die Öffentlichkeit. Entstanden ist ChurchNight im Evangelischen Jugendwerk in Württemberg (EJW), von wo aus sie auch heute noch koordiniert wird. Inzwischen ist die Kampagne in ganz Deutschland – und darüber hinaus – bekannt. Schirmherr ist Frank Ottfried July, der Landesbischof der Evangelischen Kirche in Württemberg.

Weitere Informationen:

Ich bin dabei!

Ich bin dabei!

Werner Baur

Oberkirchenrat

Die evangelische Jugendarbeit in Württemberg eröffnet jungen Menschen vielfältige Räume und Betätigungsfelder, ihre persönlichen Gaben und Talente zu entdecken, zu erproben und zu entfalten.

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: