31.08.2012 - ef

Sägen, nageln und begegnen

Junge Leute aus 10 Nationen erweitern Freizeitheim des CVJM Ulm

Foto: Sabine Österreicher / Copyright: ejw-Weltdienst

Seit vergangenenen Dienstag legen rund 40 junge Leute aus 10 Nationen auf einer Baustelle in Lonsee-Radelstetten tatkräftig Hand an. Beim Jubiläums-Workcamp des EJW-Weltdienstes errichten sie eine Tenne als Gemeinschaftsraum, die von den Besuchern des Ulmer CVJM-Freizeitheimes in Zukunft genutzt wird. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) führt seit 50 Jahren jährlich Workcamps, früher „Aufbaulager“ durch, begonnen im Jahr 1962 als Zeichen der Versöhnung zwischen Deutschland und Frankreich. Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat die Schirmherrschaft für das Jubiläumscamp übernommen. „In Zeiten der Globalisierung und internationaler Wirtschaftskristen, in Zeiten des weltweiten Klimawandels, in Zeiten von Hungersnöten und Naturkatastrophen ist es wichtiger denn je, dass sich Menschen verschiedener Kulturen und von unterschiedlicher ethnischer Herkunft begegnen, aufeinander zugehen, voneinander lernen und gemeinsam nach Lösungen der Probleme suchen“ schreibt er in seinen Grußwort.

Minister Peter Friedrich besucht das Workcamp

Am kommenden Montag, den 3. September, wird Peter Friedrich (SPD), Minister für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten, auf die Baustelle kommen. Vor Ort möchte er sich über die internationale Arbeit des größten konfessionellen Jugendverbands in Baden-Württemberg und die Geschichte der EJW-Workcamps informieren. Bisher haben 116 Aufbaulager in über 20 verschiedenen Ländern auf vier Kontinenten stattgefunden, mehr als 4000 junge Menschen beteiligten sich dabei an 77 Projekten. Gebaut oder renoviert wurden ganz unterschiedliche Gebäude wie Kirchen, Gemeinde- und Rehabilitationszentren, Kindergarten, Schulen und Freizeitheime, aber auch diakonische Einrichtungen.

Jubiläumsfest im Bernhäuser Forst

Am 8. und 9. September 2012 lädt das EJW zum Jubiläum „50 Jahre Aufbaulager in das EJW-Tagungszentrum Bernhäuser Forst ein. Der Festabend am Samstag beginnt um 17 Uhr und gibt durch Fotos, Impressionen und Interviews Einblicke in die vielfältige Geschichte der Workcamps, bei der z.B. eine Pilgerherberge am Jakobsweg in Spanien, ein Kloster in Rumänien oder ein Ausbildungszentrum in Nigeria gebaut wurde. Erwartet werden Gäste, die vor 50 Jahren schon beim ersten dieser Aufbaulager dabei waren. Am Sonntag, 9. September schließt sich ab 10 Uhr ein Gottesdienst an, bei dem das „Vater unsers“ als das weltumspannende Gebet im Mittelpunkt steht. Mit einem gemeinsamen Mittagessen endet das Jubiläums-wochenende und damit auch das Internationale Workcamp.  

Weitere Informationen:
Online-Tagebuch ejw-Workcamp
Bericht in der Südwestpresse vom 21.08.2012
Bericht in der Südwestpresse vom 19.06.2012
Presse-Informationen  und -Bilder ejw-Workcamp

Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: