26.01.2009

SMP-Grundkurs in Michelbach

„Einfach klasse! - Ich würde wieder hingehen!" - 19 Schülerinnen und Schüler machen Erfahrungen fürs Leben beim SMP-Grundkurs in Michelbach.

„Wir haben in der Woche so viel gelernt, dass hätte man wohl alleine sein ganzes Leben nicht lernen können!", so das Fazit einer der 19 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim diesjährigen landesweiten SMP-Grundkurs im Evangelischen Internat in Michelbach.

Fünf Tage lang lernte die bunt gemischte Gruppe Zehntklässler aus Michelbach und Buchen die Grundlagen zur Leitung von Gruppen, Projektmanagement, Erlebnispädagogik und den Umgang mit schwierigen Kindern. Auch ein Erste-Hilfe-Kurs gehörte dazu.

Aber sie lernten nicht nur für die Schule bzw. für das Zertifikat am Ende ihrer Schüler-Mentoren-Ausbildung, sondern vor allem für das Leben (siehe Überschrift): Grundlagen des Feedbacks waren genauso Thema, als auch die Auseinandersetzung mit sich selbst - ihrer Persönlichkeit und ihrem Glauben.
Der Grundkurs ist ein Modul des Schüler-Mentoren-Programms (SMP). Zu der Ausbildung gehören noch der Besuch eines Spezialkurses und mindestens 40 Stunden Praxis. Diese 40 Stunden ehrenamtliches Engagement bringen die meisten Schüler in ihrer Schule ein. Sie organisieren z.B. verschiedene Aktionen: Eine 5er-Übernachtung, Hausaufgabenbetreuung, AGs, Workshops, ... etc.

Am Ende der Ausbildung bekommen sie ein Zertifikat, das ihnen „Soziale Verantwortung" bescheinigt und ihnen bei Bewerbungen helfen kann.
Und was sagen die Teilnehmer zu dem Kurs?

„Das wichtigste, was ich in den fünf Tagen gelernt habe ist, wie man anderen Menschen helfen kann und sie auf ihren weiteren Lebensweg vorbereiten kann!"

„Ich habe gelernt mehr Verantwortung zu übernehmen und eine Gruppe zu leiten. Die ganze Woche hat mich bestimmt auch teamfähiger gemacht und hat mir gezeigt, wie man mit seinen Aufgaben wachsen kann."

„Diese Woche war interessant und gut organisiert, aber vor allem hatte ich diese Woche einen riesigen Spaß!"

„SMP ist einfach ne tolle Sache!"

„Einfach klasse! - Ich würde wieder hingehen!"

„Ich habe gelernt, wie ich wirklich bin (Persönlichkeitstest) und wie andere mich sehen (Feedback). Schade, dass die Woche schon vorbei ist!"

Das Schülermentorenprogramm steht unter dem Motto „Soziale Verantwortung lernen". Es ist durch eine gemeinsame Initiative des Baden-Württembergischen Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport und des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg (ejw) entstanden.

Weitere Kooperationspartner sind die Evangelische Schülerinnen- und Schülerarbeit in Baden (ESB), die Katholische Studierende Jugend (KSJ) Rottenburg-Stuttgart und die Katholische Studierende Jugend (KSJ) Freiburg.

Mehr Infos gibt es unter: www.schuelermentor.de

oder bei:
Fine Dücker, Landesjugendreferentin

Webcode 2009ejw0126

Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: